Klein-KingKong in Pak Chong gesichtet

Dieses Forum ist für alle Themen über Tiere und Eure schönen Fotos von solchen vorgesehen, Fragen und Erfahrungen zu Viehzucht, Haustieren und Wildtieren etc.
Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6892
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Klein-KingKong in Pak Chong gesichtet

Ungelesener Beitragvon KoratCat » So Dez 02, 2018 6:28 pm

Bild

Eine asiatische Bärenkatze klettert an der Wand einer ETW-Anlage im Stadtteil Pak Chong in Nakhon Ratchasima hoch, bevor sie von Nationalparkbediensteten eingefangen wird.

Nicht jeden Tag klettert ein Besucher eine Wand hinauf, um in eine Eigentumswohnung zu gelangen. Aber das haben die Bewohner eines neu gebauten Projekts in Pak Chong am Samstag gesehen.

Ein Binturong oder ein asiatischer Bär, der etwa 60 Kilogramm wiegt, wurde am Samstagnachmittag nach dem Aufstieg eines sechsstöckigen Kondominiumgebäudes hinter dem Wat Kud Khla in der Thanarat Road im Tambon Musee von Mitarbeitern der Abteilung für Nationalparks, Wildtiere und Pflanzenschutz gefangen.

Das Tier wurde am Freitag gegen 20:00 Uhr von Anwohnern gesichtet, die sofort die Vertreter des Khao Yai Nationalparks alarmierten.

Die Bärenkatze machte keine Anstalten, wieder hinabsteigen zu wollen, und man machte sich Sorgen, sie könnte fallen.

Am Samstagmorgen wurde dann ein Team von Wildtierwärtern an den Standort geschickt. Sie brachten eine auf einem Lastwagen montierte hydraulische Leiter, ein Bett, ein Netz und ein Betäubungsmittel mit, falls das Tier beruhigt werden müsse.

Gegen 13.30 Uhr hoben Beamte die Leiter mit einem Wildtierwärter auf der Leiter an, der darauf vorbereitet war, Beruhigungspfeile abzufeuern. Als das Tier durch Herunterklettern zu fliehen versuchte, wurde die Leiter bewegt, um ihn zu veranlassen, weiter nach unten zu klettern. Der Bär stieg später zu Boden und rannte schnell in das Gebäude.

Als sie einen leeren Raum betraten, gelang es den Beamten, das Tier in eine Ecke zu drängen und es mit einem Netz zu fangen.

"Der Bär ist gerade entwöhnt worden und befindet sich jetzt im frühen Jugendalter", erklärte der Tierarzt. „Das Tier könnte von Lebensmittelgerüchen aus der neu errichteten ETW-Anlage angezogen worden sein.

„Nur fünf Zimmer des sechsstöckigen Gebäudes sind von Menschen bewohnt. Die Bärenkatze, die aus dem Wald auftauchte, wollte vielleicht die Welt draußen erkunden, indem sie dem Geruch der Nahrung folgte. Als es das Gebäude sah, kletterte das Tier und hatte schon die höheren Stockwerke erreicht, als es von einem Passanten entdeckt wurde, der daraufhin die Beamten alarmierte. “

Die Beamten hatten die Bewohner über die Bärenkatze informiert, bevor sie die Rettung aufnahmen. Niemand hatte Angst, sagte der Tierarzt.

Der Bär ist jetzt sicher und wird im Khao Yai National Park in den Wald entlassen.

Bangkok Post

Benutzeravatar
dogmai
Thailand-Autor
Beiträge: 1617
Registriert: Do Aug 09, 2007 9:39 pm
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

Re: Klein-KingKong in Pak Chong gesichtet

Ungelesener Beitragvon dogmai » Mo Dez 03, 2018 4:12 pm

Gibs zu: Du willst uns hier doch nur einen Bären aufbinden :bäh
Frühes Aufstehen ist der erste Schritt in die falsche Richtung.


Zurück zu „Tierwelt und Viehzucht“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 265 Gäste