IV-Renten ins Ausland: Nationalrat für Anpassung an Kaufkraf

Alls was intressant isch us und über d`Schwyz, will mir ja eusi alt Heimat nöd vergässe wänd.
Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6909
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

IV-Renten ins Ausland: Nationalrat für Anpassung an Kaufkraf

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Fr Dez 03, 2010 4:13 pm

IV-Renten ins Ausland: Nationalrat für Anpassung an Kaufkraft

(sda) IV-Renten, die ins Ausland gehen, sollen der Kaufkraft des Ziellandes angepasst werden. Der Nationalrat gab am Donnerstag einer parlamentarischen Initiative der SVP mit 83 zu 81 Stimmen Folge. Bei der 6. IV-Revision hatte er die Anpassung noch abgelehnt.

Schweizer IV-Renten seien für Bezüger in gewissen Ländern äusserst attraktiv, wandte sich Dominique Baettig (svp., Jura) gegen den Ablehnungsantrag der Kommissionsmehrheit. Elf Prozent der IV-Renten gingen ins Ausland, wo manch ein Rentner in Saus und Braus lebe. Dass sich Schweizerinnen und Schweizer etwa in Thailand ein Pascha-Leben gönnten, könne nicht Zweck der Invalidenversicherung sein, erklärte Baettig.

Christine Goll (sp., Zürich) sagte für die Kommission, der Rat habe diesen Antrag der SVP bereits bei der 6. IV-Revision abgewiesen. Der Spareffekt sei mit 14,5 Millionen Franken klein. Angesichts der dauernd nötigen Anpassungen werde der administrative Aufwand immens. Am Schluss dürften die Kosten den Nutzen übersteigen. R

Die Motion geht an den Ständerat. Stimmt dieser zu, muss die Nationalratskommission eine Vorlage ausarbeiten. Lehnt die kleine Kammer die Motion hingegen ab, ist das Anliegen gescheitert.

Neue Zürcher Zeitung

Reine Missgunst!

Ob die dann auch kostenfrei im jeweiligen Ausland auszahlen, damit der Invalide nicht auch noch die nicht geringen Kosten des Geldtransfers tragen muss? Wenn seine Rente schon den "Verhältnissen" angepasst wurde, muss sie dort in voller Höhe zur Verfügung stehen.

Benutzeravatar
Prikthai (†2013)
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 104
Registriert: Mi Aug 22, 2007 12:10 am
Wohnort: Ban rang ka yai (Ban Ta Pan) A. Phimai / Rickenbach LU / CH
Kontaktdaten:

Re: IV-Renten ins Ausland: Nationalrat für Anpassung an Kauf

Ungelesener Beitragvon Prikthai (†2013) » Fr Dez 03, 2010 10:11 pm

So heiss wird nicht gegessen. Der Versuch die IV-Rente an das Niveau der Länder anzupassen wo sie ausbezahlt wird hat einige Haken. Es gibt einige Länder (u.a. HongKong und Singapur) wo die Kosten höher sind, als in der Schweiz. Diese Renten müssen auch angepasst werden. Wenn das Gesetz angenommen würde, könnte die IV von Glück reden, wenn es ein Nullsummenspiel würde. Es könnte durchaus auch der Fall eintreffen, dass es die IV teurer zu stehen kommt.
Diejenigen die den Vorschlag, zum wiederholten Mal machen, sind in manchen Dingen Schaumschläger und Effekthascher. Denkt daran, bald sind in der Schweiz Wahlen.
Ich mag mich erinnern, dass mal ein Politiker in einer Fraktionssitzung fragte: "Was können wir machen, damit wieder von uns geredet wird?"
Prikthai

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6909
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: IV-Renten ins Ausland: Nationalrat für Anpassung an Kauf

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Fr Dez 03, 2010 10:56 pm

So ganz würde ich das nicht ausschließen. Man muss halt aufpassen und sich mit Argumenten wehren, damit sie erst gar nicht so weit kommen. Meine BG hat das bei mir mal mit 'nem lächerlichen Betrag bei einer Sachleistung in Geld versucht. Ich habe dort davon berichtet:

viewtopic.php?f=132&t=3740

kokai
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 36
Registriert: Do Jul 19, 2012 11:32 pm
Kontaktdaten:

Re: IV-Renten ins Ausland: Nationalrat für Anpassung an Kauf

Ungelesener Beitragvon kokai » Sa Jul 21, 2012 3:38 pm

Da könnte der Schuss nach hinten losgehen,

Wenn die IV-Rentner die beispielsweise in Thailand mit ihrer Rente
gut leben können - sich eine individuelle Betreuung leisten können
nun in die Schweiz zurückkommen so ist mit Sicherheit die
öffentliche Hand mehrbelastet !
Mit ihrer IV-Rente alleine können diese Rentner nicht leben und
müssten Zusatzleistungen beantragen welche die Sozialämter der
Gemeinden zu tragen hätten.

Würde ein IV-Rentner sogar in ein Heim gehen, so würde das nochmehr
Kosten generieren - diese würden aber von den Sozialämtern übernommen
wie es die Erfahrung zeigte.

Es kommen manchmal ganz seltsame Meinungen im Schweizervolk auf
wenn es um Renten und Sozialhilfe geht.
Rentner und Sozialhilfeempfänger werden mit Argusaugen bewacht und
kontrolliert und dem Generalverdacht des Sozialhilfebetruges unterzogen.

Gruss kokai

Khun Hans
Thailand-Entdecker
Beiträge: 299
Registriert: Fr Mai 25, 2007 1:16 pm
Wohnort: Na Paeng A. Na Pho Buriram 31230
Kontaktdaten:

Re: IV-Renten ins Ausland: Nationalrat für Anpassung an Kauf

Ungelesener Beitragvon Khun Hans » Sa Jul 21, 2012 3:51 pm

Wie Prikthai schreibt, keine Angst!

Sonst, ist die einfachste Lösung: Briefkasten in Hong Kong oder Singapur, dort auf der CH Botschaft anmelden, und schon gibts ein wenig mehr "Bazzeli". Schöne Aussichten! :lol:

Oder einfach mal in Thailand anmelden, dann mal in HK dann in SG, und mal schauen, wie die IV dann ins Trudeln kommt mit rechnen, und anpassen :wie
und während die Rechnen: :prost


Zurück zu „Schweiz“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast