Geschäft mit dem Virus

Für alle Infos, wie man sich hinsichtlich der Kostenlast von Erkrankungen und Unfällen absichern kann.
Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 7332
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Geschäft mit dem Virus

Ungelesener Beitragvon KoratCat » So Mär 22, 2020 10:56 am

Anstieg der Nachfrage nach Covid-19-Versicherungen

Laut Suthiphon Thaweechaiyagarn, Generalsekretär der Office of Insurance Commission (OIC), hat die Nachfrage nach Versicherungen für das neue Coronavirus oder Covid-19 zugenommen.

"Bis zum 18. März wurden von 25 Versicherungsunternehmen mehr als 2 Millionen Versicherungspolicen mit einer Gesamtprämie von über 1 Mrd. Bt verkauft", sagte er. "Einige Unternehmen haben jedoch den Verkauf von Versicherungen eingestellt, die sofort ausgezahlt werden, wenn aufgrund der höheren Infektionsrate in Thailand Kunden positiv auf Covid-19 testen."

"Wir haben Versicherungsunternehmen geraten, das Risiko und ihre Erstattungsfähigkeit genau zu bewerten, um sicherzustellen, dass eine zunehmende Anzahl von Infizierten die Auszahlung von Vorteilen an Kunden und deren finanzielle Situation in Zukunft nicht beeinflusst", fügte er hinzu.

Suthiphon fügte hinzu, dass die OIC Berichte über einige Personen erhalten habe, die eine Covid-19-Versicherung gekauft haben und absichtlich in Gebiete mit hohem Infektionsrisiko gegangen sind, um sich selbst zu infizieren. "Diese Maßnahme wird nach dem Zivil- und Handelsgesetzbuch als Versicherungsbetrug angesehen, und eine Versicherungsgesellschaft kann die Zahlung verweigern, wenn der Anspruch eines Kunden auf betrügerischer Absicht, Nachlässigkeit oder Fahrlässigkeit beruht", sagte er.

Auf die Frage, ob Versicherungsunternehmen die Zahlung von Ansprüchen auf früher gekaufte Covid-19-Versicherungen ablehnen könnten, wenn die Regierung nun die dritte Phase der Pandemie erklärt, sagte Suthiphon, die OIC habe Versicherungsunternehmen dies bereits untersagt.

"Am 17. März gab die OIC bekannt, dass alle Covid-19-Versicherer ihre Entschädigungsvereinbarung einhalten müssen, auch wenn die Situation auf Phase 3 angehoben wird", sagte er. "Wir empfehlen unseren Kunden jedoch dringend, die Versicherungsbedingungen sorgfältig zu studieren und sicherzustellen, dass Sie vor dem Kauf der Versicherung nicht mit Covid-19 infiziert sind."

Suthiphon fügte hinzu, dass die Covid-19-Versicherung nicht diejenigen abdeckt, die 14 Tage vor dem Abschluss der Versicherung in riskante Länder gereist sind, sowie diejenigen, die sich in Quarantäne befinden oder im Verdacht einer Infektion stehen und von medizinischem Personal überwacht werden.

"Die OIC wird dem Finanzministerium in Kürze einen Plan für die Covid-19-Versicherung für Niedrigverdiener vorschlagen", sagte Suthiphon. „Im Rahmen dieses Plans könnte die Versicherungsprämie bis zu 99 Bt pro Jahr betragen, mit Vorteilen von bis zu 100.000 Bt im Falle einer Infektion und einer täglichen Entschädigung von 300 Bt für einen Zeitraum von maximal 30 Tagen, falls sich Kunden in Quarantäne oder Krankenhaus-Pflege befinden und nicht arbeiten können. "

The Nation Thailand
Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es! Erich Kästner, 1899 - 1974

Zurück zu „Krankenversicherung“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste