TOT-Schmerzen

Wie und mit was man hier in Korat und dem Isaan am besten ans World Wide Web anschließt etc.
Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6909
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

TOT-Schmerzen

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Mo Apr 25, 2011 12:57 pm

Brauchbares Internet im Isaan zu bekommen ist ein recht großes Problem. Vor sechs Jahren konnte ich mit GPRS über das damals noch nicht so überlastete AIS anschließen. Dann kam eine Verbesserung auf EDGE, der Umstieg auf das zuverlässigere Netz von DTAC, und dann CDMA von CAT. Seit zwei Monaten gibt es endlich ADSL von TOT in unserem Dorf. Von den versprochenen 4 - 6 Mbit/sec ist zwar nichts zu merken, aber 2,5 Mbit/sec. kommen nachts und morgens immerhin herein. Also kann ich gut Filme vom Fernsehen in recht hoher Qualität herunterladen.

Letzten Freitag wurden die Techniker von TOT im Nachbardorf, durch das meine Leitung verlegt ist, beim Werkeln an der Leitung gesehen. Ob sie versucht haben, eine neue Leitung zu legen oder eine defekte zu reparieren, bleibt gleich. Fazit ist, dass meine Leitung seitdem nur noch aus Störgeräuschen besteht und das Internet echt "TOT" ist, also keinen Mucks mehr von sich gibt. Glücklicherweise habe ich noch mein altes EDGE-Modem, mit dem ich über meine SIM-Karte von One-2-call anschließen und Email etc. abrufen kann.

Als das Problem am Samstag nach wie vor bestand, habe ich über unsere zweite TOT-Telefonleitung, die funktioniert, aber kein Internet hat, die Kundendienstleitung von TOT 1100 angerufen. Wenn man dann die 9 wählt bekommt man Verbindung mit einer Dame, die Englisch spricht. Ich habe ihr das Problem vorgetragen, und sie bestätigte, dies verstanden zu haben. Sie würde es an die Techniker weiterleiten.

Als meine Leitung heute morgen immer noch vollkommen "TOT" war, habe ich erneut angerufen und das Problem vorgetragen. Die Dame ersklärte mir jetzt verständnislos, dass meine Leitung, über die ich gerade anrief, doch funktioniere. Also wiederholte ich die Nummer der TOTen Leitung noch einmal in thai und ließ sie die wiederholen. Jetzt erklärte sie mir, dass bisher keine Beschwerde bezüglich Nichtfunktionierens jener Leitung eingegangen sei. Sie werde das Problem aber an die Techniker weiterleiten.

Natürlich tat sich da auch wieder nichts, die Leitung blieb "TOT". also versuchte der Neffe meiner Frau mal sein Glück und rief dort an. Die fragten ihn, was denn für ein Modem an der Leitung sei, als ob es relevant sei, welches Modem keinen Saft aus der toten Leitung bekäme. Ich weiss nicht, ob jetzt die Nachricht rübergekommen ist, dass die meine Leitung beschädigt haben. Ich bezweifle es eigentlich. This is Thailand!!!

Hannes
Korat-Isaan-Forum-Gast

Re: TOT-Schmerzen

Ungelesener Beitragvon Hannes » Mo Apr 25, 2011 2:55 pm

Kann ich mir vorstellen, dass das erst mal tagelang hin und her geht, das Modem sei der Grund, insbesondere wenn es etwa kein "Original-Modem" von denen ist. Als Nächstes wird dann wohl auch noch behauptet, es könne nur dein Computer sein etc. Ein Problem, das von den Angestellten selbst geschaffen wurde, auch wenn unbeabsichtigt, wird erst mal bis zum Geht-Nicht-Mehr verleugnet. Wäre es tatsächlich etwas von dir Verursachtes oder in deinem Bereich Geschehenes, könnte man als Held glänzen und es reparieren. Aber wenn man dabei einräumen müsste, etwas falsch gemacht zu haben...

Benutzeravatar
thedi
Thailand-Reporter
Beiträge: 557
Registriert: Di Jan 25, 2011 2:24 pm
Wohnort: Bankok, Manchakiri Khon Kaen
Kontaktdaten:

Re: TOT-Schmerzen

Ungelesener Beitragvon thedi » Mo Apr 25, 2011 9:15 pm

Ich habe auch zwei Internet Provider: TOT (mit nur 1 MB, da ich etwas weit ausserhalb wohne) und CAT via ein Funknetz (frag mich nicht wie das technisch genau heisst).

Ich bekomme von beiden einen hervorragenden Service. Seit ich die Techniker (nicht irgend welche Bürogummis) angefüttert habe sind sie handzahm, willig und jederzeit erreichbar.

Dem TOT Menschen habe ich ein ADSL Modem abgekauft (obwohl meines perfekt funktionierte) - danach fand er dann bald einen oxidierten Kontakt in einem seiner Verteilerdingern im Leitungswirrwar. Auf jeden Fall funktioniert TOT seither bestens - wenn auch etwas langsam.

Dem CAT Mann habe ich gleich von Anfang an ein 'Gesammtpacket' abgekauft, das Abo (3 MB), Antenne, Modem, Wifi beinhaltete. Nur das Abo musste er mit CAT abrechnen, der Rest ging auf seine private Firma.

So habe ich nun von den Leuten die mit der Zange umgehen können je die Handynummer - und nie mehr ein Problem. Der TOT Mann kommt sogar hie und da zu einem kleine Schwatz vorbei, wenn er in der Gegend ist, und erkundigt sich, ob alles OK sei.


Mit freundlichen Grüssen

Thedi

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6909
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: TOT-Schmerzen

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Mo Apr 25, 2011 9:54 pm

Nachdem TOT hier einen Monat gut funktionierte, habe ich meinen CDMA-Surfstick, mit dem ich voll zufrieden war, an jemanden weitergegeben, für den das eine ungeheure Verbesserung ist. TOT ist/war bis Freitag gut doppelt so schnell wie CDMA von CAT. Auch kostet TOT runde 250 THB weniger im Monat. Wenn allerdings endlich HSPA von CAT (15 Mbit/sec. über Funknetz) erhältlich ist, wird TOT mich wohl wieder als Kunden verlieren. Kommt auf den Preis von HSPA an. TOT wollen für 13 - 15 Mbit/sec. ADSL hier und jetzt 2.090 THB im Monat. Das ist es mir nicht wert. Ob ich auf 7 - 9 Mbit/sec. ADSL für den gleichen Preis wie die 3,1 Mbit/sec. (nominal, real 0,7 - 1,5 Mbit/sec.) von CDMA aufstocke, hängt z. B. davon ab, wie schnell die von TOT das jetzige Problem in den Griff bekommen. Die Alternativen schießen momentan ja nur so aus der Atmosphäre.

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6909
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: TOT-Schmerzen

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Di Apr 26, 2011 10:17 am

So, jetzt geht es wieder! Als ich heute morgen wieder beim Kontakt Center 1100 zum x-ten Mal angerufen habe, erklärte man mir schon wieder, man müsse das Problem erst noch an die Techniker weiterleiten. Schließlich kamen zwei. Erst haben sie ganz wichtig im Haus gemessen und mir erklärt, mein Modem sei kaputt. Ich habe den weisen Knaben dann gebeten, seine "Diagnose" des kaputten Modems doch auf ein Blatt Papier zu schreiben und mit seinem vollen Namen und Namen seiner Firma (Thepthani in Choho) zu unterschreiben. Ich hätte da nämlich noch Garantie drauf, und die von der Firma in Korat (Ratsima IT) wüssten doch gerne, welcher "Fachmann" so etwas erklärt habe. Das wollte er aber nicht machen. Er machte immer wieder Anrufe von seinem Handy aus, die ich scheinbar nicht mithören sollte, denn er ging weit weg dazu.

Aber jetzt wusste ich wie: Ich schnappte meine Kamera und machte fleißig Fotos von ihnen, während sie die nächsten Diagnosen bekanntgaben bzw. "Reparaturversuche" starteten. Als nächstes haben sie mir "fachmännisch" erklärt, das seit über zehn Jahren zusammen mit anderen Kabeln in der ca. 60 m langen, 1 m tief unter meinem Garten vergrabenen, luftdichten und doppelt gesicherten, Erdröhre verlegte Telefonkabel sei kaputt. Ich machte fleißig Fotos von ihrem Getue. Das kam ihnen scheinbar unheimlich vor. Schließlich hatte ich das Gesabber satt und sagte ihnen ganz direkt, statt mir Unsinn einreden zu wollen, ich müsse mein Haus abreissen oder meinen Garten aufgraben, sollten sie doch mal das Signal am Mast vor meinem Haus, also noch vor der Erdleitung, messen. Ich sagte, wenn eine Reparatur mit großen Problemen verbunden sei, würde ich einfach den Vertrag kündigen und wieder auf kabellose Lösungen umsteigen. Schließlich stimmten sie zu, recht unwohl dreinschauend. Ob sie es wirklich getan haben, weiss ich nicht; sie hantierten aber einige Sekunden mit dem Kabel dort, um es zumindest so aussehen zu lassen. Ein kurzer Telefonanruf von ihrem Handy aus, und drei Minuten später funktionierte Alles wieder wie gehabt. Meiner Frau erzählten sie dann, der Kabelanschluss vor unserem Haus sei oxidiert gewesen.

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6909
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: TOT-Schmerzen

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Mi Aug 29, 2012 9:33 am

Und seit zwei Tagen ist wieder der Wurm in der Leitung: die Verbindung bricht ab oder setzt sich alle paar Minuten zurück. Ich kriege fast dauernd und bei allen Webseiten die Meldung, dass der Server zu langsam antworte. Hochladen ist kaum möglich. Habe eben beim Service Center angerufen. Natürlich kam erst die blödsinnige Standardfrage, welches Modell denn mein Modem sei. Beim Sprechen mit der Dame war ganz deutlich das Knacken einer wiederum oxidierten Leitung zu vernehmen. Da das Problem am Montag ziemlich genau gegen 9 uhr morgens auftrat, nehme ich an, dass die Spezialisten wieder mal an einer anderen Leitung rumgefriemelt und meine dabei beschädigt haben. Ich habe dabei auch gleich mal moniert, dass ich statt der 9 Mb, die ich mit 890 Baht im Monat bezahle maximal 3,5 Mb bekomme, die eigentlich nur 390 Baht kosten. Die Dame versprach, mein Anliegen an die Technik weiterzuleiten, insbesondere darauf hinzuweisen, dass die Techniker erst die Leitung vor dem Haus prüfen, bevor sie mir wiederum Abriss des Hauses raten, um an die in den Mauern und unter dem Garten verlegten Kabel zu gelangen.

Wegen den der tatsächlichen Geschwindigkeit nicht entsprechenden, weit überhöhten, Gebühren hatte ich schon mehrfach meine Frau gebeten, doch im Büro in Choho zu reklamieren, aber sie weigert sich, jene anzusprechen. Man kann nur spekulieren, wodurch das begründet ist; also muss ich jeden Monat 500 Baht mehr bezahlen als ich geliefert bekomme.

Khun Hans
Thailand-Entdecker
Beiträge: 299
Registriert: Fr Mai 25, 2007 1:16 pm
Wohnort: Na Paeng A. Na Pho Buriram 31230
Kontaktdaten:

Re: TOT-Schmerzen

Ungelesener Beitragvon Khun Hans » Mi Aug 29, 2012 11:18 am

Hallo

Es gibt in BKK eine Kundendienst Stelle, lass da mal anrufen, Nummer bekommst Du über die Auskunft, meine Frau ist nicht da, sonst würde ich Sie fragen. Wenn Du da reklamierst, gehts wie der Blitz.

Wir haben das Internet und auch zwei Telefonleitungen von TOT, und eigentlich mehr oder weniger gute Erfahrungen gemacht. Und wenns mal länger geht, für meine Begriffe ein paar Stunden, gehts halt nach BKK. Die Servicetechniker sind schon Abends um 19'00 Uhr gekommen, weil BKK Dampf gemacht hat. Dafür gibts dann auch ein Trinkgeld :mrgreen:

Gruss HJ

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6909
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: TOT-Schmerzen

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Mi Aug 29, 2012 5:31 pm

Die Nummer der Kundendienststelle ist 1100, aber wenn der Techniker von Thepthani in Choho, der im Auftrag von TOT arbeitet, sich dumm stellt, können die auch nicht mehr tun, als dir versprechen, den Techniker wiederholt darauf hinzuweisen, dass bereits seit Tagen eine Reklamation vorliegt. Hier geht das nicht so schnell. Wir sind da nicht die Einzigen, die klagen. Irgendwann finde ich mal wieder ne brauchbare Alternative; dann heisst es bye bye. Aber ich habe mir sagen lassen, das rührt den Techniker auch nicht.

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6909
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: TOT-Schmerzen

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Mi Okt 03, 2012 1:16 pm

Und heute haben wir wieder eine Rechnung bekommen, die berechnet, was sie gar nicht liefern. Was mir Einer von der Zentrale 1100 vor zwei Monaten versprochen hatte, wurde natürlich nicht umgesetzt. Man berechnet immer noch, was man nach eigenem Einräumen gar nicht liefern kann. Als ich eben wieder dort angerufen habe, sagte mir die Dame, ich müsse mich an das örtliche TOT-Büro wernden, sie könnten da nichts tun. Als ich ihr erklärte, dass man beim örtlichen TOT-Büro meiner Reklamation auch nicht nachkäme, sondern einfach behaupte, alles sei ok, wurde sie noch sturer. Das müsse ich eben mit dem örtlichen TOT-Büro klären! Angesichts dieser Haltung bat ich mit ihrem Supervisor verbunden zu werden. Darauf bekam ich patzig zur Antwort, der sei nicht da. Aufgehängt :!:

Mit dem Kundendienst von TOT ist wirklich kein Staat zu machen. In anderen Foren wird ähnlich geklagt. Dort redet man davon, 3BB sei eine annehmbare Alternative.

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6909
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: TOT-Schmerzen

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Mi Okt 03, 2012 2:11 pm

Habe eben nochmal angerufen, diesmal mit einem höflichen Herrn gesprochen. Er sagte, er würde mir den Techniker vorbeischicken, fragte sogar wie ich telefonisch zu erreichen sei. Ich gab ihm meine Handy-Nr. neben der Nr. des Festanschlusses, über den auch das ADSL läuft. Mal sehen, was sich jetzt tut, ob sie mir nur wieder ein anderes Modem verkaufen wollen.

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6909
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: TOT-Schmerzen

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Mi Okt 03, 2012 5:32 pm

Vorhin ist mein Internet für ein paar Minuten total ausgefallen. Wahrscheinlich haben sie dran rumgefriemelt. Dann hat mich ein Herr angerufen und seinen Besuch für morgen angekündigt. Jetzt ist es noch langsamer. :wiiee

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6909
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: TOT-Schmerzen

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Do Okt 04, 2012 12:40 pm

Heute morgen waren sie dann zu dritt hier. Schließlich kam man zu dem Schluss, mein vor zehn Jahren unterirdisch verlegtes Kabel müsse das Problem sein. Ich regte daraufhin an, mir dies doch dadurch zu beweisen, ein oberirdisches Kabel von der Straße testweise zu meinem Haus zu verlegen. Das wurde dann auch getan. Hatte zuerst aber kein besseres Ergebnis. Also kamen sie mit einem neuen Modem. Gleichzeitig telefonierte man bezüglich der Einstellungen mit der Technik am Server. Von einem Post in einem anderen Forum vorsichtig gemacht, ließ ich sie jetzt aber nicht das neue Modem anschließen, das sie mir offenbar verkaufen wollten, sondern schloss kurzerhand mein eigenes wieder an. Und siehe da: auf einmal bekam ich fast 7 mbit. Ihr Modem trugen sie daraufhin zurück zum Auto.

Versuche mit der alten Leitung sollen das jetzt gute Ergebnis aber nicht aufrecht erhalten haben. Es gab ersichtliche Probleme mit den Kontakten.Wir kamen überein, dass ein neues Kabel oberirdisch verlegt werden soll. Zum Preis konnten sie mir heute keine Angaben machen. Sie bestätigten aber, dass in der vor vier Jahren entrichteten Einrichtungsgebühr Kabel bis zum Haus eingeschlossen war. Dieses Kabel wurde aber nicht gebraucht, da ja mein vorinstalliertes unterirdisches Kabel bereits vorhanden war. Meine Frage, ob ich dieses jetzt für notwendig erachtete Kabel nicht bereits damals bezahlt habe, konnten sie nicht beantworten. Sie versprachen zu checken und nächsten Dienstag wiederzukommen. Das provisorische Kabel bleibt vorerst liegen, denn den zwar langsamen aber funktionsfähigen Zustand vor ihrem Eingriff konnten sie auch nicht wieder herstellen.. Herunterladen geht momentan mit etwa 6 mbit, Hochladen ist aber extrem langsam geworden: 0,4 mbit gegenüber vorher 0,7 mbit.

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6909
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: TOT-Schmerzen

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Fr Okt 19, 2012 9:47 pm

Sorry, hatte vergessen, die Geschichte weiter zu erzählen. Also den drauffolgenden MIttwoch, nicht Dienstag wie angekündigt, kamen zwei von ihnen wieder. Der Ingenieur, der gut Englisch sprechen konnte, war diesmal nicht dabei. Sie spannten ein neues Kabel von der Straße zum Haus, schlossen Alles wieder an und verzogen sich wieder. Gegenüber ihren vorherigen Besuchen waren die Beiden diesmal doch sehr höflich. Eine Rechnung oder dergleichen wurde mir bisher nicht präsentiert. Hat auch keiner gesagt, dass es etwas koste. Jetzt komme ich auf Downloadgeschwindigkeit von etwa 6 Mbit. Aber das Problem mit dem häufigen Zurücksetzen und den Server nicht finden gibt es immer noch. Das liegt aber am Server von TOT.


Zurück zu „Korat Internet“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste