Ya Mo Performance Building

Unser Korat. Das ist der Hier und in der näheren Umgebung leben viele deutschsprachige Aus- und Umsiedler. Unsere Leser in der alten Heimat werden sich über unsere BHerichte freuen. Wer Korat nicht kennt, findet es auf keiner Landkarte und auch nicht bei Google Earth, denn sie heißt offiziell Nakhon Ratchasima, weil sie die Hauptstadt dieser größten Provinz im Isaan ist, die den gleichen Namen trägt.
Benutzeravatar
dogmai
Thailand-Autor
Beiträge: 1611
Registriert: Do Aug 09, 2007 9:39 pm
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

Ya Mo Performance Building

Ungelesener Beitragvon dogmai » So Jul 05, 2009 3:33 pm

In der Thanon Chumphon, in der Nähe des Thao Suranaree Denkmals steht dieses Gebäude mit dem langen Namen "Thao Suranaree´s Bravery Light & Sound Performance Building". Sicher ist jeder schon oft daran vorbei gegangen oder gefahren. Oft vergißt man, daß es an den Stirnseiten Türen hat, welche auch ich jetzt erstmal benutzt habe. Ich kann jetzt nicht sagen, daß man es gesehen haben muß, erinnern doch die Darstellungen eher an naive oder kindliche Kunst, aber es soll trotzdem hier dargestellt werden. Mangels Erklärungen für die einzelnen Bilder also ohne Worte.

.../2009-22JUN_1696.jpg

.../2009-27JUN_2262.jpg

.../2009-27JUN_2267.jpg

.../2009-27JUN_2269.jpg

.../2009-27JUN_2272.jpg
Frühes Aufstehen ist der erste Schritt in die falsche Richtung.

Bernd
Korat-Isaan-Forum-Gast

Re: Ya Mo Performance Building

Ungelesener Beitragvon Bernd » So Jul 05, 2009 4:06 pm

Hallo Kurt,

ich nehme an, es handelt hier um die Darstellung der Geschichte von Thao Suranaree, der Nationalheldin Korats, welche auch im Wappen der Provinz verewigt ist.

Die Geschichte von Thao Suranaree und insbesondere ihre Heldentaten wird den Forumsmitgliedern, die unmittelbar in Korat leben, sicherlich bekannt sein. Da braucht man wohl nicht näher darauf einzugehen !?

Da ich generell an thailändischer Kunst respektive Kunsthandwerk interessiert bin, würde ich zu deinen Bildern noch gerne folgendes wissen:

zu Bild 2: Ist dies eine Holzschnitzerei oder eine Bronzetafel oder ... ?

zu Bild 3 und 4: Die Objekte scheinen hinter Glas zu sein? Sind dies nun Zeichnungen und wenn ja, Ölbilder (so schauts zumindest aus) oder Aquarelle?

.... und zum Thema "naive oder kindliche Kunst" will ich gerne auch noch was sagen, wenn dies gewünscht wird - aber das würde hier in diesem Thread jetzt absolut den Rahmen sprengen ...

Benutzeravatar
dogmai
Thailand-Autor
Beiträge: 1611
Registriert: Do Aug 09, 2007 9:39 pm
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

Re: Ya Mo Performance Building

Ungelesener Beitragvon dogmai » So Jul 05, 2009 4:17 pm

Da es sich um ein Bauwerk zu Ehren von Thao Suranaree handelt ist zu schließen, daß es sich um Darstellungen ihres Lebens und ihrer Taten handelt. Bei dem ersten Bild dürfte es sich um eine Bronzetafel handeln, mehrere dvon befinden sich an der Wand links, wenn man diw "in" Tür benutzt. Die nächsten Fotos stellen figürliche Miniaturdarstellungen hinter Glas dar. "Naive oder kindliche Kunst" war keineswegs so despektierlich gemeint, wie es sich liest. Ich mache gerade eine Ausstellung von Bildern, welche Kinder im Alter von 6 - 12 Jahren von unserem Stadtteil gemalt haben, und ich weiß, mit welcher Hingabe dies geschah :wave
Frühes Aufstehen ist der erste Schritt in die falsche Richtung.

Bernd
Korat-Isaan-Forum-Gast

Re: Ya Mo Performance Building

Ungelesener Beitragvon Bernd » So Jul 05, 2009 4:29 pm

Die nächsten Fotos stellen figürliche Miniaturdarstellungen hinter Glas dar.


Danke :)

Auch bei den Miniaturen gibt es einen eigenständigen Bereich traditionellen thailändischen Kunsthandwerks.

Benutzeravatar
dogmai
Thailand-Autor
Beiträge: 1611
Registriert: Do Aug 09, 2007 9:39 pm
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

Re: Ya Mo Performance Building

Ungelesener Beitragvon dogmai » So Jul 05, 2009 5:18 pm

Bernd hat geschrieben:Auch bei den Miniaturen gibt es einen eigenständigen Bereich traditionellen thailändischen Kunsthandwerks.


Also ich fänds gut, dazu auch was lesen zu können :wave. An diesem Thema bin ich auch für meine Website interessiert, fand aber bisher keine Quellen dazu.
Frühes Aufstehen ist der erste Schritt in die falsche Richtung.

Bernd
Korat-Isaan-Forum-Gast

Re: Ya Mo Performance Building

Ungelesener Beitragvon Bernd » So Jul 05, 2009 6:09 pm

Also ich fänds gut, dazu auch was lesen zu können


Ich auch, denn ich habe noch nix Wesentliches dazu im Web gefunden :wave

Aber für den Anfang hätte ich zumindest diese Webseite anzubieten :arrow: http://www.bangsaiarts.com/
und bei Interesse würde ich einen Besuch vorschlagen. Die ganze Anlage befindet sich am Chao Phraya etwa auf halber Höhe zwischen Pak Kret und Ayutthaya und ist von der Autobahn BKK-Korat etwa über die Ausfahrt Bang Pa In zu erreichen.

Hier werden die ganzen Kunsthandwerke nicht nur vorgestellt, sondern auch interessierte Thai kostenlos ausgebildet.

Zu den einzelnen Sparten gehören neben Holzschnitzereien und Korbflechten insbesonderen auch die Fertigung von Miniaturen sowie Goldschmiede- und Pozellan-Arbeiten. Ein weiterer Bereich ist die Pflege der traditionellen thailändischen Malerei, die in den Wats ihren Ursprung hat.

Ein Besuch lohnt sich für Interessierte allemal. Da das Gelände allerdings sehr groß und ein wenig unübersichtlich ist, sollte man schon einen ganzen Tag dafür einplanen, um sich überhaupt erst einmal einen Überblick zu verschaffen.

Ich persönlich würde mich riesig darüber freuen, wenn wir da mal zusammen hingehen könnten. Schon deine fundierten Kenntnisse in der buddhistischen Religion alleine würden mir sehr weiterhelfen speziell die häufig wiederkehrenden Motive in der traditionellen thailändischen Malerei besser zu verstehen. :t

Benutzeravatar
dogmai
Thailand-Autor
Beiträge: 1611
Registriert: Do Aug 09, 2007 9:39 pm
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

Re: Ya Mo Performance Building

Ungelesener Beitragvon dogmai » So Jul 05, 2009 8:39 pm

Bernd hat geschrieben: Ich persönlich würde mich riesig darüber freuen, wenn wir da mal zusammen hingehen könnten. Schon deine fundierten Kenntnisse in der buddhistischen Religion alleine würden mir sehr weiterhelfen speziell die häufig wiederkehrenden Motive in der traditionellen thailändischen Malerei besser zu verstehen.


Gerne, wird aber mindestens noch ein Jahr dauern :spin . Bei fundierten Kenntnissen über Religion und den Zusammenhang mit thailändischer Malerei allerdings bin ich da weniger euphorisch, denn das eine schließt nicht auch das andere ein. :oops: . Die Malerei auch in den Wats ist nicht immer auf die Lehre zurück zu führen, zumal der Buddha ja bildliche Darstellungen immer abgelehnt hat. Den Malern ist häufig eine Interpretation in ihrem Sinne gelungen, dies aber ist oft nicht herauszulesen. Also da würde ich mich schwertun, gibt mir aber die Idee, mich vielleicht auch in dieser Richtung einmal zu orientieren.
Frühes Aufstehen ist der erste Schritt in die falsche Richtung.

Bernd
Korat-Isaan-Forum-Gast

Re: Ya Mo Performance Building

Ungelesener Beitragvon Bernd » So Jul 05, 2009 11:37 pm

Die Malerei auch in den Wats ist nicht immer auf die Lehre zurück zu führen,


Korrekt, die Malereien sind auf die Mythologie zurückzuführen. Dennoch sind diese Malereien zuerst als Wandteppiche oder auch Gobelins in den Klöstern entstanden und haben sich erst später zu einem eigenständigen Kunsthandwerk weiterentwickelt.

Die gezeigten Figuren kann ich einigermaßen beschreiben, auch deren Herkunft. Allerdings fehlt mir häufig das Hintergrundwissen zu den gezeigten Szenen. Welche Geschichte wird hier dargestellt, usw. Ich werde dann immer wieder auf die Klöster verwiesen. Die Äbte wüssten das ... ;)

Benutzeravatar
koratwerner (†2012)
Thailand-Autor
Beiträge: 945
Registriert: Di Dez 26, 2006 4:28 pm
Wohnort: Korat
Kontaktdaten:

Re: Ya Mo Performance Building

Ungelesener Beitragvon koratwerner (†2012) » Mo Jul 06, 2009 11:48 am

Unser Kurt war vom Glück begleitet, als er sich das Innere dieses Gebäudes ansehen konnte. Meistens sind dessen Türen verschlossen. Fragt man einen Bewohner Korats, wozu dieses Gebäude dient, bringt man ihn in echte Verlegenheit. Die meisten wissen es nicht, höchsten, dass da etwas von Thao Suranaree zu sehen ist doch was? Darüber wird mit klugem Gesicht wissend geschwiegen.

Ich habe des Öfteren schon einmal versucht, einen Blick in dieses Gebäude zu werfen, stand aber immer vor verschlossenen Türen und als es mir doch einmal gelang, dort hinein zu kommen, oh verflixt, da lag mein Fotoapparat zu Hause.

Auf mich machten die figürlichen Darstellungen unter Glas eher den Eindruck von Anschauungsmaterial für Schulkinder, als ein Kunstwerk. Nur das große Relief aus dem Leben der Ya Mo, an der Rückwand, weisen meiner unmaßgeblichen Meinung nach künstlerische Züge auf.

Leider kann ich die Frage nicht beantworten, aus welchem Material dieses Relief angefertigt wurde. Vermutlich könnte es aus Ton sein, denn es ähnelt in Gestaltung und Farbe sehr den Reliefbildern, die im benachbarten Töpferdorf Dan Kwian angefertigt werden.

Werner
Es ist nicht schwer zu wissen wie man etwas macht,
aber es ist schwer es auch zu tun!

Benutzeravatar
dogmai
Thailand-Autor
Beiträge: 1611
Registriert: Do Aug 09, 2007 9:39 pm
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

Re: Ya Mo Performance Building

Ungelesener Beitragvon dogmai » Mo Jul 06, 2009 2:17 pm

koratwerner hat geschrieben:Vermutlich könnte es aus Ton sein, denn ...


Das glaube ich nicht, und zwar aufgrund der Lichtspiegelungen, welche für mich auf ein anderes Material hindeuten. Aber wie ich dir, Werner, schon am Telefon einmal sagte, war mir eine "Dame" in diesen Raum gefolgt, welche mir durchaus an die Wäsche und mit mir in ein Hotel wollte, sodaß ich mehr Zeit damit verbrachte, sie leicht abzuwehren als mir die Wandplastiken anzuschauen :wie :wie :cussing
Frühes Aufstehen ist der erste Schritt in die falsche Richtung.

Benutzeravatar
koratwerner (†2012)
Thailand-Autor
Beiträge: 945
Registriert: Di Dez 26, 2006 4:28 pm
Wohnort: Korat
Kontaktdaten:

Re: Ya Mo Performance Building

Ungelesener Beitragvon koratwerner (†2012) » Di Jul 07, 2009 9:00 pm

Lieber Kurt!

Verkenn nicht das Talent unserer Künstler in Dan Kwian. Die können meisterhaft mit Metallfarben umgehen und Reliefs, aus Ton gebrannt, mit Goldfarbe, Silber und auch mit Bronzefarbe, einschließlich Schattierungen, versehen.
:cussing :cussing :cussing

Soeben komme ich aus der Stadt zurück, um Dir dies zu schreiben. Du hast Recht.
:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Das Relief ist aus Bronze. Wenn man daran klopft, klingt es recht blechern.

:violent :violent :violent

Die besagte Dame, die Dich so nett ins Hotel eingeladen hat, war allerdings nicht da.

:roll: :roll: :roll:

Hier noch einige Impressionen

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Es ist nicht schwer zu wissen wie man etwas macht,
aber es ist schwer es auch zu tun!


Zurück zu „Unser Korat“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 23 Gäste