Wer ist Thai-German-Meat?

Rund um Essen und Trinken, Einkaufstipps und Empfehlungen, Ratschläge, welche kulinarischen Spezialitäten man wo hier in Korat und dem Isaan einkaufen kann, oder auch wie man was selbst machen kann, wenn's keiner verkauft. . . . (Restaurants bitte nur im Koratverzeichnis)
Benutzeravatar
koratwerner (†2012)
Thailand-Autor
Beiträge: 945
Registriert: Di Dez 26, 2006 4:28 pm
Wohnort: Korat
Kontaktdaten:

Wer ist Thai-German-Meat?

Ungelesener Beitragvon koratwerner (†2012) » Fr Jul 17, 2009 3:22 pm

Deutscher Schinken und deutsche Salami, wer kennt nicht diese Produkte von Thai-German-Meat? Gibt es dazu auch bald in ganz Thailand deutsches Brot von einem deutschen Bäckermeister aus Korat?

Wienerle schmecken auch in Fernost
Von Klaus Schüller.

Es hört sich schon irgendwie paradox an, ist aber dennoch handfeste, schmackhafte Realität. Für den im nächsten Jahr 80-jährigen Ehrenobermeister der Fleischerinnung Mannheim-Heidelberg, Rolf Schäfer, gibt es den beschaulichen Rentneralltag nicht. Er macht immer noch in Wurst. Genau genommen ist es ihm gelungen, die Thailänder auf den Geschmack von "Mannheimer Wienerle" zu bringen.

Beteiligt ist Schäfer an einer Wurstfabrik in Japan, in Thailand ist er Präsident des größten Fleischerei-Wurstbetriebs des Landes und momentan hilft er noch beim Aufbau eines zweiten Betriebs in dem asiatischen Königreich. Angefangen haben die Aktivitäten des im schwäbischen Großgartach bei Heilbronn Geborenen schon vor 25 Jahren. Erste Kontakte wurden in der Meisterschule in Eppelheim geknüpft. Ein japanischer Volontär hatte sich dann in Schäfers Metzgerei in Mannheim umgesehen.

Die Einladung für den umtriebigen Schäfer nach Japan kam prompt. Das herzliche Willkommen im Land der aufgehenden Sonne schreibt der 1,65 Meter große Schäfer schmunzelnd dem Umstand zu, dass er seinen Partnern auf Augenhöhe begegnete. Schäfer besorgte Maschinen und kümmerte sich um Fleisch und Gewürze, der Deal mit den Japanern nahm seinen bis heute andauernden Lauf.

In den 80er Jahren des vorigen Jahrhunderts fiel den Schäfers eine Annonce in einer Fachzeitschrift ins Auge. Eine Firma für Fleischprodukte in Thailands Hauptstadt Bangkok suchte einen deutschen Partner.

Rolf Schäfer legte einen Zwischenstopp ein, stellte sich und seine Vorstellungen einer Zusammenarbeit vor und wurde mit den Thais handelseinig. Damals beschäftigte der Betrieb 40 Frauen und Männer. Heute arbeiten bei der inzwischen in "Thai-German-Meat " umbenannten Fleischwarenfabrik 1200 Menschen. Wie er das alles schaff? "Kein Alkohol, keine Zigaretten und immer in Bewegung," antwortet er. Katharina Schäfer, seit 53 Jahren mit ihrem Rolf verheiratet, muss allerdings schon mal ein Machtwort sprechen.

2004 wurde er zum Präsidenten der "Thai-German-Meat" gewählt worden. Dieses Amt hält ihn jedes Jahr für mindestens sechs Monate in Bangkok fest. Katharina Schäfer ist immer mit von der Partie. Sie schult als gelernte Fleischfachverkäuferin das Verkaufspersonal in Bangkok.

Der Arbeitsalltag des Präsidenten ist keineswegs der eines Frühstückdirektors. Um fünf Uhr klingelt der Wecker. Eine Stunde später steht sein Fahrer vor der Tür. Der thailändische Linksverkehr liegt Schäfer, der sonst gerne Auto fährt, überhaupt nicht. Punkt 6 Uhr 30 geht er auf einen ersten Rundgang durch den Betrieb. Schinken, Fleischkäse, Wienerle und 240 weitere Sorten werden hier produziert, gewürzt mit Pfeffer, Muskat, Ingwer und ein wenig Chili. Die Thais, wie wohl alle Asiaten, mögen es gern scharf.

Zur Zeit ist der Träger des Mannheimer Bloomaulordens wieder in der Rhein-Neckar-Metropole. Gerührt, aber auch ein bißchen stolz, erzählt Schäfer dass die halbe Belegschaft klatschend Spalier steht, wenn er zurückkehrt.
Es ist nicht schwer zu wissen wie man etwas macht,
aber es ist schwer es auch zu tun!

jogi
Thailand-Reporter
Beiträge: 573
Registriert: Do Jul 27, 2006 3:29 pm

Re: Wer ist Thai-German-Meat?

Ungelesener Beitragvon jogi » Fr Mär 19, 2010 11:24 pm

Ganz ehrlich: wenn es das Brot nicht gäbe im Hartz IV-Cafe in the Mall und den Schinkenspeck vom Schäfer seinem TGM (heißt auch in Thai "Schinkenspeck"), (jetzt weiß ich ja wie der heißt, der Schäfer), - dann würde ich das Leben in Khorat viel weniger angenehm finden.
Reis zum Frühstück, das macht doch irgendwie traurig, finde ich. Aber so eine leckere Stulle mit deutschem Schinkenspeck und Mausis mal weich, mal hart gekochten Eiern, - das finde ich wichtiger als deutsches Fernsehen.

Grüße Jogi

Benutzeravatar
WADI
Thailand-Reporter
Beiträge: 674
Registriert: So Aug 20, 2006 7:14 am

Re: Wer ist Thai-German-Meat?

Ungelesener Beitragvon WADI » Sa Mär 20, 2010 9:14 am

jogi hat geschrieben:....wenn es das Brot nicht gäbe im Hartz IV-Cafe in the Mall....


Jau! dachte immer schon "wer kann sich ausgerechnet in dieser Kafffebud wohlfühlen?"

übrigens hat auch die Deutsche Botschaft BKK in ihrem newsletter März 2010 ausführlich
über TGM berichtet, Kopfzeile:

„Profil durch Qualität“- TGM ist DLG Award Winner 2009 für 15 seiner Produkte"
导师 dǎoshī Lem Pel

Benutzeravatar
Detlef
Thailand-Autor
Beiträge: 1999
Registriert: Do Aug 17, 2006 11:08 pm
Wohnort: Nakhon Ratchasima

Re: Wer ist Thai-German-Meat?

Ungelesener Beitragvon Detlef » Do Mär 25, 2010 10:19 pm

Ohne die Qualität der TGM Produkte schmälern zu wollen: aber TGM ist nicht der einzig seligmachende Anbieter excelenter Wurstwaren. Die Grillwurst von "THAI SAUSAGE" (gibt's bei MAKRO) ist meiner Meinung nach unübertroffen. Wobei ich die Brühwurst (im Naturdarm) vorgenannter Firma als akzeptabel bezeichnen würde. Was mir im Lotus in Patty aufgefallen ist: dort gibt es verbraucherfreundlichere Verpackungseinheiten z.B. für den Single. In Khorat muss man eine ganze Blutwurst kaufen, obwohl einem die Hälfte reichen würde. In Patty gibt's die (von TGM), in Scheiben geschnitten, in keineren Gebinden. Außerdem stelle ich fest, dass das TGM-Angebot im Lotus Khorat stark reduziert wurde. Die Vitrinentheke wurde "halbiert", die Wurst auf die linke Seite gepackt, die rechte Seite wurde mt Cola aufgefüllt. Wie einfallsreich!
...selbst ist der Mann! (wenn man ihn lässt und wenn er kann)

Benutzeravatar
WADI
Thailand-Reporter
Beiträge: 674
Registriert: So Aug 20, 2006 7:14 am

Re: Wer ist Thai-German-Meat?

Ungelesener Beitragvon WADI » Fr Mär 26, 2010 7:49 am

Detlef hat geschrieben:Die Vitrinentheke wurde "halbiert", die Wurst auf die linke Seite gepackt, die rechte Seite wurde mit Cola aufgefüllt. Wie einfallsreich!


klare Thai- Logik: Cola als Zersetzungs- u. Verdauungschemikalie bei schwerem Farang- food
导师 dǎoshī Lem Pel

Benutzeravatar
koratwerner (†2012)
Thailand-Autor
Beiträge: 945
Registriert: Di Dez 26, 2006 4:28 pm
Wohnort: Korat
Kontaktdaten:

Re: Wer ist Thai-German-Meat?

Ungelesener Beitragvon koratwerner (†2012) » Fr Mär 26, 2010 9:31 am

Detlef hat geschrieben: Außerdem stelle ich fest, dass das TGM-Angebot im Lotus Khorat stark reduziert wurde.


Im The Mall ist das TGM-Angebot umfangreicher. Außerdem wird hier an der Wurstheke auch noch Ware anderer Hersteller angeboten.
Es ist nicht schwer zu wissen wie man etwas macht,
aber es ist schwer es auch zu tun!

Benutzeravatar
WADI
Thailand-Reporter
Beiträge: 674
Registriert: So Aug 20, 2006 7:14 am

Re: Wer ist Thai-German-Meat?

Ungelesener Beitragvon WADI » Fr Mär 26, 2010 10:58 am

koratwerner hat geschrieben:
Detlef hat geschrieben: Außerdem stelle ich fest, dass das TGM-Angebot im Lotus Khorat stark reduziert wurde.


Im The Mall ist das TGM-Angebot umfangreicher. Außerdem wird hier an der Wurstheke auch noch Ware anderer Hersteller angeboten.


und es lohnt sich doppelt, in TheMall zu schauen: da hat man nämlich auch die für Isaan- Verhältnisse beste Käsetheke
des gesamten Nordostens ! (selbst Udon kommt da nicht mit)
导师 dǎoshī Lem Pel

krungthai
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 19
Registriert: Mo Mai 06, 2013 3:06 am
Kontaktdaten:

Re: Wer ist Thai-German-Meat?

Ungelesener Beitragvon krungthai » So Dez 22, 2013 6:13 pm

Ich glaube demnaechst kommt ein Mann aus Bayern der auch schon mit Schuhbeck zusammen gearbeitet hat.
Er soll sich auf bayrische Schmankerl spezialisiert haben, und alles selbst herstellen. Mehr weiss ich noch nicht.
Ich hoffe er kommt bald ! Hunger.....


Zurück zu „Kulinarium“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste