Notstand zur Kieler Woche!

Nachrichten aus Deutschland, die für uns von Interesse sind, weil wir die alte Heimat und was da vorgeht, ja nicht total vergessen wollen.
Benutzeravatar
koratwerner (†2012)
Thailand-Autor
Beiträge: 945
Registriert: Di Dez 26, 2006 4:28 pm
Wohnort: Korat

Notstand zur Kieler Woche!

Ungelesener Beitragvon koratwerner (†2012) » So Jun 17, 2012 4:36 pm

Die Segler und die 18 städtischen Toiletten sind die Top-Highlighter der Kieler Woche.

Anlässlich der traditionellen "Kieler Woche" zieht es schätzungsweise drei Millionen Besucher ans Wasser.

Was aber ist, wenn diese drei Millionen selbst Wasser lassen müssen?
Schleswig-Holsteins Hauptstadt stellt sich dem menschlichen Bedürfnis mit nur 45 Toilettenstationen, wie die "Kieler Nachrichten" schrieben.
Bei diesem Missverhältnis ist das so genannte Wildpinkeln vorprogrammiert.

Das aber sanktioniert die Stadt entsprechend: 75 Euro beim ersten, 100 Euro für jedes weitere Mal. Darauf haben die Mitarbeiter des Ordnungsamts ihre Augen gerichtet.
In 14-Stunden-Schichten achten die dienenden Geister der Sanitäranlagen auf die dortige Sauberkeit.

Nach jedem zehnten Besucher ist die Brille dran.
Nach jedem 50. werde der Boden gereinigt.
Die 18 städtischen Stationen kosten den Kunden nichts

Damit auch der Besucher selbst sauber bleibt, stehen in den 18 mobilen städtischen Pissoirs 10.000 Rollen Klopapier,
100 Feudel, 150 Flaschen Flüssigseife und 30 Klobürsten zum Einsatz bereit.
Dort kostet das Erleichtern nichts.

Die restlichen 27 privaten Stationen verlangen für den Besuch zwischen 50 Cent und einem Euro - wenn die volle Blase lange genug in der Warteschlange durchgehalten hat.
Es ist nicht schwer zu wissen wie man etwas macht,
aber es ist schwer es auch zu tun!

Zurück zu „Deutschland“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste