Jahresverlängerung/NonImmigrant O Mehrfach

Unterforum für alle mit dem Einreisen nach und Aufenthalt in Thailand verbundenen Behördenkram-Themen wie Visumsbeantragung, Verlängerung der Aufenthaltsgenehmigung etc.
sawasdee
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 17
Registriert: Fr Mai 31, 2013 5:54 pm
Wohnort: NakhonRatschasima
Kontaktdaten:

Jahresverlängerung/NonImmigrant O Mehrfach

Ungelesener Beitragvon sawasdee » Mi Okt 02, 2013 9:26 pm

Hallo,
seit 5 Jahren pendle ich zwischen Deutschland und Thailand, d.h ca. 3-4 Monate in Deutschland, dann ca. 3-4 Monate in Thailand usw.....,
In Deutschland lebte ich im Westallgäu/Lindenberg und in Thailand 4 Jahre in NongPong, einem kleinen Dorf in der Nachbarschaft von
PhraThongKham, an der Straße 205, ca. 45 km von Korat Richtung Chayaphum. Vergangenes Jahr habe ich ein Haus in HomeGardenVilleSuranarai
in Korat gekauft. Vor 2 Wochen bin ich wieder in Thailand angekommen und habe die Absicht, nun für längere Zeit hier vor Ort zu bleiben.
Ich jetzt mit einem Non Immigrant 0 mehrfach Visum eingereist und will ein Jahresvisum beantragen, wobei ich weder Rentner (63 Jahre jung),
noch mit einer Thailänderin verheiratet bin (lebe seit 5 Jahren mit einer Thailänderin zusammen).
Ich bin soweit informiert, das ich ein Deposit von Baht 800.000 für 3 Monate machen muss und dieses Deposit 3 Monate vor Erteilung des
Jahresvisums existent sein muß.
Ich habe nun folgendes Problem: Das Deposit wurde von mir am 28.09.13 auf der hießigen Bangkok Bank gemacht, das NonImmigrant 0 Visum
läuft am 15.12.13 ab. Es gibt also eine Differenz vom 15.12.12 auf den 28.09.13. Was kann ich in diesem Fall machen?
Für konstruktive Ratschläge wäre ich sehr dankbar.
Louis

Benutzeravatar
Detlef
Thailand-Autor
Beiträge: 1999
Registriert: Do Aug 17, 2006 11:08 pm
Wohnort: Nakhon Ratchasima

Re: Jahresverlängerung/NonImmigrant O Mehrfach

Ungelesener Beitragvon Detlef » Mi Okt 02, 2013 9:48 pm

sawasdee hat geschrieben:wobei ich weder Rentner (63 Jahre jung),

Immigrationstechnisch bist du mit 63 Jahren Rentner. Anstelle des Bankguthabens kannst du auch eine von der Deutschen Botschaft ausgestellten Einkommensbescheinigung vorlegen. Über die Höhe des benötigten Einkommens müsstest du mal auf der Website der TH Immi nachschauen.
...selbst ist der Mann! (wenn man ihn lässt und wenn er kann)

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 7060
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Jahresverlängerung/NonImmigrant O Mehrfach

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Mi Okt 02, 2013 10:19 pm

Hallo sawasdee,

herzlich willkommen im Forum!

Da Du ein Mehrfacheinreisevisum hast, wäre wohl eine Kurzreise nach Malaysia vor Ablauf des Visums, ein sogenannter Visa-Run, am Einfachsten. Dann sollten die drei Monate ab dem Datum der Wiedereinreise von dort zählen.

An deiner Stelle würde ich aber mal zur Immigration gehen und fragen, was die raten. Ich kann mir vorstellen, dass die das gar nicht so eng sehen, denn es ist wohl nur schwer möglich, ein Thai Bankkonto zu eröffnen und Geld darauf zu deponieren, bevor man überhaupt in Thailand ist.

Es gibt Leute, die sagen, bei der Erstbeantragung der Jahresverlängerung werde es aus eben dem Grund von der Immigration akzeptiert, dass das Geld erst seit zwei Monaten auf dem Thai Bankkonto ist.

Die Visaverlängerung kann ab einem Monat vor Ablauf beantragt werden. Du kannst also auch noch warten, und dann wegen Verlängerung fragen. Notfalls dann halt kurzfristig vor Ablauf die Visite in Malaysia, Laos, Kambodscha etc. Für Malaysia brauchst Du kein Visum.

:prost

KoratCat

Benutzeravatar
thedi
Thailand-Reporter
Beiträge: 585
Registriert: Di Jan 25, 2011 2:24 pm
Wohnort: Bankok, Manchakiri Khon Kaen
Kontaktdaten:

Re: Jahresverlängerung/NonImmigrant O Mehrfach

Ungelesener Beitragvon thedi » Do Okt 03, 2013 7:14 am

Bei der erstmaligen Rentner-Jahresverlängerungen muss das Geld nur 2 Monate auf der Bank liegen. Die 3 Monate gelten ab der zweiten und allen weiteren Verlängerungen.

Und schon oben gesagt wurde - für die Immigration gilt jeder ab 50 als Rentner - sofern er Geld hat. Du kannst also damit rechnen, dass Dein Jahresaufenthalt problemlos durch gehen wird.


Mit freundlichen Grüssen

Thedi

sawasdee
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 17
Registriert: Fr Mai 31, 2013 5:54 pm
Wohnort: NakhonRatschasima
Kontaktdaten:

Re: Jahresverlängerung/NonImmigrant O Mehrfach

Ungelesener Beitragvon sawasdee » Do Okt 03, 2013 7:25 am

Ich möchte mich bei Allen, die mir auf meine Frage(n) geantwortet haben, recht herzlich bedanken.
Ich finde die existenz dieser Plattform sehr gut, sei es für "Neulinge" oder für "alte Hasen".

Ich werde mit der Immigration reden und ggf. bleibt ja dann immer noch die Möglichkeit des "Visaruns".

Herzliche Grüße und einen schönen Tag wünscht Euch

Louis

pumpui
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 12
Registriert: Sa Mai 15, 2010 12:13 am
Wohnort: ,pattaya,korat
Kontaktdaten:

Re: Jahresverlängerung/NonImmigrant O Mehrfach

Ungelesener Beitragvon pumpui » Do Okt 03, 2013 5:09 pm

hallo zusammen. da wir gerade beim allseits beliebten und nie langweiligen thema sind. anfang nae. jahres habe ich auch die 800000 thb auf die bank zu bringen. kann mir jemand sagen wo und auf welcher bank ich am besten investiere? werden die zinsen versteuert? mann hoert die lustigsten geschichten. bin noch ca. 1 jahr in pattaya und ziehe dann in unser haus nach korat. bin fuer jeden guten tip dankbar... :wie pumpui

Benutzeravatar
thedi
Thailand-Reporter
Beiträge: 585
Registriert: Di Jan 25, 2011 2:24 pm
Wohnort: Bankok, Manchakiri Khon Kaen
Kontaktdaten:

Re: Jahresverlängerung/NonImmigrant O Mehrfach

Ungelesener Beitragvon thedi » Do Okt 03, 2013 6:40 pm

Die Wahl der Bank hängt in erster Linie davon ab, welche Bank in Deiner Nähe eine Filiale hat - und ob Dir dort jemand ein Konto eröffnet. Leider ist es immer noch so, dass dies von Filiale zu Filiale anders gehandhabt wird. Oft auch von Beamten zu Beamten in der gleichen Filiale.

Kasikorn, Bangkok Bank, Siam Commercial Bank sind die von den meisten Farangs verwendeten Banken.
Weniger geeignet sind Omsin und die Landwirtschaftsbank der Regierung. Diese haben keine internationale Beziehungen. D.h. man kann nicht aus DACH Geld mittelst SWIFT Transfer auf Konten dieser Banken überweisen.

Die Immigration verlangt an einigen Orten ein Sparheft, keine Festanlage (fixed account). Auch das ist uneinheitlich und von Ort zu Ort - oder von Beamten zu Beamten verschieden, oder von deren Tagesform abhängig. Ein Sprarbüchlein (püa ri-ek) wird aber auf jeden Fall akzeptiert.

Fixed account habe etwas bessere Zinsen - aber überwältigend ist das nicht. Für fixed account gibt es keine ATM Karte - und das ist ein wesentliches Argument für ein tiefverzinstes normales Sparheft. Denn ohne ATM Karte sollte man nie aus dem Haus gehen. Bei einem Unfall kann so eine Karte lebensrettend sein oder einen vom Gefängnis verschonen. Denn wer Cash (oder ATM) vorweisen kann, wird im Spital besser behandelt und kann sogar polizeiliche Untersuchungen stoppen, wenn er sich mit den Geschädigten einigen kann. Letzteres hat nichts mit Korruption zu tun, sondern ist eine Eigenheit des Gesetzes hier: Schadenbegrenzung geht vor Strafe - und wo kein Kläger ist, ist auch kein Richter.

Der langen Rede kurzer Sinn: mache ein normales Sparheft, mit ATM Karte, bei der erst besten Bank in Deiner Nähe, die Dir das macht. Und wenn die erste nicht will, gehe einfach zur nächsten. Irgend wo klappt es dann schon.

Und eröffne das Konto auf Deinen Namen, nicht auf Doppelnamen mit Deiner Frau, sondern nur Dein Name. Nur das akzeptiert die Immigration. Du kannst aber natürlich Deiner Frau eine ATM Karte für das Konto geben. Dann kann sie auch davon abheben, wann immer sie Geld braucht, so als wäre es ihr Konto.


Mit freundlichen Grüssen

Thedi

pumpui
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 12
Registriert: Sa Mai 15, 2010 12:13 am
Wohnort: ,pattaya,korat
Kontaktdaten:

Re: Jahresverlängerung/NonImmigrant O Mehrfach

Ungelesener Beitragvon pumpui » Fr Okt 04, 2013 9:30 am

danke dir fuer deine infos...damit kann mann was anfangen...bleibt nur noch meine frage ob ich bargeld einzahle oder aus germany ueberweise was ich nicht will...denke auch hier in pattaya ist mann lockerer was bargeld betrifft. in korat z.b. haben sie bei meiner einzahlung jeden !!! schein kopiert...gruss aus nongprue...uwe

Benutzeravatar
thedi
Thailand-Reporter
Beiträge: 585
Registriert: Di Jan 25, 2011 2:24 pm
Wohnort: Bankok, Manchakiri Khon Kaen
Kontaktdaten:

Re: Jahresverlängerung/NonImmigrant O Mehrfach

Ungelesener Beitragvon thedi » Fr Okt 04, 2013 5:12 pm

Ich weiss von einem Deutschen der kürzlich 2.5 Mio Baht zuerst bei Super Rich von Euro in Baht gewechselt hat und dann mit dem Bargeld auf seine Bank gegangen ist und es dort auf sein Konto einbezahlt hat. Er musste zum Chef ins Büro, erklären und unterschreiben, aber schlussendlich ging es OK.

Überweisungen aus DE haben den Vorteil, dass sie nachvollziehbar sind. Wenn Dein Geld also keusch ist, dann ist dieser Weg vorzuziehen.

Mit freundlichen Grüssen

Thedi

Beuschel
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 155
Registriert: Sa Mär 14, 2015 8:18 pm
Wohnort: Don Samakee, Ban Prang, Nakhon Ratchasima
Kontaktdaten:

Re: Jahresverlängerung/NonImmigrant O Mehrfach

Ungelesener Beitragvon Beuschel » Do Jan 28, 2016 5:16 pm

habe gestern mein erstes Jahresvisum bei der Immigration machen wollen.
Der zwar freundliche Beamte bestand bei der Anlage auf dem Bankkonto auf die mindeste Dauer von 3 Monaten.
Da ich das Konto Ende Nov. eröffnet hatte und das Geld deponiert habe reichte ihm das nicht aus.

Habe ihn darauf hingewiesen das es doch bei der ersten Beantragung üblicherweise reichen sollte.
Half aber nichts.

Für mich nicht so schlimm da ich Mitte Feb. einen ersten Trip in die Schweiz mache , und dann halt nochmals ein
3 Monats Visum löse.

Gruess Beuschel

Benutzeravatar
thedi
Thailand-Reporter
Beiträge: 585
Registriert: Di Jan 25, 2011 2:24 pm
Wohnort: Bankok, Manchakiri Khon Kaen
Kontaktdaten:

Re: Jahresverlängerung/NonImmigrant O Mehrfach

Ungelesener Beitragvon thedi » Do Jan 28, 2016 7:08 pm

Beuschel hat geschrieben:habe gestern...

Also ... gestern war Mittwoch, das könnte der Grund gewesen sein. :roll:

Spass bei Seite. Lass Dich nicht entmutigen. Solche Spitzfindigkeiten, wie beim ersten mal nur 2 Monate auf dem Konto, sind nicht allen Beamten bewusst - oder werden nicht von allen Chefen, welche die Verlängerung schlussendlich unterschreiben müssen, akzeptiert. Einige Büros haben auch einfach eine etwas andere Auslegung der Regeln. Ja, es gibt hier Willkür. Das sind Tatsachen, mit denen man hier leben muss. Aber im grossen ganzen geht es doch ganz ordentlich.

Ist ja bei Dir nochmals gut gegangen, da Du sowieso nochmals in die Schweiz gehst. Ein Reentry-Permit wäre nur unwesentlich günstiger als ein neues Visa.


Mit freundlichen Grüssen

Thedi

Khun Hans
Thailand-Entdecker
Beiträge: 306
Registriert: Fr Mai 25, 2007 1:16 pm
Wohnort: Na Paeng A. Na Pho Buriram 31230
Kontaktdaten:

Re: Jahresverlängerung/NonImmigrant O Mehrfach

Ungelesener Beitragvon Khun Hans » Fr Jan 29, 2016 3:45 pm

@ Beuschel
Wenn Du eh in die Schweiz gehst, mache doch gleich ein Non Immigrant Multible. Das heisst zwar, alle 90 Tage schnell raus, aber wenn Du es richtig machst, bist Du mit diesem Visa 15 Monate hier, ohne dich mit der Immi rumschlagen zu müssen. :oops:
In der Schweiz reicht es, wenn Du das Bankbuch von hier vorweist, mit dem Geld drauf, egal wie lange es drauf ist..mach es in Basel, geht am einfachsten.
Wenn Du denn willst. :?:

Und wer weiss, was in einem Jahr wieder für Vorschriften sind... :prost

Gruss Khun Hans

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 7060
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Jahresverlängerung/NonImmigrant O Mehrfach

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Di Mär 29, 2016 4:45 pm

Beuschel hat geschrieben: Beitrag vom 28 Jan 2016 17:16:
habe gestern mein erstes Jahresvisum bei der Immigration machen wollen.
Der zwar freundliche Beamte bestand bei der Anlage auf dem Bankkonto auf die mindeste Dauer von 3 Monaten.
Da ich das Konto Ende Nov. eröffnet hatte und das Geld deponiert habe reichte ihm das nicht aus.

Habe ihn darauf hingewiesen das es doch bei der ersten Beantragung üblicherweise reichen sollte.
Half aber nichts.


Bleibt nur zu vermuten, dass der eine Monat zur Eröffnung eines Kontos und Einzahlung bereits ab der ursprünglichen Ankunft in Thailand bei der zu verlängernden Aufenthaltsgenehmigung gezählt wird, und nicht erst ab dem letzten Grenzgang. ;)

Beuschel hat geschrieben: Beitrag vom 14 Okt 2015 23:07:
Wir sind im September für 2 Wochen in Korat gewesen.


Schwer vorzustellen, dass sie dir nicht einen Monat ab (erster) Ankunft Zeit eingeräumt haben (sollen), um ein Konto zu eröffnen und das Geld hierher zu überweisen. Dieser um einen Monat verkürzte Zeitraum, den man das Geld bei Erstantragstellung auf der Bank haben muss, gilt scheinbar nur für die, die nicht bereits länger im Land sind, kurze Abwesenheiten für Grenzgänge ausser acht lassend.

Beuschel
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 155
Registriert: Sa Mär 14, 2015 8:18 pm
Wohnort: Don Samakee, Ban Prang, Nakhon Ratchasima
Kontaktdaten:

Re: Jahresverlängerung/NonImmigrant O Mehrfach

Ungelesener Beitragvon Beuschel » Di Jun 07, 2016 12:00 am

Heute hatte ich meinen zweiten Anlauf auf der Immi für das Jahresvisum.

um 13:30 gings rein, um 14:12 wieder raus, aben noch ohne neues Visum.

Zuerst gings zu der Empfangsdame. Nachdem Sie im zweiten Anlauf das aktuelle Visum gefunden hatte entlies Sie uns zum Tisch des jungen Papiertigers. hier das Formular betreffend Infos zum Overstay ausfüllen und unterzeichnen. Dann zur Kopiererin, da nebst der Bankbescheinigung auch das Bankbüchlein kopiert sein sollte. Bei Mietvertrag angelangt, meine Kopie zurück bekommen, diese müsse noch mit Marken !! bestückt werden und erneut kopiert werden, also nochmals zur Kopierdame.

Dann hatten wir alles beisammen und es ging erneut zur Empfangsdame. Nun begann das Dilema. Als Sie die Mietunterlagen prüft missfällt Ihr, das der Mietvertag von der Vermieterin unterschrieben war, wir aber das Hausbuch ihres Mannes in Kopie beigelegt haben (Nur er steht im Hausbuch unses Hauses.) Es sei also zwingend das wir eine Kopie ihres Hausbuches und ID beibringen. Mit einem Lächeln meinte Sie noch zu meiner Frau das es Schade sei, da doch die Bankbestätigung nur heute gültig sei, es sei aber bis 15:30 geöffnet. Wir verabschieden uns noch höflich, für mich war aber klar, das wir uns nochmals wiedersehen werden.

Wir rufen also mal telefonisch unsere Vermieterin an betreffend dem Hausbuch. Sie Hilfsbereit von der Arbeit weg nach Hause und uns die Unterlagen im Briefkasten deponiert. Wir ins Auto und zurück nach Choho, Unterlagen fassen und wieder zurück Richtung Immi. dabei am Hin und Rückweg durch eine Polizeikontrolle und knapp vor Ladenschluss um 15:26 wieder in die Immi reinspaziert, der"netten" Dame die neuen Unterlagen zur Ansicht überreicht und tatsächlich eine Nummer erhalten. Es war Nummer 30, die letzte des Tages.

Bei der Visumbeamtin gings dann aber erneut um den Mietvertrag, da dieser auf Meine Frau ausgestellt war musste nun noch ihr Hausbuch und ID und als Beweis das ich auch dort lebe die Heiratsurkunde beigebracht weden. Hatte zum Glück alles dabei.

Dann ging das grosse Stempeln los und nach dem bezahlen der 1900 Bath sind wir mit meinem ersten Jahresvisum um 15:56 wieder rausspaziert.

Gruess Beuschel

Edit von Admin: Text mit Leerzeilen aufgelockert.


Zurück zu „Thailand-Visa“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste