Windows 10-schnüffeln reduzieren

Für alle Geschicke und Ungeschicke mit dieser doch so gern verwendeten Software, gleich ob englische oder deutsche Version
KlongRatte
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 100
Registriert: Mo Okt 12, 2020 11:29 pm

Windows 10-schnüffeln reduzieren

Ungelesener Beitragvon KlongRatte » So Okt 18, 2020 9:24 pm

Bekanntlich wurden und werden wir von Microsoft auspioniert, sei es, um den Datenverkehr, Werbeverhalten etc.. auszulesen, und diese Nutzer-Daten werden stillschweigend zum Server von Microsoft gesendet. Um zumindest dies etwas einzuschränken, kann man einige Schalter im Betriebssytem Windows 10 deaktivieren bzw. sollte die (nur) zum Teil einschränken. Zu beachten ist dabei, sobald ein update übertragen wurde, ist alles wieder beim Alten. :!:

Natürlich gibt es auch Tools, also Hilfsprogramme, die dies vermutlich intensiver machen könnten, aber ein wenig Handarbeit reicht auch aus. Hat ja auch den Vorteil, das jeder nachvollziehen kann, was man gemacht hatte.

Schnüffeln von Windows 10 einschränken - nur das Wichtigste

1.Schritt
Unten links auf das Windows-Symbol (4 x weiße Vierecke) klicken, dann das zweite Symbol von unten (Zahnrad) Maus drüber halten und es wird Einstellungen angezeigt. Darauf klicken und es öffnet sich ein neues Fenster, dies ganz öffnen (Symbol vergrössern oben rechts !)

2. Schritt
Zuerst gehen wir auf Datenschutz und klicken darauf. Es öffnet sich ein neues Fenster "Allgemein - Datenschutzoptionen ändern". Ihr seht, das alle 4 Schalter aktiviert sind. Die Beschreibung der Schalter ist dabei selbsterklärend. Ich rate dazu, alle Schalter auf Aus zu schieben.

3. Schritt
Wir bleiben im Fenster, suchen Diagnose und Feedback und klicken darauf.
- Bei Diagnosedaten nur die erste Option "Erforderliche Diagnosedaten".
- Bei Freihand - und Eingabe verbessern auf "AUS".
- Bei Individuelle Benutzererfahrung auf "AUS".
- Bei Diagnosedaten anzeigen auf "AUS".
- Bei Feedbackhäufigkeit auf "AUS".
- Bei Empfohlende Problembehandlung auf "Vor dem Beheben von Problemen fragen".

4. Schritt
Auf Aktivitätsverlauf klicken und das Häkchen nur bei Meinen Aktivitätsverlauf an Microsoft senden wegmachen. Jetzt das Fenster wieder schliessen.

Hier habt ihr schon wesentliche Einstellungen gemacht, um das Schnüffeln sehr einzuschränken. Die Themen Computerkonfiguration und Registry lasse ich beiseite, weil es komplizierter ist und einen PC stilllegen könnte. Möchte ja keinen verärgern. :wiiee

Die eigentlichen oder weiteren Schüffeldienste von Microsoft sind gut in der Computerverwaltung und Dienste versteckt. Dort werden alle Anwendungen angezeigt, die automatisch laufen und ebentuell die Geschwindigkeit beeinflussen. Manche Dienste Schüffeldienste wir z.B. "Benachrichtigungsdienst für Systemereignisse" läuft automatisch nach Microsoft :!:

Doch dieses Thema ist schon recht heikel, auch wegen der Fehlerquote, das falsche geklickt zu haben, weil auch manche Dienste in ihrem Status nicht verändert werden sollten. Daher gibt es dazu keine Beschreibung. :t

Zurück zu „Windows-Hilfsstation“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste