Biologischer Gemüseanbau in Thailand

Für all die Fragen und Erfahrungen mit dem was auf Eurem Acker im Isaan oder auch im Garten in Korat wächst. Oder auch, welche Nutztiere man hier halten kann etc.
enrico
Korat-Isaan-Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Fr Apr 22, 2016 9:57 pm

Biologischer Gemüseanbau in Thailand

Ungelesener Beitragvon enrico » Fr Apr 22, 2016 10:05 pm

Hallo Rampo, ich möchte in meinem Garten biologischen Gemüseanbau betreiben, bin aber völlig unbedarft und meine ersten Versuche mit Tomaten, Zuccini und Gurken sind kläglich gescheitert. Nun möchte ich mich erst mal schlau machen und habe dazu gleich mal eine Frage an den Profi ?
Gibt es Lektüre über biologischen Gemüseanbau in Thailand in deutscher Sprache ?
danke und schöne Grüße.

Abgetrennt von In Rampo´s Garten und umbenannt für eigenes Thema von Admin

rampo
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 148
Registriert: Sa Apr 09, 2011 12:09 pm

Re: Biologischer Gemüseanbau in Thailand

Ungelesener Beitragvon rampo » Sa Apr 23, 2016 3:07 pm

Hallo Enrico.

Es gibt Lektueren aber nur in Thai .

Ich kann Dir nur schreiben wie es bei uns abgeht , ist aber schon im Grossen .

Unsere Spritzmittel sind Natuerliche , keine Chemi .
Chemi kommt nur im Aeusersten fall zur anwendung , ist auch Kostenguenstiger .

Wie wir Hormon erzeugen , Hormon fuer Wachstum und Ertrag .

So Stellen wir unser Hormon her . Wird fuer Pflanzen so wie fuer unsere Tiere verwendet . Bananen nicht mehr fuer den Markt , es kommem 50 Kg in einen 180 L Tank wir mit Milch und Wasser aufgefuelt . Die Milch kaufen wir vom Bauern bei dem gerade Maul und Klauenseuche ist den da darf er die Milch 1 Monat bis die Seuche fertig ist in die Molkerei nicht liefern die Gesunde Milch natuerlich .



Bild
So schauts nach ca 1 Woche aus Taeglich Ruehren
Bild

Bild
So siehts aus wen es fertig ist nach ca 1 Monat , wir Abgeseid und das geseide wird zum Spritzen genaumen und der Rest beigemischt in Tierfutter .
Bild
Es kommt dan noch ein Zaubersaeckchen dazu , gibts aber nicht im Handel nur Ueber die Farm Organisationen
Bild
Die Tanks wo wir Hormon oder EM machen .
Bild.

Es folgt dan die EM erstellung .

rampo
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 148
Registriert: Sa Apr 09, 2011 12:09 pm

Re: Biologischer Gemüseanbau in Thailand

Ungelesener Beitragvon rampo » So Apr 24, 2016 9:02 am

EM .

Bild

EM ist fuer Frucht Gemuesse gegen Schaedlinge Pilz und und , fuer Tiere auch gegen Krankheiten im Magen Darm .

Ich holle mir Schnecken aus unser Teich , die ich dan zerstampfe , ca 30 Kg auf eine 180 L Tank .

Wird mit Wasser zu 80 % aufgefuellt es kommt noch 5 Kg Rohrzuckermelasse dazu , und eins von den Zaubersaeckchen

und fertig .

Bild

Bild

Bild

Nach ca 1 Monat mit Taeglichen umruehren schaut es so aus .

Bild

Bild

Fg.

enrico
Korat-Isaan-Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Fr Apr 22, 2016 9:57 pm

Re: Biologischer Gemüseanbau in Thailand

Ungelesener Beitragvon enrico » So Apr 24, 2016 12:19 pm

Hallo Rampo, danke für die Info. Dieses EM bringst Du in den Boden ein ? Wieviel davon ?

rampo
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 148
Registriert: Sa Apr 09, 2011 12:09 pm

Re: Biologischer Gemüseanbau in Thailand

Ungelesener Beitragvon rampo » Mo Apr 25, 2016 8:59 am

Nicht in den Boden die Pflanzen beschbruehen so ca alle 2 Wochen .

Aber verduent mit Wasser auf 50 l ca ein ein 1/8 Glas .

Fg.

enrico
Korat-Isaan-Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Fr Apr 22, 2016 9:57 pm

Re: Biologischer Gemüseanbau in Thailand

Ungelesener Beitragvon enrico » Fr Apr 29, 2016 5:08 am

Diesen Behälter mit derAufschrift EM kann man im Handel kaufen oder ist das nur ein Behälter zum Abfüllen von Deinem Spritzmittel ?

rampo
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 148
Registriert: Sa Apr 09, 2011 12:09 pm

Re: Biologischer Gemüseanbau in Thailand

Ungelesener Beitragvon rampo » Fr Apr 29, 2016 9:13 am

Ja den bekommst du in fast jeder Samenhandlung , oder Gartenschop .

ich glaube so um die 100 Baht sind die Kosten reicht aber fuer 200 L zu verduennen fuers Spritzen .

Bild

Fg.

Benutzeravatar
Allgeier
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 45
Registriert: So Jul 24, 2011 10:02 pm

Re: Biologischer Gemüseanbau in Thailand

Ungelesener Beitragvon Allgeier » Fr Jun 24, 2016 12:21 pm

enrico hat geschrieben: und meine ersten Versuche mit Tomaten, Zuccini und Gurken sind kläglich gescheitert.
Gibt es Lektüre über biologischen Gemüseanbau in Thailand in deutscher Sprache ?



Anfangen den Boden zu mulchen. Kompost herstellen. Bei den Beutel von rampo gibt es verschieden Farben. Jede hat eine andere Bedeutung.
Die roten Beutel sind um ein Art Grundkompost herzustellen.
Im Grunde geht es darum wieder Leben in den Boden zu bringen. Das ist in meinen Augen der Schluessel. Ist wieder Leben im Boden dann haben die Pflanzen auch wieder genuegend Abwehrkraeft um sich gegen aeussere Schaedlinge zu wehren.
Bei ersten Anzeichen von Schaedlingen Chemie zu spritzen sehe ich jetzt als falsch an. Wenn die Pflanze von den Kaefern gefressen wird sollte uns das eher zeigen das der Boden noch Bedarf an organischem hat.

Ob das jetzt im Lehrbuch von EM oder bei den Anhaengern der Permakultur ist. Es dreht sich immer um mulchen und Kompost.

Wenn ich mir die Boden hier so anschaue. Die sind tot. Vor zwei Wochen hat es bei uns geregnet und darauf dann eine Woche nicht mehr. Der Boden war trockenhart an der Oberflaeche. Wie soll da Leben entstehen?

Oder das abbrennen der Felder. Sicher ist es einfacher nachher, aber wie ist es wenn dann die Sonnen auf den ungeschuetzten Boden brennt? Kann da sich Leben im Boden entwickeln? Ich hab da wenig Hoffnung in dieser Richtung.

Pfluglose Bodenbearbeitung koennen wohl auch etwas in dieser Richtung sein. Nur die Frage ist immer wie das im praktischen dann umsetzen. Die Anbauteile an den Traktor dazu gibt es uebrigens schon hier.


Zurück zu „Garten & Landwirtschaft“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste