Impfstoff: Nur ein bisschen mehr Schutz gegen Malaria

Malaria (von lateinisch mala aria oder mal’aria ‚schlechte Luft‘, die insbesondere aus den Sümpfen steigt) – auch Sumpffieber, Wechselfieber (auch für Marschenfieber verwendet) oder Kaltes Fieber genannt – ist eine Tropenkrankheit, die von einzelligen Parasiten der Gattung Plasmodium hervorgerufen wird. (Wikipedia)
Benutzeravatar
KoratCat
Administrator
Beiträge: 7898
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Impfstoff: Nur ein bisschen mehr Schutz gegen Malaria

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Mo Okt 26, 2015 9:44 pm

Mosquirix ist der erste Impfstoff gegen Malaria. Doch er schützt nicht optimal und Kinder benötigen vier Spritzen. Die WHO testet nun, ob sie die Vakzine empfehlen soll.

1.200 Kinder sterben jeden Tag an Malaria, die meisten von ihnen in Afrika. Dennoch ist es für die Verantwortlichen bei der Weltgesundheitsorganisation WHO eine vertrackte Frage, ob sie den ersten Malaria-Impfstoff für kleine Kinder empfehlen sollen. Denn zum einen ist der Schutz durch Mosquirix nicht besonders zuverlässig. Zum anderen müssen die Kinder vier Spritzen bekommen: mit fünf, sechs und neun Monaten sowie noch einmal um den zweiten Geburtstag. "Ohne die vierte Spritze geht die Effektivität wieder auf Null zurück", sagte Jon Abramson, der Vorsitzende der Strategischen Beratungsgruppe von Impfexperten (Sage) in Genf. Trotz dieser Einschränkung sei es "historisch", dass erstmals die höchsten Impfberatergremien der WHO darüber diskutiert haben, wie der Impfstoff eingesetzt werden kann.

Ganzer Artikel: Zeit online
Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es! Erich Kästner, 1899 - 1974

Benutzeravatar
KoratCat
Administrator
Beiträge: 7898
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Impfstoff: Nur ein bisschen mehr Schutz gegen Malaria

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Do Okt 29, 2015 9:16 am

Die WHO hat sich vorerst gegen den breiten Einsatz des weltweit ersten Malaria-Impfstoffs ausgesprochen. Vier Spritzen seien zu viel, um sie zuverlässig verabreichen zu können. Zudem wirkt die Impfung nicht zuverlässig.

Ganzer Artikel: Spiegel online
Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es! Erich Kästner, 1899 - 1974

Benutzeravatar
dogmai
Thailand-Autor
Beiträge: 2234
Registriert: Do Aug 09, 2007 9:39 pm
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

Re: Impfstoff: Nur ein bisschen mehr Schutz gegen Malaria

Ungelesener Beitragvon dogmai » Sa Okt 31, 2015 8:37 pm

Aber es ist ja immerhin ein Fortschritt. Ich selbst habe mir vor gut 20 Jahren eine Malaria tertiana eingefangen. Was nirgendwo erwähnt wird ist, daß man diese offensichtlich nie los wird. Ich habe in der Zwischenzeit 3 Rückfälle erlitten, die zuerst im Tropeninstitut Hamburg und dann im Tropeninstitut des Bundeswehrzentralkrankenhauses in Koblenz stationär behandelt wurde. Wäre das schon ganz gerne wieder los, aber da scheint es keine Hoffnung zu geben.

Ich habe übrigens noch nie im Leben eine Prophylaxe gemacht. Und ob jetzt noch eine solche Sinn macht, kann mir kein Arzt beantworten.
Frühes Aufstehen ist der erste Schritt in die falsche Richtung.
Nostalgie: https://www.thailand-seite.de/Thailandnostalgie/

jogi
Thailand-Reporter
Beiträge: 615
Registriert: Do Jul 27, 2006 3:29 pm

Re: Impfstoff: Nur ein bisschen mehr Schutz gegen Malaria

Ungelesener Beitragvon jogi » Sa Okt 31, 2015 9:17 pm

Hallo,
ich habe gelesen, dass sich religiöse Moslems in Berlin nicht gegen Grippe impfen lassen wollen, Kinder in der Schule auch nicht, weil bei der Produktion vom Impfstoff Anteile vom Schwein verwendet werden. Hoffentlich ist das bei Malaria nicht auch so !?
Liebe Grüße :wave

Benutzeravatar
KoratCat
Administrator
Beiträge: 7898
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Impfstoff: Nur ein bisschen mehr Schutz gegen Malaria

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Sa Okt 31, 2015 10:56 pm

Meinst Du die Impfung gegen Hirnhautentzündung vor sechs Jahren, ohne die man die Leute nicht nach Mekka lassen wollte?

http://www.welt.de/gesundheit/article3884943/Pilger-lehnen-Impfung-wegen-Schweineenzym-ab.html
Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es! Erich Kästner, 1899 - 1974

Benutzeravatar
WADI (†2016)
Thailand-Reporter
Beiträge: 669
Registriert: So Aug 20, 2006 7:14 am

Re: Impfstoff: Nur ein bisschen mehr Schutz gegen Malaria

Ungelesener Beitragvon WADI (†2016) » So Nov 01, 2015 8:59 am

jogi hat geschrieben:...religiöse Moslems ... Impfstoff Anteile vom Schwein... Hoffentlich ist das bei Malaria nicht auch so !?


Durch Ablehnung von Schweine-Impfstoff würden sich viele Probleme im Schlaf lösen
导师 dǎoshī Lem Pel

Benutzeravatar
dogmai
Thailand-Autor
Beiträge: 2234
Registriert: Do Aug 09, 2007 9:39 pm
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

Re: Impfstoff: Nur ein bisschen mehr Schutz gegen Malaria

Ungelesener Beitragvon dogmai » So Nov 01, 2015 5:35 pm

WADI hat geschrieben: [...] würden sich viele Probleme im Schlaf lösen


Also DAS ist jetzt aber böse :wave
Frühes Aufstehen ist der erste Schritt in die falsche Richtung.
Nostalgie: https://www.thailand-seite.de/Thailandnostalgie/

Benutzeravatar
KoratCat
Administrator
Beiträge: 7898
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Impfstoff: Nur ein bisschen mehr Schutz gegen Malaria

Ungelesener Beitragvon KoratCat » So Nov 01, 2015 6:03 pm

Welche Probleme würde es denn lösen, wenn noch mehr Virenherde unter uns wandelten? :spin
Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es! Erich Kästner, 1899 - 1974


Zurück zu „Malaria“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste