Erstbeantragung Jahresvisum - Unterlagen 2021?

Unterforum für alle mit dem Einreisen nach und Aufenthalt in Thailand verbundenen Behördenkram-Themen wie Visumsbeantragung, Verlängerung der Aufenthaltsgenehmigung etc.
Dieter1501
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 27
Registriert: Do Nov 26, 2015 10:01 am
Wohnort: Khamsakaesaeng / Stuttgart

Erstbeantragung Jahresvisum - Unterlagen 2021?

Ungelesener Beitragvon Dieter1501 » Fr Jan 22, 2021 8:42 am

Hallo Zusammen,

ich bin im Dezember 2020 mit einem Non-O Visum eingereist und nach 14 Tagen ASQ-Hotel leben wir derzeit im Haus meiner Frau/Schwiegereltern hier Nähe Korat. Wir sind am überlegen unseren Aufenthalt zu verlängern - dafür benötige ich ja dann wohl ein Jahresvisum. Ich bin jetzt 60 Jahre alt, habe seit über einem Jahr ausreichend Geldmittel auf dem Thai-Sparkonto und auch mal prophylaktisch ein pol. Führungszeugnis mitgebracht.

Ich hoffe, das von euch jemand die mehr oder weniger aktuellen Bedingungen hier auf der Korat-Immi kennt.

Nach meinen Recherchen benötige ich:
- 2 Passbilder
- TM.7 Formular
- Kopie Pass incl. Seiten Visum und Einreisestempel und TM.6
- Kopie Hausbuch - muss die Kopie noch v. meiner Frau / Schwiegermutter unterschrieben werden?
- Kopie Heiratseintragung
- Kopie ID-Card meiner Frau
- Bilder mit meiner Frau vor und in dem Haus - Lagebeschreibung/Anfahrtsskizze des Hauses
- Bankbestätigung und Kopien Bankbuch (tagesaktuell)

Welche Unterlagen/Dokumente benötige ich noch (man hört so viel Verschiedenes)
- pol Führungszeugnis
muss das noch übersetzt werden?
muss das von der Botschaft beglaubigt werden?
- Gesundheitsattest
kann man doch sicher hier im St. Mary oder im Bangkok Ratchasima bekommen?
- Lebenslauf
reicht dann englisch?

- noch was vergessen ?

Vielen Dank

Gruß Dieter

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6813
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Erstbeantragung Jahresvisum - Unterlagen 2021?

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Fr Jan 22, 2021 10:05 am

Moin Dieter,

welche Art von "extension of stay" (Verlängerung der Aufenthaltsgenemigung) willst Du beantragen? Davon hängt ab, welche Unterlagen Du brauchst.

In erster Linie ist da dein Bankguthaben oder durch Bescheinigung der deutschen Botschaft nachgewiesenes monatliches Einkommen bzw. regelmäßige monatliche Überweisungen von D aufs Thai Sparbuch maßgebend.

Für die "retirement"-Verlängerung (Ruhestandsverlängerung, häufig als Rentnervisum bezeichnet) brauchst Du 800.000 Baht auf dem Sparbuch oder durch Bescheinigung der deutschen Botschaft nachgewiesenes monatliches Einkommen von 65.000 Baht bzw. regelmäßige monatliche Überweisungen von D aufs Thai Sparbuch in der Höhe, oder eine Kombination von beidem, die im Endeffekt auf 800.000 Baht im Jahr hinauslaufen.

Für die "Thai wife"-Verlängerung (Ehestandsverlängerung, häufig als Heiratsvisum bezeichnet) brauchst Du 400.000 auf dem Sparbuch oder 40.000 Baht oder durch Bescheinigung der deutschen Botschaft nachgewiesenes monatliches Einkommen bzw. regelmäßige Überweisung in der Höhe vom Ausland aufs Thai Sparbuch. Aber bei der gibt es noch etliche Fallstricke, weil die Immi Aufenthaltsgenehmigungen aufgrund von Scheinheiraten ausschließen möchte.

Die Bearbeitungszeit ist bei der "retirement"-Verlängerung am selben Tag, kann abgewartet werden. Die Entscheidung wird sofort von der jeweiligen Sachbearbeiterin hier in Korat getroffen.

Bei der "Thai wife"-Verlängerung müssen alle Dokumente und der Antrag 2-fach eingereicht werden, da die Entscheidung in Bangkok getroffen wird. Und Du musst auch mindestens noch ein zweites Mal, so nach etwa 6 Wochen zur Immi, um den Stempel abzuholen.

Jeder wird dir da zur "retirement"-Verlängerung raten. Die ist wesentlich einfacher und erfordert weniger Dokumente. Um Verwirrung zu vermeiden, werde zumindest ich hier keine Einzelheiten ausführen, so lange nicht klar ist, welche Verlängerung Du anstrebst.

:prost

Klaus

Dieter1501
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 27
Registriert: Do Nov 26, 2015 10:01 am
Wohnort: Khamsakaesaeng / Stuttgart

Re: Erstbeantragung Jahresvisum - Unterlagen 2021?

Ungelesener Beitragvon Dieter1501 » Fr Jan 22, 2021 2:04 pm

Erst einmal Danke für die turboschnelle Antwort.

Ich würde die retirement Variante (800.000 THB) vorziehen, entspr. Bankguthaben ist auch schon länger als 3 Monate auf dem Bankbuch; wir starten derzeit mit dem Hausbau bzw. den Planungsarbeiten dafür.
Bin halt noch nicht ganz retired und wir müssen spätestens nach Ostern wieder nach D und wollen dann im November wieder hierher zurück kommen (reentry permit?)

Gruß Dieter

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6813
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Erstbeantragung Jahresvisum - Unterlagen 2021?

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Fr Jan 22, 2021 4:55 pm

Soviel ich weiss:

- TM.7 Formular mit 1 Passbild auf Rückseite geklebt.
- Kopie Pass incl. Seiten Visum und Einreisestempel und TM.6
- Kopie Hausbuch Frau / Schwiegermutter- (muss für die Verlängerung nicht sein, schadet aber nicht)
- Kopie Heiratseintragung (muss für die Verlängerung nicht sein, schadet aber nicht)
- Kopie ID-Card meiner Frau (muss für die Verlängerung nicht sein, schadet aber nicht)
- Bankbestätigung und Kopien Bankbuch (tagesaktuell)

Alle Kopien müssen von dir unterschrieben werden.

T.M.30-Meldung deiner Frau oder Schwiegermutter über deine Aufnahme als Gast, wenn nicht bereits erfolgt. Die muss/musste von deiner Gastgeberin mit Einreichen von (von ihr unterschriebenen) Kopien von ID-card und Hausbuch gemacht werden. Eventuell kassieren sie jetzt 800 Baht für ein Versäumnis.

Dann wollen sie noch 1.900 Baht Bearbeitungsgebühr für die Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis.

Re-Entry Permit:
- Ein farbiges Passbild auf dem ausgefüllten TM-8-Formular
-Kopien des Reisepasses mit Bildseite, Visumsverlängerung, letztem Einreisestempel, (und evtl. auch von TM.6)

Die Gebühr hängt von der Zahl der beantragten und erlaubten Wiedereinreisen ab: von 1.000 - 3.800 Baht.

Geltungsdauer für Wiedereinreisen nur solange Verlängerung der Aufenthaltsdauer gewährt wurde! Bei späterer Rückkehr verfallen Re-Entry-Permit und Verlängerung der Aufenthaltsgenehmigung. Dann wird ein neues Visum von einem Thai Konsulat im Ausland gebraucht etc. Notfalls kann man dann mit dem Visa-Waiver einreisen und dann hier eine Umwandlung in ein Non-O-Visum und Verlängerung beantragen. Ich kann mir aber vorstellen, dass nicht nur das sondern das auch das normale Wiedereinreisen wegen dem Coronavirus gar nicht mehr so einfach ist, man wieder in Quarantäne muss.

Dieter1501
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 27
Registriert: Do Nov 26, 2015 10:01 am
Wohnort: Khamsakaesaeng / Stuttgart

Re: Erstbeantragung Jahresvisum - Unterlagen 2021?

Ungelesener Beitragvon Dieter1501 » Sa Jan 23, 2021 11:52 am

Vielen vielen Dank

TM30 hat meine Frau online gemacht - da mache ich dann sicherheitshalber einen Screenshot und drucke diesen aus.

Der reentry-permit erspart ja nur die Visabeantragung in D - Non-O Visa stellen derzeit nur die Konsulate Frankfurt und München, sowie die Botschaft in Berlin aus - das lief im Nov. etwas suboptimal, du bekommst dort (Fra) keinen ans Telefon und auf Emails wird nicht geantwortet - sind wohl etwas unterbesetzt. COE-Antrag - der lief allerdings online sehr smooth innerhalb von 2 Tagen durch) und Quarantäne hier in einem ASQ-Hotel sind Stand heute bei allen Einreisen obligatorisch - da müssen wir dann sehen, wie die Bedingungen im Nov. (hoffentlich dann mit absolvierter Impfung) sind - da besteht bei mir eher die Sorge, dass es wieder Einschränkungen im Flugverkehr gibt - in der EU gibt es ja schon wieder die ersten Einreisebeschränkungen für bestimmte Länder - die KLM hat schon angekündigt, entsprechenden Langstreckenflüge einzustellen; lohnt sich dann halt nicht.

Gruß Dieter :wave

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6813
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Erstbeantragung Jahresvisum - Unterlagen 2021?

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Sa Jan 23, 2021 2:15 pm

Dieter1501 hat geschrieben:TM30 hat meine Frau online gemacht - da mache ich dann sicherheitshalber einen Screenshot und drucke diesen aus.


Die Bestätigung (receipt of notification) mit deinem Namen und der Adresse solltest Du in den Pass heften. Das haben sie bei mir gemacht.

Dieter1501
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 27
Registriert: Do Nov 26, 2015 10:01 am
Wohnort: Khamsakaesaeng / Stuttgart

Re: Erstbeantragung Jahresvisum - Unterlagen 2021?

Ungelesener Beitragvon Dieter1501 » Mi Feb 03, 2021 9:35 am

So - gestern haben wir den Trip zur Immigration erledigt. Ich stelle nochmal zusammen, was dort gestern letztendlich für die Variante Retirement benötigt bzw. angefragt wurde.

- TM.7 Formular mit 1 Passbild auf Rückseite geklebt. - Formular erhält man auch dort
- Kopie Pass Bildseite incl. Seiten Visum und Einreisestempel und TM.6
- Kopie Hausbuch Frau / Schwiegermutter - alle relevanten Seiten
- Kopie ID-Card meiner Frau - gut wäre gewesen auch die Kopie der ID-Card meiner Schwiegermutter dabei gehabt zu haben, da beide als Besitzer im Hausbuch stehen (2 Teilgrundstücke).
- T.M.30-Meldung bzw. bei uns hat die Kopie der Online-Seite der Immi genügt (Bestätigung verschicken sie wohl nicht immer)
- Bankbestätigung über den tagesaktuellen Saldo, Bankausdruck aller Transaktionen der letzten 6 Monate (jeweils 100 Baht Gebühr bei der BKK) und Kopien ALLER Seiten im Bankbuch (tagesaktuell) - Diesbzgl. sind sie hier sehr pingelig

Alle Kopien müssen unterschrieben werden.

Nehmt besser auch das Hausbuch, Bankbuch etc. mit - falls was fehlt; schräg gegenüber der Immi ist ein kleiner Laden mit Kopierservice

- Zusätzlich habe ich ein Formular erhalten, mit dem ich die Art des Geldmittelnachweises (Rente, Deposit auf Thai-Bank oder gemischt) incl. aktueller Höhe des Bankkontos bestätige, in dem auch nochmal darauf hingewiesen wird, dass bei der Deposit Variante min. 800.000 THB auf dem Konto während der Laufzeit verbleiben müssen.
- Zusätzlich ein Formular, dass über die rechtlichen Bestimmungen (Geldstrafen, Einreisebann, Blacklist etc.) bzgl. Overstay und anderen Verfehlungen aufklärt.
Diese Formulare müssen ebenso unterschrieben werden.

1.900 Baht Bearbeitungsgebühr für die Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis.

Re-Entry Permit:
- TM-8-Formular mit Passbild - Formular erhält man auch dort
- Kopien des Reisepasses mit Bildseite, Visumsverlängerung, letztem Einreisestempel, (und evtl. auch von TM.6)

Re-Entry konnte ich zusammen mit dem Retirement gleich mitmachen.
1.000 Baht Bearbeitungsgebühr für das Single Entry.

Der ganze Prozess lief gut organisiert ab - Dauer: Formulare ausfüllen und zusätzliche Kopien 0,5h - Bearbeitung innen ca. 1h
Personal dort sehr nett - freundliche Atmosphäre - direkte Begrüßung der "Stammgäste".


Zurück zu „Thailand-Visa“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste