Espresso-Kaffee

Rund um Essen und Trinken, Einkaufstipps und Empfehlungen, Ratschläge, welche kulinarischen Spezialitäten man wo hier in Korat und dem Isaan einkaufen kann, oder auch wie man was selbst machen kann, wenn's keiner verkauft. . . . (Restaurants bitte nur im Koratverzeichnis)
Benutzeravatar
Detlef (†2020)
Thailand-Autor
Beiträge: 1997
Registriert: Do Aug 17, 2006 11:08 pm
Wohnort: Nakhon Ratchasima

Espresso-Kaffee

Ungelesener Beitragvon Detlef (†2020) » Fr Okt 19, 2018 8:11 pm

Heute ist mir beim herumstöbern in den Schränken meine alte "Saeco Aroma" Espressomaschine in die Hände gefallen. Die habe ich vor rd. 10 Jahren aus D mitgebracht. Weil ich keinen "leckeren" Espresso-Kaffee fand, habe ich sie dann eingemottet.
Von da an gab es, bis heute, nur noch Instant-Kaffee.

Vor geraumer Zeit habe ich einen Freund besucht, der gerade den Umzug von D nach TH hinter sich hatte. Der hat mir einen Espresso kredenzt. Espresso-Kaffee war aus D. Da bin ich wieder auf den Geschmack gekommen. War richtig lecker!

Wer kann mir mal 'nen Tip geben, welcher hier in TH erhältlicher Espresso-Kaffee entspricht so dem, was man in D beim Italiener um die Ecke genießen konnte?
...selbst ist der Mann! (wenn man ihn lässt und wenn er kann)

Benutzeravatar
Damnam
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 22
Registriert: Mi Aug 03, 2016 11:55 pm

Re: Espresso-Kaffee

Ungelesener Beitragvon Damnam » Sa Okt 20, 2018 4:32 pm

Hallo Detlef

Guter Bohnenkaffee ist auch etwas, was ich in Thailand vermisse. Ich habe beim Schwiegervater eine Mokkamaschine deponiert und nehme jeweils Kaffee aus DACH mit, wenn wir ihn besuchen. Kaufen kann man guten Kaffee selten.

Wenn wir in Thailand sind, besuchen wir jeweils den Zahlarzt in Pattaya, da kaufte ich im Friendship Italienischen Kaffee, aber dieses Jahr gab es nichts dergleichen mehr, Friendship ist passé.

Ich lebe noch nicht fest in Thailand, habe dies aber in 5-6 Jahren vor, meine Frau hat ein grösseres Grundstück in der Provinz Nakhon Phanom, wo wir schon grössere Vorbereitungsarbeiten für einen Hausbau getroffen haben.

Zurück zum Kaffee, im Norden von Thailand wird Arabica angebaut, ich denke die liefern auch Thailandweit, vielleicht kann Deine Frau oder Du selber da mal anrufen, Telefonnummern sind ersichtlich:

https://www.gt-rider.com/se-asia-motorc ... ans.14718/

Oder auch in Loei:

https://nam-phu-arabica-coffee-farm.business.site/

Ich wünsche gutes Gelingen.

Beste Grüsse Damnam

Benutzeravatar
dogmai
Thailand-Autor
Beiträge: 2216
Registriert: Do Aug 09, 2007 9:39 pm
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

Re: Espresso-Kaffee

Ungelesener Beitragvon dogmai » Sa Okt 20, 2018 4:49 pm

Habe zuletzt im Lebensmittelmarkt in The Mall fantastischen Kaffee zum Selbermahlen gekauft, aber leider weiß ich nicht mehr, welche Marke das war.
Frühes Aufstehen ist der erste Schritt in die falsche Richtung.
Nostalgie: https://www.thailand-seite.de/Thailandnostalgie/

Benutzeravatar
thedi
Thailand-Reporter
Beiträge: 650
Registriert: Di Jan 25, 2011 2:24 pm
Wohnort: Bankok, Manchakiri Khon Kaen
Kontaktdaten:

Re: Espresso-Kaffee

Ungelesener Beitragvon thedi » So Okt 21, 2018 3:51 pm

Ein Freund der ein grosses Büro wegen Kaffeemacht, verwendet diesen:

86D601D5-C59E-41E8-B6BD-CECC12606BF9.jpeg
Bohnenkaffee


Er kauft ihn im Makro.

Mit freundlichen Grüssen

Thedi

derwinny
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 111
Registriert: Mo Jan 07, 2013 10:41 pm

Re: Espresso-Kaffee

Ungelesener Beitragvon derwinny » So Okt 21, 2018 9:46 pm

Bei unserem letzten Besuch vor einem Jahr hatte ich mir eine dieser kleinen NESPRESSO CITIZ mit genommen und einige Nespresso Kapseln/Stangen LUNGO und den Starken Espresso, vor einigen haben wir beim ALDI die neuen JAKOBS Alu Kapseln (20 St. für 3,95€) mit genommen und für Gut befunden, da diese Kapseln die Hälfte billiger sind wir dabei geblieben früher mussten wir immer nach Frankfurt zu Nespresso fahren bzw. die Online bestellen!!

Wenn wir wieder in TH sind nehme ich mir davon genügend mit, eventuell gibts die auch demnächst im Tesco oder 7/11 mal!

Zuhause in DE haben wir schon die 3 Maschine für die Kapseln die letzte war eine JURA und über 14 000 Bezüge auf dem Buckel bevor sie Ihren guten Geist auf gab, z,Z, haben wir eine Lattissima Pro mit Milch aufschäumer den wir aber so gut wie nie benutzen!!

Benutzeravatar
Damnam
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 22
Registriert: Mi Aug 03, 2016 11:55 pm

Re: Espresso-Kaffee

Ungelesener Beitragvon Damnam » Mo Okt 22, 2018 12:20 am

Ich hatte 8 Jahre lang eine Nespresso mit Kapseln...
Nachdem diese den Geist aufgab (sofern sie je einen hatte :lol: ) habe ich eine Delonghi 685 mit Siebträger gekauft, für CHF 185.00.
Ich finde den Geschmack des Kaffees besser als mit Kapseln.

Dazu brauche ich Kaffepulver, in DACH kein Problem.

Die Dieter anmerkte, in TH nicht so einfach, vor allem einen guten, Espressokaffe zu kriegen.

Noch zu der Delonghi; via Lazada kann man sie manchmals als Promotion für 10'900 THB erhalten, sonst für 13'XXX THB....
13K ist doppelt so teuer wie in CH, das Teil wiegt 5.6 kg und füllt demnächst meinen Koffer. 8)

Aber Kaffee ist für mich wichtig, auch Schwiegervater ist auf den Geschmack gekommen.

Benutzeravatar
fraza
Thailand-Entdecker
Beiträge: 293
Registriert: Sa Apr 20, 2013 12:38 am
Wohnort: Berlin / Pak Chong
Kontaktdaten:

Re: Espresso-Kaffee

Ungelesener Beitragvon fraza » Mo Okt 22, 2018 7:23 pm

Wir haben hier vier Jahre lang unseren Kaffee mit einem DeLonghi-Kaffevollautomaten gemacht. Nach drei Reparaturen (1. Platine aus DE billig neu besorgt, hier in der Werkstatt einbauen lassen, 2. Mechnik defekt, Maschine in Bangkok teuer reparieren lassen, 3. Mechanik defekt - Gerät aussortiert, Nase voll) haben wir eine einfache Elektrolux-Filterkaffee-Maschine gekauft + ein Mahlwerk (made in China). Als Bohnen-Kaffee hat sich der Solé-Café (ähnlich wie bei Thedi, nur nicht Gold) bewährt. 1 kg Bohnen kosten bei Makro 270 Baht (oder sind es inzwischen 290 ?), und der schmeckt wirklich gut und ist sehr kräftig; die Tüte hat sogar ein Ventil. Diesen Kaffee gibt es auch als gemahlenen Kaffee.

2018-10-22 19.09.09.jpg

Und dazu gibt's natürlich geschäumte Milch mit einem Klarstein-Milchschäumer.

Benutzeravatar
Detlef (†2020)
Thailand-Autor
Beiträge: 1997
Registriert: Do Aug 17, 2006 11:08 pm
Wohnort: Nakhon Ratchasima

Re: Espresso-Kaffee

Ungelesener Beitragvon Detlef (†2020) » Di Okt 23, 2018 12:09 pm

Mhmm.... ich dachte eher an so etwas oder so ähnlich....

segafredo-selezione-crema-1kg-9001810011607 (1).jpg
segafredo-selezione-crema-1kg-9001810011607 (1).jpg (27.71 KiB) 21322 mal betrachtet
...selbst ist der Mann! (wenn man ihn lässt und wenn er kann)

Benutzeravatar
thedi
Thailand-Reporter
Beiträge: 650
Registriert: Di Jan 25, 2011 2:24 pm
Wohnort: Bankok, Manchakiri Khon Kaen
Kontaktdaten:

Re: Espresso-Kaffee

Ungelesener Beitragvon thedi » Di Okt 23, 2018 12:57 pm

Die Menge des Schaums oben ist vielleicht mehr von der Kaffeemaschine abhängig. Ich war letzten Sonntag bei meinem Freund auf Besuch und der Kaffee war dick mit Schaum bedeckt. Also eher so wie auf deinem Bild - obwohl er vor meinen Augen den Kaffee wie in meinem Bild in die Maschine eingefüllt hat.

So oder so - richtig guten Kaffee kann man so nicht machen. Dazu müsste man schon etwas mehr Einsatz zeigen:

  1. Man erkundige sich, wo Kaffee angebaut wird. z.B. Laos.
  2. Man reise nach Laos und besuche die Anbaugebiete, erkundige sich über Erntezeiten, Süd- oder Nordhanglage und Bodenverhältnisse.
  3. Auch die Röster muss man besuchen und ihre verschiedenen Produkte degustieren.
  4. Dann kaufst Du ein paar Kilo und schweisst die zu Hause in Vakuum-Säckchen ein - beschriftest die mit Ort (in Original Lao Schrift), Koordinaten, PH-Wert des Bodens, Holzart die zum rösten verwendet wurde usw.
  5. Gelagert wird der Kaffee in einem Klimaschrank mit kontrollierter Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Ausrichtung zum Erdmagnetfeld.
  6. Wenn du mal 10 oder 20 verschiedene Sorten hast, dann kannst du bei Kaffeekennern mitreden.
  7. Nun fehlt noch die Kaffeemaschine - kostet in der Grössenordnung ab 1 Mio Baht
  8. Oder du machst es ganz richtig mit Handarbeit: Möser, Wasser aus Laos importiert usw.

Banausen wie ich trinken Nescafe.


Mit freundlichen Grüssen

Thedi

Benutzeravatar
Detlef (†2020)
Thailand-Autor
Beiträge: 1997
Registriert: Do Aug 17, 2006 11:08 pm
Wohnort: Nakhon Ratchasima

Re: Espresso-Kaffee

Ungelesener Beitragvon Detlef (†2020) » Di Okt 23, 2018 4:03 pm

Wouw.....

Also, ich hab ja auch einen Freund. Und den habe ich, wie gesagt, auch besucht.
Der hat so eine kleine Espressomaschine der unteren Preisklasse für 2 Tassen, nix besonderes. Der Kaffee stammte aus Deutschland. Welche Sorte? Irgendwas von Lidl oder Aldi. Aber den fein gemahlenen Espressokaffee. Der hatte zwar keinen Schaum on Top wie auf der Verpackung, die ich hier als Foto angehängt habe, aber er war lecker.

So, das mit dem Foto habe ich gemacht, um noch einmal zu unterstreichen, dass ich, wie aus dem Titel ersichtlich, von Espressokaffee rede.
Wie, z.B., Segafredo.
Die Tasse mit dem Schaum spielte dabei für mich eine völlig untergeordnete Rolle, um nicht zu sagen keine.
Wir wissen ja, wie solche Lebensmittelfotos zustande kommen. Wahrscheinlich war in der fotografierten Tasse gar kein Espresso drin, sondern irgendeine Flüssigkeit mit irgendeinem schaumbildenden Mittel (Waschpulver?) :lol:
Ich kann mich auch nicht erinnern, jemals so einen schön anzusehenden Espresso (ich meine den auf dem Foto) beim Italiener um die Ecke (mit einer Profi-Gaggia) serviert bekommen zu haben. :| Aber er war immer lecker!

Jo, und meine Frage an die ehrenwerte Gemeinde war:

Detlef hat geschrieben:Wer kann mir mal 'nen Tip geben, welcher hier in TH erhältlicher Espresso-Kaffee entspricht so dem, was man in D beim Italiener um die Ecke genießen konnte?


Nicht mehr, und nicht weniger. :D Für einen entsprechenden Hinweis wäre ich sehr dankbar.

:wave

Übrigens, Banausen wie ich trinken Moccona... :mrgreen:
...selbst ist der Mann! (wenn man ihn lässt und wenn er kann)

Benutzeravatar
dogmai
Thailand-Autor
Beiträge: 2216
Registriert: Do Aug 09, 2007 9:39 pm
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

Re: Espresso-Kaffee

Ungelesener Beitragvon dogmai » Mi Okt 24, 2018 12:58 am

Frühes Aufstehen ist der erste Schritt in die falsche Richtung.
Nostalgie: https://www.thailand-seite.de/Thailandnostalgie/

Benutzeravatar
Detlef (†2020)
Thailand-Autor
Beiträge: 1997
Registriert: Do Aug 17, 2006 11:08 pm
Wohnort: Nakhon Ratchasima

Re: Espresso-Kaffee

Ungelesener Beitragvon Detlef (†2020) » Mi Okt 24, 2018 3:21 am

Nee, Kurt. Bestellen bei Amazon tut nicht not. Moccona bekommst du hier in TH an jeder Ecke. :lol:

Das ist der Stoff, den ich konsumiere...

8851753095001_8(1).jpg
8851753095001_8(1).jpg (71.5 KiB) 21269 mal betrachtet

Kostet beim Tesco 525 Baht/kg. (Ein bisschen Preisgünstiger ist der Red Cup von Nescafè , 521 Baht/kg).
In der Makro ist er noch ein bisschen billiger. :mrgreen:
...selbst ist der Mann! (wenn man ihn lässt und wenn er kann)

Benutzeravatar
dogmai
Thailand-Autor
Beiträge: 2216
Registriert: Do Aug 09, 2007 9:39 pm
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

Re: Espresso-Kaffee

Ungelesener Beitragvon dogmai » Mi Okt 24, 2018 7:07 pm

na gut. Aber für die paar Stunden, die ich immer nur in Thailand bin, bringe ich mir den Kaffee (Bohnenkaffee gemahlen) immer von zuhause mit. Und benutze meine uralten Filterkaffeemaschinen :bäh
Frühes Aufstehen ist der erste Schritt in die falsche Richtung.
Nostalgie: https://www.thailand-seite.de/Thailandnostalgie/

Beuschel
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 155
Registriert: Sa Mär 14, 2015 8:18 pm
Wohnort: Don Samakee, Ban Prang, Nakhon Ratchasima

Re: Espresso-Kaffee

Ungelesener Beitragvon Beuschel » Sa Nov 03, 2018 7:42 am

Ich kann dir Chico d'oro empfehlen.
Bekommt man glaube ich im Foodland oder online.

https://www.google.co.th/url?sa=t&sourc ... XK__s8bYYU

FB_IMG_1541205436502.jpg
FB_IMG_1541205436502.jpg (93.45 KiB) 21026 mal betrachtet

Uwe
Thailand-Autor
Beiträge: 1217
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm

Re: Espresso-Kaffee

Ungelesener Beitragvon Uwe » Di Mär 29, 2022 3:16 pm

Kaffee:
Wer in Europa mal Kaffee aus Thailand probieren möchte, der kann auf zwei unterschiedliche Kaffee's zurückgreifen.
Ich habe mal schon recht günstige Anbieter rausgesucht, die mit ca. 25€ je Kg und ganze Bohnen nicht gar so teuer sind, als welche, die auch für 36€ verkaufen:
Chiang Rai Thailand: Pang Khon
Chiang Rai Thailand: Doi Chang
Hier ein Video, von einem Kaffee aus Peru (+: Chanchamayo, Yanesha), den ich bevorzuge, wo vom Arbeitsverhältnis/-aufwand das vllt. ähnlich in Chiang Rai sein könnte:

Als Espresso ist dann dieser besser geeignet: 'ORO' Doi Chang Arabicabohne 30%: 90 % Arabica + 10% Robusta
Natürlich kann eine Manufaktur auch die oben genannten Bohnen bei höherer Temperatur rösten, um dann eine Espressobohne daraus zu gewinnen. Müsste dann nachgefragt werden.
A.G.u.G.v. Uwe :wave


Zurück zu „Kulinarium“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste