Hallo Thailand! Soll ich dorthin auswandern?

Für alles, das uns unser Gastland Thailand sowie die thai Gesellschaft und ihre Sitten und Gebräuche verstehen helfen kann. Tips und Hinweise für Entdeckungsreisen in den Isaan und Thailand, Langzeiturlaub und Auswanderung.
Arthur
Korat-Isaan-Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Di Mär 08, 2016 9:54 am

Hallo Thailand! Soll ich dorthin auswandern?

Ungelesener Beitragvon Arthur » Di Mär 08, 2016 10:46 am

Bin der Arthur aus dem Erzgebirge; fast 59, würde aber gerne der "Heimat" hier schon vor der Vollverrentung "Tschüß" sagen. Wird immer "erdfarbener" hier, denke, ich ziehe das Grüne der Reisfelder oder das Blaue des Meeres vor. Ein etwas größerer Garten im tropischen Klima würde mich auch reizen. Ein Kneipenhocker bin ich nicht.

Mein Dilemma ist, wohin, wo kann ich es mir leisten, mit meinen Mitteln optimal leben. In Rente gehen kann ich schon nächstes Jahr. Die haben mir so 1.400 Euro ausgerechnet, die ich dann bekommen sollte. Für hier ein recht gutes Auskommen, aber wie sieht's in Thailand aus? Spanien steht auf der Alternativliste, kenne schon Viele, die's dahin verschlagen hat. Eben deshalb möchte ich eigentlich nicht dorthin, müsste erst eine bisher unentdeckte Oase finden. Kann man in Thailand mit der Rente gut leben und seinen Hobbies frönen, oder sollte ich noch etwas einzahlen, um mehr zu kriegen?

Und wie sieht's mit den Anderen aus? Findet man dort leicht Freunde unter den Ausgewanderten oder wird dort nur über den zurückgelassenen Fanklub des Fußballvereins geschwätzt wie bei denen, die sich in Spanien niedergelassen haben? Gibt's dort Leute mit etwas Anspruch, muss ja nicht gleich Hochintelligenz sein? das Forum hier gefällt mir von seinen Themen und seiner Kultur schon recht gut. Aber gilt diese Kultur auch bei nachbarschaftlichen Beziehungen?

Ich würde mich riesig freuen, den ein oder anderen Kommentar zu bekommen.

Beste Grüße
Arthur

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6707
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Hallo Thailand! Soll ich dorthin auswandern?

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Di Mär 08, 2016 11:41 am

Hallo Arthur,

herzlich willkommen im Forum!

Leben kann man mit €1.400 im Monat schon in Thailand; die Frage ist eher, ob man damit permanent hier leben darf. Dein Plan könnte an der Aufenthaltsgenehmigung scheitern, wenn Du nicht noch was auf der Kante hast, das Du auf einem Sparbuch deponieren und dem Einwanderungsbüro vorzeigen kannst. Lies dich mal durch unser Unterforum Thailand-Visa

Dann müsstest Du dich noch entscheiden, wo in Thailand Du dich niederlassen willst: Süden, Norden, Nordosten, Osten oder Zentralthailand. Es gibt da gewaltige Unterschiede. Die meisten Schreiber in diesem Forum haben sich aus dem einen oder anderen Grund für den Nordosten entschieden. Hast Du Thailand schon einmal bereist? Wenn nicht, solltest Du das vor deiner Entscheidung nachholen, bevor Du dich auf eine Auswanderung nach Thailand festlegst. Es gibt insbesondere hier im Isaan eine ganze Menge, die zu spät gemerkt haben, dass das hier doch nichts für sie ist. Die Zahl der "Verbissenen", die dann Erleichterung im Alkohol suchen, ist nicht gerade klein.

Arthur hat geschrieben:Und wie sieht's mit den Anderen aus? Findet man dort leicht Freunde unter den Ausgewanderten oder wird dort nur über den zurückgelassenen Fanklub des Fußballvereins geschwätzt wie bei denen, die sich in Spanien niedergelassen haben? Gibt's dort Leute mit etwas Anspruch, muss ja nicht gleich Hochintelligenz sein? das Forum hier gefällt mir von seinen Themen und seiner Kultur schon recht gut. Aber gilt diese Kultur auch bei nachbarschaftlichen Beziehungen?


Es ist eher so, dass die meisten Leute im richtigen Leben zugänglicher sind als in den Foren, dem virtuellen Leben. Ich denke, da sind die Leute hier keine Ausnahme. :D

Soviel mal!

:prost

Klaus

Benutzeravatar
fraza
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 237
Registriert: Sa Apr 20, 2013 12:38 am
Wohnort: Berlin / Pak Chong
Kontaktdaten:

Re: Hallo Thailand! Soll ich dorthin auswandern?

Ungelesener Beitragvon fraza » Di Mär 08, 2016 5:44 pm

Hallo Arthur,

Deinen Wunsch kann ich gut nachvollziehen, bin mir aber unsicher, wie Du Dir das in der Realität vorstellst. Aber deshalb schreibst Du ja hier im Forum, um etwas dazu zu erfahren.

Ich weiß ja auch nicht, ob Du thaifraumäßig verbandelt bist, aber anscheinend eher nicht. Dann kannst Du hier nur etwas mieten, um leben zu können, was auch kein Problem ist.

Wenn Du nur von grünen Reisfeldern und blauem Meer träumst, solltest Du Dir Thailand wirklich erst einmal genauer anschauen. Es gibt hier wirklich viel Schönes zum Träumen und Leben, aber auch viel Probleme, denen man sich zumindest bewußt sein sollte.

Mit 1.400 Euro kannst Du hier sicher gut leben, wenn Du Dir das richtige Ambiente aussuchst und Dein Geld sicher in der Hand behältst.

Der Tipp von Khoratcat, erst einmal Thailand intensiv vor Ort zu studieren, ist sicher nicht der schlechteste. So kannst Du - nur so als Beispiel - in Hua Hin in einem Appartement für 260-330 Euro pro Monat (http://baan-sippel.de/wp-content/uploads/2013/06/2013_06_03_Broschuere_Sippel.Apartments@gmail.com_.pdf) leben und das Thaileben vor Ort ein paar Monate studieren. Das wäre dann mehr die "blaue-Meer"-Alternative. Für die "grünen-Reisfelder" musst Du woanders landen.

Und wie schon von Koratcat erwähnt, musst Du Dir als allererstes über die Visa-Bedingungen im Klaren sein, ob die Deinem Geldbeutel und Deinen Wünschen entsprechen.

Leute kann man hier sicher viele kennenlernen; allerdings werden immer nur einige Deinen Vorstellungen und Deiner Lebensweise entsprechen, aber immerhin.

Also viel Erfolg bei Deinen weiteren Erkundungen.

Schönen Gruß
Frank

AusmTiefstenIsaan
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 56
Registriert: Mi Jan 13, 2016 12:55 pm

Re: Hallo Thailand! Soll ich dorthin auswandern?

Ungelesener Beitragvon AusmTiefstenIsaan » Di Mär 08, 2016 7:35 pm

Hallo Arthur

Ein IMHO ganz wichtiger Punkt ist auch die Sprachbarriere. Wenn es Dich nicht gerade in eine der deutschsprachigen Farang-Oasen (z.B. Pattaya-Nord) zieht (wo die 1.400€ dann "nicht üppig" sind), dann ist Englisch ein absolutes Muss (wegen "Erzgebirge" würde ich eher auf Russisch tippen). Einige grundsätzliche Sachen in Thai wären noch besser. In den "Rentnerparadiesen" Spaniens kommt man IIRC auch ganz gut mit Deutsch durch, aber hier in Thailand werden Dich - mit ganz ganz wenigen Ausnahmen - die Thais nur mit grossen Augen anschauen.

Ich schliesse mich meinen Vorschreibern an; probier das erst mal aus. Man kann hier ganz einfach leben, aber man kann hier auch ganz einfach fürchterlich "auf die Schnauze fallen".

LG von Holger (dessen Reisfelder 9 Monate im Jahr "erdfarben" sind :lol: )

Arthur
Korat-Isaan-Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Di Mär 08, 2016 9:54 am

Re: Hallo Thailand! Soll ich dorthin auswandern?

Ungelesener Beitragvon Arthur » Do Mär 10, 2016 8:03 pm

Danke für die Antworten!

Das mit den Visa sieht ja tatsächlich abschreckend aus. Wundert mich, dass trotzdem so viele vom Ruhestand in Thailand schwärmen.

Nein, "thaifraumäßig verbandelt" bin ich nicht. Bin Witwer mit 36 Jahren "Eheerfahrung".

Das mit dem erstmal als Tourist das Terrain erkunden, ist sicher ein guter Ratschlag. Die paar Tage Urlaub vor einer Verrentung gehen leider immer für gesellschaftliche oder familiäre Verpflichtungen drauf. Ich muss also eigentlich schon vor einer Erkundung des Landes die Entscheidung treffen, ob Vorruhestand oder nicht.

Viele Grüße
Arthur

Benutzeravatar
thedi
Thailand-Entdecker
Beiträge: 473
Registriert: Di Jan 25, 2011 2:24 pm
Wohnort: Bankok, Manchakiri Khon Kaen
Kontaktdaten:

Re: Hallo Thailand! Soll ich dorthin auswandern?

Ungelesener Beitragvon thedi » Fr Mär 11, 2016 7:12 am

Arthur hat geschrieben:Nein, "thaifraumäßig verbandelt" bin ich nicht.
...erstmal als Tourist das Terrain erkunden, ist sicher ein guter Ratschlag.

Sali Arthur,

Nachdem Du das Problem mit Visa bzw. Aufenthaltsbewilligung erkannt hast, hier noch ein Hinweis auf zwei weitere wesentliche Hürden: Krankenkasse und die Mär vom Billigland.

Es gibt in Thailand keine Krankenkassen wie in DE. Obligatorische Deutsche Krankenkassen bedingen dass man in DE angemeldet ist und zahlen in Thailand nur mit Zusatz bei Kurzaufenthalten. Private Versicherungen sind sehr teuer und die Leistungen sind nicht so gut wie die obligatorische in DE.

Viele Rentner in Thailand - so auch ich - leben hier ohne Versicherung. Sie haben statt dessen etwas Geld auf die Seite gelegt.

Andere sind bei privaten Versicherungen: April, BUPA, AIA sind die bekanntesten. Bei diesen Versicherungen steigen die Prämien mit der Teuerung und dem Alter des Versicherten. Das gibt jährliche Aufschläge zwischen 10% und 40%. Von den so versicherten, stiegen die meisten nach ein paar Jahren wieder aus und schliessen sich der obigen Gruppe an: es wird einfach zu teuer.

Thailand ist aus Sicht von Touristen ein Billigland. Für Leute, die hier leben ist das nur noch bedingt der Fall. Billig ist es nur, wenn man entsprechende Qualitätseinbussen in Kauf nimmt. Bei Essen fängt es an: immer nur Thai Food - das wirklich sehr günstig ist - verleidet. Irgend wann will man wieder etwas Brot, Käse, Wurst zwischen den Zähnen. Und das ist teurer als in DE. Bei der medizinischen Versorgung dito: öffentliche Spitäler sind sehr billig - aber auch sehr einfach und mit grossen Wartezeiten verbunden: Drittwelt kann man hier schon sagen. Gute Spitäler gibt es auch, aber die sind privat und kosten eher mehr als in Deutschland.

Mit genügend finanziellem Hintergrund und einem soliden Beziehungsnetz kann man in Thailand wie die sprichwörtliche Made im Speck leben. Aber das basiert in allen mir bekannten Fällen auf einer langjährigen Ehe mit einer Thai Frau - und einem vernünftigen Einkommen. 1400 Euro sind für 'Made im Speck Leben' eher etwas knapp.


Mit freundlichen Grüssen

Thedi

Arthur
Korat-Isaan-Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Di Mär 08, 2016 9:54 am

Re: Hallo Thailand! Soll ich dorthin auswandern?

Ungelesener Beitragvon Arthur » Fr Mär 11, 2016 4:16 pm

Danke Thedi! Du hast mit den beiden sicher sehr wichtigen Punkten Krankenversicherung und "Billigland" die hier kursierende Vorstellung ad absurdum geführt. Also werd ich wohl den Job bis zum regulären Renteneintritt weitermachen müssen. Dann könnte Einiges anders aussehen.

Matthias
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 13
Registriert: Mi Nov 29, 2017 12:12 am

Re: Hallo Thailand! Soll ich dorthin auswandern?

Ungelesener Beitragvon Matthias » So Dez 03, 2017 3:56 am

Hallo Du,

als neuer Forist Werde ich jetzt auch mal deiner Frage meinen Senf abgeben und von meinen Erfahrungen berichten: ausgewandert bin nicht nicht dorthin, geschäftlich schon oft dort gewesen. Ja ich gebe auch zu auch mal als Tourist mich vergnügt. Das ist auch alles in Ordnung, aber von heute auf morgen, die Rente vor Augen, und auch die letzten verbliebenen Lebens Jahre hohe Lebensqualität zu erreichen mit 1400,- Euro im Monat??? da möchte ich dir auch wirklich wie die anderen Foristen empfehlen: Mach erstmal dort einen längeren ...... Nein nicht Urlaub sondern Aufenthalt!

Mit einem bestätigt den Rückflug Ticket bekommst du in jedem thailändischen Konsulat ohne Probleme ein 90 Tages-Visum. Sag das du das Land nur intensiv bereisen willst und noch nichts von Auswandern. Andernfalls kann es sein dass man dir selbst das 90 Tage nicht aufstellt weil man nicht diese Aussteiger-Typen dort haben möchte die nicht mehr zurückkehren wollen. Dann schau dir mal dort das normale Leben außerhalb des Tourismus an. Gehe in den Supermärkten und Märkten einkaufen, koche dir auch mal zu Hause etwas, und halte dich nicht immer nur in den Bars und Kneipen auf sondern gehe deinen Hobbys und Interessen in der Stadt mal nach. Nach circa 3-4 Wochen setzt so das Gefühl des Alltags ein, spätestens wenn man mal die eigene Wäsche dann im Waschsalon waschen muss oder mit dem Bus einen Behördengang absolvieren muss....

Man fühlt (!) nach einem längeren Aufenthalt, ob man nun wirklich, wirklich mental dieses Land als Heimat haben möchte oder nicht. Das Gefühl jetzt so nach 3-4 Wochen ein. Wünsche dir erst mein schönen Urlaub und ach ja: Mit 1400,-€ lebt es sich „wie ein Einheimischer sehr gut, aber wenn du davon träumst dort die Puppen tanzen zu lassen. Dann solltest du den Betrag mal vier nehmen und dort eine Eigentumswohnung haben und nicht zu Miete. Dein Beitrag klang daher schon eher „süß“ ;)))) irgendwie so verträumt aber das Land ist nun mal paradiesisch. Ich könnte mir dort einige Immobilien kaufen und dort mich mit einer netten thailändischen Frau einlassen und dort für immer leben, (wenn du eine heiratest darfst du dort leben) aber: Ich kann auch jährlich 3 mal dort à 21 Tage Urlaub machen......Das reicht doch auch mit deinen 1400,-€ dicke. Also überlege es dir in 90 Tagen nochmal und Berichte uns ^^ ;)

Text zum leichteren Lesen mit Absätzen aufgelockert von Admin.

Benutzeravatar
thedi
Thailand-Entdecker
Beiträge: 473
Registriert: Di Jan 25, 2011 2:24 pm
Wohnort: Bankok, Manchakiri Khon Kaen
Kontaktdaten:

Re: Hallo Thailand! Soll ich dorthin auswandern?

Ungelesener Beitragvon thedi » So Dez 03, 2017 8:42 am

Matthias hat geschrieben:...als neuer Forist...

Man merkt den Neuling. Hier zweit Tips von einem alten Hasen in Foren:

Unter dem Titel von jedem Beitrag, oben links, steht das Datum, an dem der Beitrag geschrieben wurde. Der von Arthur wurde am 8. März 2016, also vor anderthalb Jahren geschrieben.

Rechts aussen steht der Name des Autors. Der kann angeklickt werden, dann siehst Du mehr Daten zum Autor des Artikels. Bei Arthur hättest Du dort sehen können, dass er sich hier seit dem 13. März 2016, also 5 Tage nach seinem ersten Artikel, nicht mehr beteiligt hat. Das kommt häufig vor: dass sich jemand anmeldet, auf seine ersten zwei/drei Beiträge nicht das erhoffte Echo bekommt und sich dann nicht mehr meldet.

Arthur wird er Deinen gut gemeinten Rat also kaum lesen. Aber wir Alten, die hier regelmässig Gedanken austauschen, oft nur lesen aber manchmal auch schreiben, lernten Dich dafür von einer etwas sympathischeren Seite kennen.


Mit freundlichen Grüssen

Thedi

Benutzeravatar
dogmai
Thailand-Autor
Beiträge: 1430
Registriert: Do Aug 09, 2007 9:39 pm
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

Re: Hallo Thailand! Soll ich dorthin auswandern?

Ungelesener Beitragvon dogmai » So Dez 03, 2017 2:27 pm

Durch Thedis Beitrag bin ich ebenfalls wieder auf diesen alten Thread gestoßen. Und eigentlich trifft er das, worüber ich mir auch schon seit einigen Jahrzehnten immer wieder Gedanken mache. Nach wie vor bleibt mir keine Möglichkeit, meinen jetzt gut 40 Jahre alten Wunsch des Auswanderns nach Thailand wahr zu machen, und immer mehr Gründe finde ich, daß es gut so ist. Jo, werden manche sagen, wer nicht will oder kann sucht Bestätigung. Aber die Frage ist immer noch aktuell für viele, denen die jetzige Situation in Deutschland, die von vielen verkannt wird, Anlaß gibt, unser Land zu verlassen. Da ich gerade die Gelegenheit habe, über mein Leben nachzudenken, hier Gründe, warum ich da bleiben möchte:

1. Mir geht es gut. Meine Rente ermöglicht mir ein sorgenfreies Leben.
2. Meiner Familie geht es gut. Ich habe 1 Tochter, 1 Sohn, zwei Kinder meiner verstorbenen Tochter, der Jüngste ist 17. Wir sind eine heile Familie.
3. Die Zukunft in Deutschland ist entgegen der Parolen von rechts und links sicher und komfortabel.

1a. In Thailand würde ich in einer Militärdiktatur leben mit einem aktuell schwachen König.
2a. Wir besitzen ein Häuschen in Korat, in dem ich auch schon mehrere Monate gewohnt habe, aber in der Stadt nicht auf Dauer leben möchte.
3a. Unser Häuschen in Ban Nong Waeng bei Roi Et liegt inmitten von Reisfeldern. Auch dort habe ich mehrere Jahre verbracht. Heute würde ich doch den geringen Komfort missen, den selbst das Haus in Korat bietet.

Gewiss zähle ich jetzt nicht die vielen Vorteile auf, die Thailand zweifelsohne zu (m)einem Vorzugsland machen. Eines gehört nicht mehr dazu: daß man dort billiger leben kann als anderswo, wenn man Myanmar, Laos und Kambodscha nicht mitrechnet.

Thailand ist und bleibt mein Reiseziel, vermutlich bis zu meinem Lebensende. In den letzten 15 Jahren habe ich nur noch wenige andere Länder bereist, ich bin müde des Neuentdeckens, fröne eher dem Wiederentdecken. Und nun, und damit auch einer der Gründe des Hierbleibens, werde ich den ersten Teil meiner 17teiligen täglichen Tablettenration nehmen, sozusagen mein zweites Frühstück.

Ich wünsche allen eine schöne Adventszeit, wer sie denn genießt, gerade schaue ich aus dem Fenster dem starken Schneetreiben zu, das ich Euch in Thailand nicht wünsche.


Zurück zu „Thailand-Forum (Farang-Forum zu Thailand)“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste