Geheilt wird, wer Geld hat

Für alle Infos, wie man sich hinsichtlich der Kostenlast von Erkrankungen und Unfällen absichern kann.
Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6966
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Geheilt wird, wer Geld hat

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Mi Jun 07, 2017 1:50 pm

Ein hervorragender Artikel zum Gesundheitssystem in Thailand wurde heute auf Deutschlandfunk Kultur gepostet:

http://www.deutschlandfunkkultur.de/ges ... _id=387656

Leider nur allzu wahr!

Benutzeravatar
Mousemelk
Thailand-Reporter
Beiträge: 549
Registriert: Sa Mai 16, 2009 6:53 am
Wohnort: zZ Tambon Oraphim / Neuss /
Kontaktdaten:

Re: Geheilt wird, wer Geld hat

Ungelesener Beitragvon Mousemelk » Mi Jun 21, 2017 8:51 am

Diesen Artikel habe ich im wochenblitz.com gelesen.

Deutschem Expat steht Amputation bevor
Laut Polizeikrankenschwester sind bisher Kosten für Medizin in Höhe von etwa 200.000 Baht angefallen und offensichtlich scheinen auch finanzielle Probleme vorzuliegen.

Laut Thaivisa wurde die Deutsche Botschaft bereits mehrfach kontaktiert, aber angeblich kann ihm dort niemand helfen. Abgesehen davon wäre Herr L. zu schwach, um eine Reise nach Deutschland auf sich nehmen zu können.
deutschem-expat-steht-eine-amputation-bevor-3.jpg
deutschem-expat-steht-eine-amputation-bevor-3.jpg (72.24 KiB) 3175 mal betrachtet

Rose hat auf der thailändischen Spenden-Plattform Weeboon eine Seite eingerichtet und hofft auf diese Weise Unterstützung für Herrn L. zu erhalten: http://www.weeboon.com/en/campaigns/support-mr-gas

armutsrentner
Korat-Isaan-Neuling
Beiträge: 4
Registriert: Fr Mär 01, 2019 12:08 am
Kontaktdaten:

Re: Geheilt wird, wer Geld hat

Ungelesener Beitragvon armutsrentner » Fr Mär 01, 2019 1:28 am

Geheilt wird, wer Geld hat Es ist meiner bescheidenden Meinung nach nicht ganz richtig. Meine Erfahrung es gibt viele Ärzte die Farangs nicht mögen oder sogar hassen. Das geht schon mal los das Sie Komplexe haben wenn Sie versuchen Englisch zu sprechen. Ich kann mich in Thai verständigen also kein Problem.. Und dann der gläubige Patient, wo bei die wohl in DACH ähnlich sind. Wirtschaftlich müssen alle arbeiten, hier wie dort. Aber was in Thailand soo wichtig ist, wie man Auftritt. Ein teures Krankenhaus muss nicht zwangsläufig gut sein. Es ist hier, wie drüben einfach Glück den richtigen Doktor zu bekommen. Meine Bekannten in DACH hatten oft einen zweiten oder dritten Schlanganfall. Die Thai Ärztin die mich Tabletten mäßig eingestellt hat war ne Wucht, seit 2012 kein Rückfall!!! (rauch immer noch). Das Geld ist nicht immer eine Garantie für Heilung. Wer gar kein Geld hat wird hier oft gar nicht behandelt, das passiert. Also ich würde mal sagen wer Geld hat kommt schneller dran.

Navamin
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 12
Registriert: Sa Jul 28, 2018 2:26 pm
Kontaktdaten:

Mr. Gas

Ungelesener Beitragvon Navamin » Di Mär 05, 2019 12:27 pm

Ja die heimtückische Diabetes!

Wie geht es denn Mr. Gas heute?
Gibt es nach fast 2 Jahren gute Nachrichten?

mfg Navamin


Zurück zu „Krankenversicherung“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast