Wasser vom Korat-Damm abgeleitet, um Engpässe zu beseitigen

lokale Nachrichten von Nakhon Ratchasima (Korat, Thailand)
Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 7091
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Wasser vom Korat-Damm abgeleitet, um Engpässe zu beseitigen

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Mo Jan 06, 2020 10:13 am

Wasser vom Korat-Damm abgeleitet, um Engpässe zu beseitigen

Lam Chiang Kra-Fluss.jpg

Der Lam Choeng Krai-Fluss im Tambon Lum Khao ist eine der zahlreichen Wasserquellen in insgesamt acht Tambons im Distrikt Non Sung von Nakhon Ratchasima, die ausgetrocknet sind, und die Beamten veranlasst hat, Wasser vom Lam Ta Khong-Staudamm abzuleiten, um schwere Engpässe zu beseitigen. (Foto von Prasit Tangprasert)

NAKHON RATCHASIMA: Laut Gouverneur Wichian Chantaranothai wird das Wasser vom Staudamm Lam Ta Khong im Bezirk Si Khiu in den Bezirk Non Sung geleitet, in dem alle Wasserquellen versiegt sind.

Herr Wichian sagte, ein Gebiet mit acht Tambons im Bezirk Non Sung leide unter ernsthafter Wasserknappheit, da alle normalen Quellen ausgetrocknet seien. Um das Problem zu lindern, versuchten die Provinzbehörden, Wasser per LKW von Bung Phutsa, einem Stausee im Bezirk Muang, nach Tambon Kho Hong und zu anderen Tambons im Bezirk Non Sung zu liefern.

Die Behörden seien jedoch von Bewohnern des Bung Phutsa-Stausees blockiert worden, die das Wasser für sich selbst sparen wollten. Deshalb sorgten sie dafür, dass das Wasser vom Lam Ta Khong-Staudamm über Bewässerungskanäle zu den betroffenen Tambons im Non Sung-Distrikt geleitet wurde. Die Umleitung begann am Samstagabend und es wird erwartet, dass das Wasser am Sonntagnachmittag den Bezirk Non Sung erreicht.

Abgesehen vom Distrikt Non Sung ergab eine Umfrage, dass etwa 297 Dörfer in der gesamten Provinz bald unter ernsthaftem Wassermangel leiden würden, was die Provinz dazu veranlasste, einen Hilfsplan zu erstellen, sagte Wichian. Zu den Sofortmaßnahmen zählen das Ausbaggern von Stauseen und Sümpfen, das Bohren weiterer artesischer Brunnen und die Suche nach finanzieller Unterstützung durch die Zentralregierung.

Bangkok Post

In dem Arm des Lam Chiang Krai-Flusses hinter meinen Garten kann man immer noch spazieren, ohne sich die Füße nass zu machen. Es gibt zwar ein paar Pfützen, aber das (Grund-)Wasser darin ist extrem salzig.

Zurück zu „Korat - Lokales“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast