Koh Samui; Kein Strom, kaum Benzin

Reise-Forum zu Thailand: Info über und Eindrücke von Reise- und Ausflugszielen im Isaan und im restlichen Thailand, z. B. welche Thailandkarte bzw. Landkarte vom Isaan gut ist, wie man hier sicher reist, was man anschauen, oder was man unternehmen sollte, was ein günstige Flüge, Unterkünfte etc. Von Erlebnisberichten über Beschreibungen und Bilder . . . Helft den Tourismus im Isaan unterstützen!
Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6833
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Koh Samui; Kein Strom, kaum Benzin

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Do Dez 06, 2012 10:20 am

Trauminsel Kho Samui seit zwei Tagen ohne Strom

Handys, Klimaanlagen, Kühlschränke tot +++ Kein Licht, keine Musik, keine Partys

Eine Traum-Insel liegt im Dunkeln: Wo sonst bunte Lichter Touristen locken und ausgelassen Partys gefeiert werden, ist es jetzt zappenduster, herrscht Totenstille. Klimaanlagen, Kühlschränke, Handys – alles tot! Ein Urlaubsparadies – einfach ausgeknipst!

Kho Samui (Thailand) – Seit zwei Tagen geht auf der thailändischen Insel Kho Samui nichts mehr. Der Grund: Ein Kurzschluss in einem der wenigen Unterwasserstromkabel, die das Festland mit mit der Insel verbinden, brachte alles Leben in dem Inselparadies zum Erliegen.

Die örtliche Elektrizitätsbehörde bestätigte das beschädigte Stromkabel als Ursache und sagte, dass mit der Notfall-Stromversorgung nur etwa ein Fünftel der Insel mit Elektrizität versorgt werden könne.

Provinzgouverneur Chatpong Chatphuti entsandte umgehend Ingenieure auf die Insel, um das Problem zu beheben. Nach Informationen des thailändischen Nachrichtenportals „The Nation“ gestaltet sich die Reparatur an dem unterirdisch verlegten Kabel schwierig.

Zu dieser Jahreszeit ist Kho Samui einer der größten Touristenmagneten in Thailand: Normalerweise befänden sich rund 20 000 Urlauber aus aller Welt auf dem Eiland – wie die thailändische Zeitung „Bangkok Post“ berichtet seien es nach Massenfluchten jetzt nur noch ca. 1000!

In der schwülen Hitze liefen nach einem massiven Stromausfall am Mittwoch schon den zweiten Tag in Folge auch die Klimaanlagen nicht mehr, berichteten Einwohner.

Nur die wenigen großen Hotels und Urlaubsanlagen auf der Insel haben eigene Stromgeneratoren, die mit Benzin betrieben werden. Das bestätigten sowohl der Reiseveranstalter TUI als auch das Four Seasons auf Nachfrage.

Viele Touristen seien aus diesem Grund aus kleineren in größere Unterkünfte umgezogen, sagte Wanni Thaipanich, Vorsitzende des Tourismusverbandes für Kho Samui und umliegende Inseln.

Die größte Befürchtung momentan: Benzinknappheit! Nach Medienberichten führen die Tankstellen der Insel kein Benzin mehr.

Wird nicht schnell eine Lösung gefunden, droht das komplette Chaos. „Alle Flüge, mit denen man die Insel verlassen kann, sind ausgebucht” sagte Tourismuschefin Saipayon Somsuk der „Bangkok Post“. „Die Batterie meines Handys ist jetzt alle und ich kann es nicht mehr aufladen.”

BILD.DE

Keep smiling, Jogi! Und wenn es vorbei ist, schreib uns einen Bericht.

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6833
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Koh Samui; Kein Strom, kaum Benzin

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Do Dez 06, 2012 4:01 pm

Samui und Phangan zum Katastrophengebiet erklaert

Surat Thani, 6. Dez. - Surat Thani Gouverneur Chatpong Chatputi hat heute die Inseln Samui und Phangan zum Katastrophengebiet erklärt. Nach einem dreitägigen Stromausfall versuchen die Behörden die Wiederherstellung des Stroms an den beiden beliebten südlichen Thailand-Inseln fortzusetzen.

Der Gouverneur sagte, man habe entschieden, den 50-Millionen-Baht-Nothaushalt einzusetzen, um den von dem Stromausfall Betroffenen zu helfen. Er forderte auch ein Treffen von Agenturen, um Maßnahmen für die Bewohner und Touristen vorzubereiten.

Die beiden Inseln verloren den Strom am Dienstag Morgen, als ein Hochspannungs-Unterseekabel gerissen ist. Die Bemühungen, den Strom wiederherzustellen sind im Gange, aber während elektrische Energie an diesem Nachmittag wieder erwartet wurde, ist jetzt zu erkennen, dass es noch unbestimmte Zeit dauert.

Warin Sitsayanaren, Senior Provincial Electricity Authority (PEA), hatte früher zugesichert, dass die Stromversorgung heute wiederhergestellt würde.

Unterdessen sagte Thanongsak Somwong, Chef der Samui Tourism-Association, der Stromausfall habe die beiden beliebten Ferieninseln schwer getroffen, weil eine große Anzahl von thailändischen und ausländischen Touristen nach dem Stromausfall abrupt ihren Urlaub abgebrochen und die Insel verlassen haben.

Der Schaden wird schätzungsweise eine Milliarde Baht überschreiten.

(MCOT Online-News)

Benutzeravatar
dogmai
Thailand-Autor
Beiträge: 1559
Registriert: Do Aug 09, 2007 9:39 pm
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

Re: Koh Samui; Kein Strom, kaum Benzin

Ungelesener Beitragvon dogmai » Do Dez 06, 2012 9:59 pm

D.h. ein Zustand wie er herrschte, als ich zum 1. Mal auf Samui war :D

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6833
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Koh Samui; Kein Strom, kaum Benzin

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Fr Dez 07, 2012 4:00 pm

Stromversorgung auf thailändischer Ferieninsel wiederhergestellt

Bangkok (dpa) - Nach einem dreitägigen Blackout sind auf der thailändischen Ferieninsel Koh Samui wieder die Lichter angegangen. Wegen des Stromausfalls waren Tausende von Touristen von der Insel geflüchtet, da in den meisten Hotels auch die Klimaanlagen nicht mehr funktionierten und viele Urlauber die schwüle Hitze nicht mehr ertragen konnten. Nur die größeren Hotel haben eigene Generatoren. Grund für den Stromausfall war ein beschädigtes Unterwasserkabel, das die Inseln Koh Samui und Phangan mit dem Festland verbindet.

nachrichten.t-online.de

jogi
Thailand-Reporter
Beiträge: 573
Registriert: Do Jul 27, 2006 3:29 pm

Re: Koh Samui; Kein Strom, kaum Benzin

Ungelesener Beitragvon jogi » Sa Dez 08, 2012 9:39 am

Hallo liebe Leute,

ich wollte euch einen Bericht vom Stromausfall in Samui schreiben, - vor vier Tagen hatte mein Laptop noch Batteriepower und die Handymaste hatten Strom,- aber dann war auch Ende mit Internet. Deshalb ist mir Korat-Cat zuvorgekommen.
Hier mein angefangener Bericht:

Wir wollten Weihnachten unter Palmen verbringen, deshalb sind wir in Samui. Wie ich gehört habe, soll über den Stromausfall auf der Insel im TV landesweit berichtet werden. Wir kriegen aber davon nichts mit, weil die Fernseher nicht laufen. Und das ist der Punkt, warum ich den Bericht hier schreibe, Wir sind hier alle total geschockt darüber, wie sehr wir vom Strom abhängig sind ohne uns darüber bewußt zu sein.

Es gibt ein großes Unterwasserkabel, das den Strom auf die Insel liefert und das soll kaputt sein. Am Montag hieß es im Fernsehen, dass am Dienstagmorgen der Strom für drei Stunden abgestellt werden würde wegen Reparatur. Die scheint wohl misslungen zu sein, denn es wird von einer Explosion geredet. Heute Donnerstag ist der Strom immer noch weg und es geht in Richtung Katastrophe.

An dieser Stelle war der Akku leer, deshalb, - nachdem darüber schon berichtet wurde, und der Strom auch wieder da ist, - mache ich es jetzt kurz:
Die ganze Insel hatte vier Tage keinen Strom. Man kann sich kaum vorstellen, was das bedeutet. Kein Klima, kein Wasser, kein Licht. Keine Computer, kein Telefon. Kein ATM, keine Banken, kein Geld, keine Flüge buchen, keine Behörden arbeiten, kein Benzin. Kein Laden offen, keine Restaurants, wegen Kühlung, alles verdorben. Hamsterkäufe, Schlangen am Dosenregal beim Lotus Supermarkt, die hatten Notstrom aber nur für Licht und Kassen. In den Hotels die Notstromaggregate liefen einen Tag, dann war der Diesel alle weil die Pumpen an den Tankstellen nicht liefen und die Gäste mussten im Garten kacken, weil kein Wasser mehr gepumpt wurde, ja so war es. Dann Kerzen ausverkauft, die ganze Insel stank nach Paraffin und ungeduschten Farangs in muffigen Klamotten, weil ja die Waschmaschinen auch betroffen waren. Für meine Frau am schlimmsten war: kein Fernsehen!!

Jetzt ist aber wieder alles soweit am Laufen.

Liebe Grüße


Zurück zu „Reisewind“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste