Coronavirus: Thailand sieht sich nicht in der Lage...

Und hier soll alles rein, was mit Gesundheit, dem Fiterhalten und dem Zipperlein kurieren zu tun hat: Ratschläge, welcher Doktor und welches Krankenhaus für was gut ist, wie man hier in Korat und dem Isaan fit bleiben kann ohne arg zu "leiden" etc., oder in welcher Apotheke man was finden kann.
Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 7693
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus: Thailand sieht sich nicht in der Lage...

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Mo Nov 08, 2021 10:30 am

7.592 neue Covid-Fälle, 39 weitere Todesfälle

In den vergangenen 24 Stunden wurden 7.592 neue Covid-19-Fälle und 39 weitere Todesfälle registriert, teilte das Gesundheitsministerium am Montagmorgen mit.

Die Zahl der neuen Fälle ist gegenüber den am Sonntag gemeldeten 7.960 zurückgegangen, als das Land 53 weitere Todesfälle verzeichnete.

Seit dem 1. April, dem Beginn der dritten Covid-19-Welle, wurden in Thailand 1.946.728 Covid-19-Patienten behandelt, von denen sich 1.830.037 bis heute erholt haben.

Seit Beginn der Pandemie Anfang letzten Jahres gab es 1.975.591 Covid-19-Fälle, von denen bisher 1.857.463 vollständig geheilt wurden.

Die Zahl der Todesfälle belief sich während der dritten Welle auf 19 609 und seit Beginn der Pandemie auf 19 703.

Bangkok Post

Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 79,9 (-9%).
Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es! Erich Kästner, 1899 - 1974

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 7693
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus: Thailand sieht sich nicht in der Lage...

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Di Nov 09, 2021 10:53 am

6.904 neue Covid-Fälle, 61 weitere Todesfälle

In den vergangenen 24 Stunden wurden 6.904 neue Covid-19-Fälle und 61 weitere Todesfälle registriert, wie das Gesundheitsministerium am Dienstagmorgen mitteilte.

In der Allgemeinbevölkerung gab es 6.646 Fälle und 258 unter Gefängnisinsassen.

Die Zahl der neuen Fälle sank gegenüber den am Montag gemeldeten 7.592, als das Land 39 weitere Todesfälle verzeichnete.

Am Montag wurden 8.024 Covid-19-Patienten aus den Krankenhäusern entlassen, nachdem sie sich von dem Coronavirus erholt hatten.

Seit dem 1. April, dem Beginn der dritten Covid-19-Welle, wurden in Thailand 1.953.632 Covid-19-Patienten behandelt, von denen sich 1.838.061 bis heute erholt haben.

Seit Beginn der Pandemie Anfang letzten Jahres gab es 1.982.495 Covid-19-Fälle, von denen sich 1.865.487 vollständig erholt haben.

Die Zahl der Todesopfer betrug 19.670 während der dritten Welle und 19.764 seit Beginn der Pandemie.

Die 61 jüngsten Todesopfer waren zwischen 23 und 93 Jahre alt, darunter ein Staatsangehöriger Myanmars.

Bangkok verzeichnete sieben neue Todesfälle, weitere sieben wurden aus den angrenzenden Provinzen Samut Prakan (5), Pathum Thani (1) und Samut Sakhon (1) gemeldet.

Andere Provinzen der Zentralebene, die weiter von der Hauptstadt entfernt liegen, verzeichneten sechs weitere Todesfälle - in Saraburi (2), Prachin Buri (2), Sa Kaeo (1) und Prachuap Khiri Khan (1).

Im Nordosten gab es 10 Todesopfer - in Udon Thani (3), Si Sa Ket (2), Nakhon Ratchasima (1), Surin (1), Roi Et (1), Khon Kaen (1) und Maha Sarakham (1).

Der Süden meldete 18 weitere Todesfälle - in Yala (4), Songkhla (4), Pattani (2), Satun (2), Chumphon (1), Nakhon Si Thammarat (1), Trang (1), Phuket (1), Phangnga (1) und Phatthalung (1).

Im Norden gab es 13 Todesopfer - in Nakhon Sawan (5), Chiang Rai (3), Chiang Mai (2), Phetchabun (2) und Tak (1).

Unter den 6.904 neuen Fällen waren 6.624 lokale Infektionen und 22 importierte Fälle. Von den lokalen Infektionen wurden 6 159 in Krankenhäusern und 465 durch Massentests bestätigt.

In Bangkok gab es 813 neue Fälle, gefolgt von 493 in Songkhla, 380 in Pattani, 373 in Chiang Mai, 328 in Sa Kaeo, 320 in Nakhon Si Thammarat, 222 in Narathiwat, 198 in Samut Prakan, 197 in Khon Kaen und 196 in Surat Thani.

Die 22 importierten Fälle kamen aus Russland (1), Deutschland (2), Kasachstan (3), dem Vereinigten Königreich (2), den Vereinigten Arabischen Emiraten (2), der Schweiz (1), Italien (1), Frankreich (1), Sri Lanka (1), Kambodscha (2), Myanmar (5) und Malaysia (1).

Am Montag wurden 97.244 Menschen in Krankenhäusern mit Covid-19 behandelt (gegenüber 98.425), darunter 1.898 schwer kranke Patienten (gegenüber 1.997) und 417, die auf ein Beatmungsgerät angewiesen sind (gegenüber 441).

Bangkok Post

Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 79,1 (-9%).
Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es! Erich Kästner, 1899 - 1974

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 7693
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus: Thailand sieht sich nicht in der Lage...

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Mi Nov 10, 2021 11:29 am

6.978 neue Covid-Fälle, 62 weitere Todesfälle

In den vergangenen 24 Stunden wurden 6.978 neue Covid-19-Fälle und 62 weitere Todesfälle registriert, wie das Gesundheitsministerium am Mittwochmorgen mitteilte.

Es gab 6.632 Fälle in der Allgemeinbevölkerung und 346 unter Gefängnisinsassen.

Die Zahl der neuen Fälle stieg von 6.904, die am Dienstag gemeldet worden waren, als das Land 61 weitere Todesfälle verzeichnete.

Am Dienstag wurden 7.697 Covid-19-Patienten aus den Krankenhäusern entlassen, nachdem sie sich von dem Coronavirus erholt hatten.

Seit dem 1. April, dem Beginn der dritten Covid-19-Welle, wurden in Thailand 1.960.610 Covid-19-Patienten behandelt, von denen sich bis heute 1.845.758 erholt haben.

Seit Beginn der Pandemie Anfang letzten Jahres gab es 1.989.473 Covid-19-Fälle, von denen bisher 1.873.184 vollständig geheilt wurden.

Die Zahl der Todesopfer lag bei 19 732 während der dritten Welle und bei 19 826 seit Beginn der Pandemie.

Sumanee Wacharasin, Direktorin für Gefahrenkommunikation des Ministeriums für Seuchenkontrolle, sagte, dass die 62 jüngsten Todesopfer im Alter von 9 bis 102 Jahren waren, darunter vier Staatsangehörige von Myanmar. Zwei davon waren Kinder, 9 Jahre alt in Songkhla und 13 Jahre alt in Tak.

Bangkok verzeichnete fünf neue Todesfälle, während drei weitere aus der angrenzenden Provinz Samut Prakan gemeldet wurden.

Andere Provinzen der Zentralebene, die weiter von der Hauptstadt entfernt liegen, verzeichneten 16 weitere Todesfälle - in Ratchaburi (5), Phetchaburi (3), Saraburi (2), Kanchanaburi (2), Prachin Buri (1), Chanthaburi (1), Suphan Buri (1) und Ayutthaya (1).

Im Nordosten gab es neun Todesopfer - in Chaiyaphum (4), Si Sa Ket (2), Ubon Ratchathani (1), Amnat Charoen (1) und Yasothon (1).

Der Süden meldete 23 weitere Todesfälle - in Songkhla (5), Nakhon Si Thammarat (5), Yala (2), Pattani (2), Satun (2), Trang (2), Phatthalung (3), Krabi (1) und Narathiwat (1).

Im Norden gab es sechs Todesopfer - in Tak (4), Chiang Rai (1) und Sukhothai (1).

Unter den 6 978 neuen Fällen waren 6 624 lokale Infektionen und acht importierte Fälle. Von den lokalen Infektionen wurden 6.387 in Krankenhäusern und 237 durch Massentests bestätigt.

In Bangkok gab es 864 neue Fälle, gefolgt von 479 in Songkhla, 380 in Chiang Mai, 356 in Pattani, 233 in Samut Prakan, 224 in Nakhon Si Thammarat, 203 in Chon Buri, 202 in Yala, 192 in Narathiwat und 183 in Surat Thani.

"Die Zahl der Neuerkrankungen ist landesweit spürbar rückläufig", sagte Dr. Sumanee.

Sie sagte jedoch, dass die Häufung auf den Märkten anhalte und 310 neue Fälle in Bangkok, 53 in Chiang Mai, 29 in Chon Buri, 13 in Prachuap Khiri Khan, 11 in Sa Kaeo und fünf in Kanchanaburi umfasse.

Zu den neuen Fällen in Gefängnissen gehörten 161 in Nakhon Ratchasima und 92 in Bangkok.

Die acht importierten Fälle stammten aus Russland (1), Deutschland (1), den Niederlanden (1), Indien (1), Kambodscha (3) und Myanmar (1).

Am Dienstag wurden 96.463 Menschen in Krankenhäusern mit Covid-19 behandelt (gegenüber 97.244), darunter 1.877 Schwerkranke (gegenüber 1.898) und 423, die auf ein Beatmungsgerät angewiesen sind (gegenüber 417).

Bangkok Post

Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 78,1 (-10%).
Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es! Erich Kästner, 1899 - 1974

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 7693
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus: Thailand sieht sich nicht in der Lage...

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Do Nov 11, 2021 8:22 am

7.496 neue Covid-Fälle, 57 weitere Todesfälle

In den vergangenen 24 Stunden wurden 7.496 neue Covid-19-Fälle und 57 weitere Todesfälle registriert, wie das Gesundheitsministerium am Donnerstagmorgen mitteilte.

Es gab 7.256 Fälle in der Allgemeinbevölkerung und 240 unter Gefängnisinsassen.

Die Zahl der neuen Fälle stieg von 6.978, die am Mittwoch gemeldet worden waren, als das Land 62 weitere Todesfälle verzeichnete.

Am Mittwoch waren 7.452 Covid-19-Patienten aus den Krankenhäusern entlassen worden, nachdem sie sich von dem Coronavirus erholt hatten.

Seit dem 1. April, dem Beginn der dritten Covid-19-Welle, wurden in Thailand 1.968.106 Covid-19-Patienten behandelt, von denen sich bis heute 1.853.210 erholt haben.

Seit Beginn der Pandemie Anfang letzten Jahres gab es 1.996.969 Covid-19-Fälle, von denen sich 1.880.636 vollständig erholt haben.

Die Zahl der Todesopfer lag während der dritten Welle bei 19 789 und seit Beginn der Pandemie bei 19 883.

Nach dem Briefing am Nachmittag waren die 57 jüngsten Todesopfer im Alter von 20 bis 97 Jahren, darunter ein laotischer Staatsbürger.

In Bangkok wurden sieben weitere Todesfälle registriert, ein weiterer wurde aus der benachbarten Provinz Samut Prakan gemeldet.

In anderen Provinzen der Zentralebene, die weiter von der Hauptstadt entfernt liegen, gab es 13 weitere Todesfälle - in Ayutthaya (3), Chon Buri (3), Ratchaburi (2), Saraburi (2), Phetchaburi (1), Chanthaburi (1) und Sa Kaeo (1).

Im Nordosten gab es neun 10 Todesopfer - in Nakhon Ratchasima (2), Ubon Ratchathani (2), Khon Kaen (2), Roi Et (1), Mukdahan (1), Nakhon Phanom (1) und Bung Kan (1).

Der Süden meldete 21 weitere Todesfälle - in Nakhon Si Thammarat (9), Pattani (3), Chumphon (2), Songkhla (2), Satun (1), Yala (1), Narathiwat (1), Surat Thani (1) und Trang (1).

Im Norden gab es fünf neue Todesopfer - in Chiang Mai (4) und Tak (1).

Die 7 496 neuen Fälle umfassten 7 244 lokale Infektionen und 12 importierte Fälle. Von den lokalen Infektionen wurden 6.942 in Krankenhäusern und 302 durch Massentests bestätigt.

In Bangkok gab es 752 neue Fälle, gefolgt von 496 in Songkhla, 391 in Chiang Mai, 375 in Nakhon Si Thammarat, 355 in Pattani, 275 in Yala, 262 in Samut Prakan, 233 in Surat Thani, 222 in Chon Buri und 192 in Rayong.

Die 12 importierten Fälle stammten aus Russland (2), Deutschland (1), den Vereinigten Staaten (2), dem Vereinigten Königreich (2), Malaysia (3) und Myanmar (2).

Am Mittwoch wurden 96.450 Menschen in Krankenhäusern mit Covid-19 behandelt (gegenüber 96.463), darunter 1.846 Schwerstkranke (gegenüber 1.877) und 425, die auf ein Beatmungsgerät angewiesen sind (gegenüber 423).

Bangkok Post

Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 77,1 (-10%).
Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es! Erich Kästner, 1899 - 1974

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 7693
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus: Thailand sieht sich nicht in der Lage...

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Fr Nov 12, 2021 8:13 am

7.305 neue Covid-Fälle, 51 neue Todesfälle

In Thailand wurden in den letzten 24 Stunden 7.305 neue Covid-19-Fälle und 51 neue Todesfälle registriert, teilte das Gesundheitsministerium am Freitagmorgen mit.

Am Donnerstag waren 7.900 Covid-19-Patienten aus den Krankenhäusern entlassen worden, nachdem sie sich von dem Coronavirus erholt hatten.

Seit dem 1. April, dem Beginn der dritten Covid-19-Welle, wurden in Thailand 1.975.411 Covid-19-Patienten behandelt, von denen sich 1.861.110 bis heute erholt haben.

Seit Beginn der Pandemie Anfang letzten Jahres gab es 2.004.274 Covid-19-Fälle, von denen sich bisher 1.888.536 vollständig erholt haben.

Die Zahl der Todesopfer lag bei 19 840 während der dritten Welle und bei 19 934 seit Beginn der Pandemie.

Der 24-Stunden-Höchststand der Covid-19-Todesfälle im Königreich wurde am 18. August mit 312 verzeichnet. Die höchste Zahl von Fällen wurde am 13. August mit 23.418 registriert.

Bangkok Post

Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 77,1 (-10%).
Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es! Erich Kästner, 1899 - 1974

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 7693
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus: Thailand sieht sich nicht in der Lage...

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Sa Nov 13, 2021 9:06 am

7.057 neue Covid-Fälle, 55 neue Todesfälle

Wie das thailändische Gesundheitsministerium am Samstagmorgen mitteilte, wurden in den letzten 24 Stunden 7.057 neue Covid-19-Fälle und 55 neue Todesfälle registriert.

Die Zahl der Coronavirus-Fälle an einem Tag ging gegenüber dem Vortag um 248 zurück, die Zahl der Todesfälle stieg jedoch um vier.

Die 55 Todesopfer vom Freitag - 27 Männer und 28 Frauen - waren zwischen 31 und 92 Jahre alt. Einer von ihnen war ein Staatsangehöriger Myanmars, die übrigen waren Thailänder.

In Bangkok gab es sieben weitere Todesopfer, zwei mehr als am Vortag. Weitere sechs Tote gab es in den angrenzenden Provinzen Nonthaburi (2), Pathum Thani (2), Nakhon Pathom (1) und Samut Sakhon (1).

Im Süden gab es 18 Todesopfer, zwei mehr als am Vortag. Sie wurden aus Nakhon Si Thammarat (5), Yala (3), Songkhla (3), Pattani (2), Phatthalung (2), Phuket (2) und Narathiwat (1) gemeldet.

Im Nordosten gab es vier Todesopfer, drei weniger als am Vortag. Sie ereigneten sich in Ubon Ratchathani (2), Khon Kaen (1) und Roi Et (1).

Im Norden gab es 11 Todesopfer, zwei mehr als am Vortag. Sie waren in Chiang Mai (3), Tak (3), Uttaradit (2), Phitsanulok (1), Sukhothai (1) und Nakhon Sawan (1).

In anderen Provinzen gab es neun weitere Todesfälle, drei weniger als am Vortag. Sie ereigneten sich in Lop Buri (4), Prachuap Khiri Khan (2), Saraburi (1), Rayong (1) und Kanchanaburi (1).

Von den 7.057 neuen Fällen waren 7.052 lokale Infektionen und 15 importierte Fälle. Von den lokalen Infektionen wurden 6.508 in Krankenhäusern bestätigt, 336 durch Massentests und 198 in Gefängnissen.

In Bangkok gab es erneut die meisten Covid-Fälle an einem Tag: 667, sieben weniger als am Vortag, gefolgt von 463 in Songkhla (-12), 455 in Chiang Mai (+21), 377 in Pattani (+22), 346 in Nakhon Si Thammarat (-30), 251 in Samut Prakan (+46), 245 in Surat Thani (+29), 213 in Yala (-28), 189 in Chon Buri (-60) und 186 in Narathiwat (unverändert).

Bei den 15 importierten Fällen handelte es sich um je einen aus Malaysia, Deutschland, Polen und Singapur, je zwei aus Russland und den Vereinigten Arabischen Emiraten und sieben aus Kambodscha. Nach Nationalität waren es zwei Russen, ein Malaysier, ein Deutscher, ein Pole und 10 thailändische Rückkehrer, von denen sieben über natürliche Grenzübergänge ins Land kamen.

Bangkok Post

Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 75,2 (-9%).
Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es! Erich Kästner, 1899 - 1974

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 7693
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus: Thailand sieht sich nicht in der Lage...

Ungelesener Beitragvon KoratCat » So Nov 14, 2021 9:43 am

7.079 neue Covid-Fälle, 47 neue Todesfälle

Thailand logged 7,079 new Covid-19 cases and 47 new fatalities during the previous 24 hours, the Public Health Ministry announced on Sunday morning.

On Saturday, 6,917 Covid-19 patients were discharged from hospitals after recovering from the coronavirus.

The Centre for Covid-19 Situation Administration (CCSA) said on Sunday afternoon that although Bangkok led new infections with 694 cases, six out of the ten provinces with the most new cases were in the southern region: Songkhla (460), Pattani (371), Nakhon Si Thammarat (349), Narathiwat (339) Surat Thani (244) and Yala (204).

Nakhon Si Thammarat also had the highest number of fatalities in the country at six, followed by Songkhla (5) and Bangkok (4), the centre added.

The country imported nine cases from Cambodia, Denmark, Russia, the United Kingdom and Australia.

More than 44,000 foreign travellers, led by 5,100 Germans, have visited the country since the reopening on Nov 1.

The Department of Disease Control said the infection rate among new arrivals was 0.12%, with visitors from Nigeria topping the group with two infections found among 30 entrants from the African country.

Since April 1, when the third wave of Covid-19 began, Thailand has treated 1,989,547 Covid-19 patients, 1,875,420 of whom have recovered to date.

Since the pandemic started early last year, there have been 2,018,410 Covid-19 cases, with 1,902,846 complete recoveries so far.

On Saturday, 95,528 people received Covid-19 treatment at hospitals, including 1,808 seriously ill patients and 425 dependent on ventilators.

The death toll stood at 19,942 during the third wave and 20,031 since the beginning of the pandemic.

The kingdom’s all-time 24-hour high of Covid-19 fatalities was 312 recorded on Aug 18. The highest number of cases was 23,418 on Aug 13.

Bangkok Post

Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 73,2 (-10%).
Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es! Erich Kästner, 1899 - 1974

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 7693
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus: Thailand sieht sich nicht in der Lage...

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Mo Nov 15, 2021 8:57 am

6.343 neue Covid-Fälle, 45 weitere Todesfälle

In den vergangenen 24 Stunden wurden 6.343 neue Covid-19-Fälle und 45 weitere Todesfälle registriert, teilte das Gesundheitsministerium am Montagmorgen mit.

Es gab 6.155 Fälle in der Allgemeinbevölkerung und 188 unter Gefängnisinsassen.

Die Zahl der neuen Fälle ging gegenüber den am Sonntag gemeldeten 7.079 zurück, als die Behörden auch 47 weitere Todesfälle meldeten.

Am Sonntag waren 7.663 Covid-19-Patienten aus den Krankenhäusern entlassen worden, nachdem sie sich von dem Coronavirus erholt hatten.

Seit dem 1. April, dem Beginn der dritten Covid-19-Welle, wurden in Thailand 1.995.890 Covid-19-Patienten behandelt, von denen sich bisher 1.883.083 erholt haben.

Seit Beginn der Pandemie Anfang letzten Jahres gab es 2.024.753 Covid-19-Fälle, von denen bisher 1.910.509 vollständig geheilt werden konnten.

Die Zahl der Todesopfer lag bei 19 987 während der dritten Welle und bei 20 081 seit Beginn der Pandemie.

Taweesilp Visanuyothin, Sprecher des Centre for Covid-19 Situation Administration, sagte am Nachmittag, dass die 45 neuen Todesopfer zwischen 39 und 100 Jahren alt seien, darunter zwei Staatsangehörige von Myanmar.

In Bangkok wurde ein neuer Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus registriert, weitere vier wurden aus den angrenzenden Provinzen Samut Prakan (2) und Samut Sakhon (2) gemeldet.

Andere Provinzen der Zentralebene, die weiter von der Hauptstadt entfernt liegen, verzeichneten acht weitere Todesfälle - in Chon Buri (2), Lop Buri (2), Petchaburi (1), Kanchanaburi (1), Prachin Buri (1) und Trat (1).

Im Nordosten gab es sechs Todesopfer - in Chaiyaphum (2), Nakhon Ratchasima (2) und Ubon Ratchathani (2).

Der Süden meldete 18 weitere Todesfälle - in Songkhla (5), Phatthalung (2), Chumphon (2), Pattani (2), Phuket (1), Satun (1), Yala (1), Trang (1), Phangnga (1), Krabi (1) und Nakhon Si Thammarat (1).

Im Norden gab es acht neue Todesfälle - in Chiang Mai (3), Nakhon Sawan (3), Uttaradit (1) und Uthai Thani (1).

Unter den 6.343 neuen Fällen waren 6.143 lokale Infektionen und 12 importierte Fälle. Von den lokalen Infektionen wurden 5.926 in Krankenhäusern und 217 durch Massentests bestätigt.

In Bangkok gab es 790 neue Fälle, gefolgt von 462 in Songkhla, 428 in Nakhon Si Thammarat, 376 in Chiang Mai, 318 in Pattani, 231 in Surat Thani, 207 in Yala, 193 in Narathiwat, 185 in Chon Buri und 168 in Samut Prakan.

Dr. Thaweesilp sagte, dass neue Fälle aus Gefängnissen in vielen Provinzen gemeldet wurden, darunter 105 in Si Sa Ket, 29 in Nakhon Ratchasima und 20 in Kanchanaburi. Religiöse Zeremonien führten in den letzten 24 Stunden zu 46 neuen Fällen in Phayao und 19 in Si Sa Ket.

Die 12 importierten Fälle kamen aus Malaysia (1), Deutschland (1), Finnland (1), dem Vereinigten Königreich (1), Belgien (1), Myanmar (4) und Kambodscha (3).

Am Sonntag wurden 94 163 Menschen in Krankenhäusern mit Covid-19 behandelt, darunter 1 776 schwer kranke Patienten und 417, die auf ein Beatmungsgerät angewiesen sind.

Bangkok Post

Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 72,0 (-10%).
Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es! Erich Kästner, 1899 - 1974

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 7693
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus: Thailand sieht sich nicht in der Lage...

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Di Nov 16, 2021 8:54 am

5.947 neue Covid-Fälle, 62 weitere Todesfälle

In den vergangenen 24 Stunden wurden 5.947 neue Covid-19-Fälle und 62 weitere Todesfälle registriert, teilte das Gesundheitsministerium am Dienstagmorgen mit.

Es gab 5.894 Fälle in der Allgemeinbevölkerung und 53 unter Gefängnisinsassen.

Die Zahl der neuen Fälle ist gegenüber den am Montag gemeldeten 6.343 zurückgegangen, als das Land 45 weitere Todesfälle verzeichnete.

Am Montag waren 7.943 Covid-19-Patienten aus den Krankenhäusern entlassen worden, nachdem sie sich von dem Coronavirus erholt hatten.

Seit dem 1. April, dem Beginn der dritten Covid-19-Welle, wurden in Thailand 2.001.837 Covid-19-Patienten behandelt, von denen sich 1.891.026 bis heute erholt haben.

Seit Beginn der Pandemie Anfang letzten Jahres gab es 2.030.700 Covid-19-Fälle, von denen bisher 1.918.452 vollständig geheilt wurden.

Die Zahl der Todesopfer lag während der dritten Welle bei 20.049 und seit Beginn der Pandemie bei 20.143.

Die 62 neuen Todesopfer waren zwischen 27 und 92 Jahre alt, darunter zwei Staatsangehörige von Myanmar.

In Bangkok wurden sechs neue Todesfälle registriert, weitere drei wurden aus der angrenzenden Provinz Samut Prakan gemeldet.

Andere Provinzen der Zentralebene, die weiter von der Hauptstadt entfernt liegen, verzeichneten 17 weitere Todesfälle - in Suphan Buri (2), Chachoengsao (1), Ratchaburi (6), Kanchanaburi (2), Rayong (2), Chanthaburi (1), Trat (1), Prachin Buri (1) und Sa Kaeo (1).

Im Nordosten gab es sechs Todesopfer - in Khon Kaen (3), Nakhon Ratchasima (2) und Maha Sarakham (2).

Der Süden meldete 20 weitere Todesfälle - in Surat Thani (3), Nakhon Si Thammarat (1), Phuket (1), Songkhla (5), Pattani (3), Satun (1), Yala (4), Narathiwat (1) und Trang (1).

Im Norden gab es 10 Todesopfer - in Chiang Mai (4), Chiang Rai (1), Phetchabun (2), Phichit (2) und Kamphaeng Phet (1).

Unter den 5.947 neuen Fällen waren 5.883 lokale Infektionen und 11 importierte Fälle. Von den lokalen Infektionen wurden 5.662 in Krankenhäusern und 221 durch Massentests bestätigt.

In Bangkok gab es 854 neue Fälle, gefolgt von 458 in Songkhla, 349 in Chiang Mai, 323 in Pattani, 260 in Nakhon Si Thammarat, 205 in Narathiwat, 189 in Surat Thani, 165 in Samut Prakan und jeweils 162 in Chon Buri und Trang.

Die 11 importierten Fälle stammten aus den Niederlanden (1), den Vereinigten Staaten (3), Frankreich (1), dem Vereinigten Königreich (1), Saudi-Arabien (2), Myanmar (2) und Kambodscha (1).

Am Montag wurden 92.105 Menschen in Krankenhäusern behandelt (gegenüber 94.163), darunter 1.775 Schwerkranke (gegenüber 1.776) und 411 Menschen, die auf ein Beatmungsgerät angewiesen sind (gegenüber 417).

Seit der Wiedereröffnung des Landes am 1. November sind 54.939 Menschen auf dem Luftweg eingereist, von denen bis Mitternacht 65 (0,12 %) mit Covid-19 bestätigt wurden.

Bangkok Post

Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 70,2 (-11 %).
Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es! Erich Kästner, 1899 - 1974

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 7693
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus: Thailand sieht sich nicht in der Lage...

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Mi Nov 17, 2021 8:26 am

6.524 neue Covid-Fälle, 56 neue Todesfälle

Wie das thailändische Gesundheitsministerium am Mittwochmorgen mitteilte, wurden in den vergangenen 24 Stunden 6.524 neue Covid-19-Fälle und 56 weitere Todesfälle registriert.

Am Dienstag waren 7.191 Covid-19-Patienten aus den Krankenhäusern entlassen worden, nachdem sie sich von dem Coronavirus erholt hatten.

Das Centre for Covid-19 Situation Administration (CCSA) teilte am Mittwochnachmittag mit, dass 11 Millionen Menschen noch nicht geimpft worden sind, und forderte sie auf, sich impfen zu lassen.

Die meisten von ihnen befanden sich in 10 Provinzen - Tak, Ratchaburi, Khon Kaen, Nakhon Si Thammarat, Trang, Phatthalung, Songkhla, Pattani, Yala und Narathiwat.

Nakhon Si Thammarat, Trang, Songkhla, Pattani und Yala gehörten am Dienstag zu den 10 Provinzen mit den meisten neuen Fällen, obwohl Bangkok mit 894 Neuinfektionen an der Spitze lag.

"Alle betroffenen Behörden und Gemeindevorsteher, einschließlich der Kamnan und Dorfvorsteher, sollten die Impfkampagne beschleunigen", sagte Sumanee Wacharasint, Direktorin des Büros für Risikokommunikation und Entwicklung des Gesundheitsverhaltens, bei der Besprechung.

Bis Dienstag hatten 45,7 Millionen Menschen bzw. 63,4 % der Gesamtbevölkerung die erste Impfung erhalten und 37,5 Millionen Menschen bzw. 52,1 % waren doppelt geimpft.

Dr. Sumanee erklärte, das Land strebe an, dass bis Ende dieses Monats 70 % der Bevölkerung zumindest die erste Impfung erhalten haben.

Das Land importierte 12 neue Fälle aus den Vereinigten Staaten, Japan, dem Vereinigten Königreich, Deutschland, Ägypten, Belgien, Kambodscha und Myanmar.

Das Land verzeichnete 56 Todesfälle, davon acht in Bangkok, fünf in Nakhon Si Thammarat und jeweils vier in Songkhla und Lop Buri.

Am Dienstag wurden 91.382 Menschen in Krankenhäusern behandelt, darunter 1.739 Schwerkranke und 407, die an ein Beatmungsgerät angeschlossen sind.

Seit dem 1. April, als die dritte Welle von Covid-19 begann, wurden in Thailand 2.008.361 Covid-19-Patienten behandelt, von denen sich 1.898.217 bisher erholt haben.

Seit Beginn der Pandemie Anfang letzten Jahres gab es 2.037.224 Covid-19-Fälle, von denen bisher 1.925.643 vollständig geheilt wurden.

Die Zahl der Todesopfer belief sich während der dritten Welle auf 20.105 und seit Beginn der Pandemie auf 20.199.

Der 24-Stunden-Höchststand an Covid-19-Todesfällen im Königreich wurde am 18. August mit 312 verzeichnet. Die höchste Zahl von Fällen wurde am 13. August mit 23.418 registriert.

Bangkok Post

Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 68,8 (-12%).
Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es! Erich Kästner, 1899 - 1974

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 7693
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus: Thailand sieht sich nicht in der Lage...

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Do Nov 18, 2021 8:13 am

6.901 neue Covid-Fälle, 55 weitere Todesfälle

In den vergangenen 24 Stunden wurden 6.901 neue Covid-19-Fälle und 55 weitere Todesfälle registriert, teilte das Gesundheitsministerium am Donnerstagmorgen mit.

Es gab 6.757 Fälle in der Allgemeinbevölkerung und 144 unter Gefängnisinsassen.

Die Zahl der neuen Fälle stieg gegenüber den am Mittwoch gemeldeten 6.524, als das Land 56 weitere Todesfälle verzeichnete.

Am Mittwoch waren 7.556 Covid-19-Patienten aus den Krankenhäusern entlassen worden, nachdem sie sich von dem Coronavirus erholt hatten.

Seit dem 1. April, dem Beginn der dritten Covid-19-Welle, wurden in Thailand 2.015.262 Covid-19-Patienten behandelt, von denen sich 1.905.773 bis heute erholt haben.

Seit Beginn der Pandemie Anfang letzten Jahres gab es 2.044.125 Covid-19-Fälle, von denen sich bisher 1.933.199 vollständig erholt haben.

Die Zahl der Todesopfer lag bei 20 160 während der dritten Welle und bei 20 254 seit Beginn der Pandemie.

Die 55 neuen Todesopfer waren zwischen 39 und 99 Jahre alt, darunter zwei Staatsangehörige von Myanmar.

Bangkok verzeichnete drei weitere Todesfälle, während weitere fünf aus den angrenzenden Provinzen Nonthaburi (2), Nakhon Pathom (1), Samut Prakan (1) und Samut Sakhon (1) gemeldet wurden.

Andere Provinzen der Zentralebene, die weiter von der Hauptstadt entfernt liegen, verzeichneten 10 weitere Todesfälle - in Rayong (2), Lop Buri (2), Samut Songkhram (2), Chanthaburi (1), Prachuap Khiri Khan (1), Ayutthaya (1) und Suphan Buri (1).

Im Nordosten gab es neun Todesopfer - in Roi Et (2), Kalasin (1), Chaiyaphum (1), Nakhon Ratchasima (1), Loei (1), Amnat Charoen (1), Udon Thani (1) und Ubon Ratchathani (1).

Der Süden meldete 16 weitere Todesfälle - in Pattani (5), Songkhla (4), Nakhon Si Thammarat (3), Surat Thani (3) und Trang (1).

Im Norden gab es 12 neue Todesfälle - in Chiang Mai (5), Phetchabun (3), Tak (2), Chiang Rai (1) und Phichit (1).

Unter den 6.901 neuen Fällen waren 6.742 lokale Infektionen und 15 importierte Fälle. Von den lokalen Infektionen wurden 6.423 in Krankenhäusern und 319 durch Massentests bestätigt.

In Bangkok gab es 878 neue Fälle, gefolgt von 592 in Songkhla, 365 in Nakhon Si Thammarat, 278 in Chiang Mai, 214 in Yala, 205 in Chon Buri, je 201 in Pattani und Surat Thani, 187 in Samut Prakan und 152 in Tak.

Die 15 importierten Fälle stammten aus Singapur (1), den Vereinigten Staaten (2), dem Vereinigten Königreich (1), den Vereinigten Arabischen Emiraten (1), Katar (1), Malaysia (1), Myanmar (2) und Kambodscha (6).

Am Mittwoch wurden 90.672 Menschen in Krankenhäusern behandelt, darunter 1.742 Schwerstkranke und 406, die auf ein Beatmungsgerät angewiesen sind.

Seit der Wiedereröffnung des Landes am 1. November sind 63 659 Personen auf dem Luftweg eingereist, von denen bis Mitternacht 81 (0,13 %) mit Covid-19 infiziert waren.

Bangkok Post

Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 68,2 (-12%).
Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es! Erich Kästner, 1899 - 1974

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 7693
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus: Thailand sieht sich nicht in der Lage...

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Fr Nov 19, 2021 8:49 am

6.855 neue Covid-Fälle, 51 weitere Todesfälle

In den vergangenen 24 Stunden wurden 6.855 neue Covid-19-Fälle und 51 weitere Todesfälle registriert, teilte das Gesundheitsministerium am Freitagmorgen mit.

Es gab 6.631 Fälle in der Allgemeinbevölkerung und 224 unter Gefängnisinsassen.

Die Zahl der neuen Fälle ist gegenüber den am Donnerstag gemeldeten 6.901 zurückgegangen, als das Land 55 weitere Todesfälle verzeichnete.

Am Donnerstag wurden 7.655 Covid-19-Patienten aus den Krankenhäusern entlassen, nachdem sie sich von dem Coronavirus erholt hatten.

Seit dem 1. April, dem Beginn der dritten Covid-19-Welle, wurden in Thailand 2.022.117 Covid-19-Patienten behandelt, von denen sich bis heute 1.913.428 erholt haben.

Seit Beginn der Pandemie Anfang letzten Jahres gab es 2.050.980 Covid-19-Fälle, von denen bisher 1.940.854 vollständig geheilt werden konnten.

Die Zahl der Todesopfer lag bei 20 211 während der dritten Welle und bei 20 305 seit Beginn der Pandemie.

Apisamai Srirangson, eine Sprecherin des Zentrums für die Verwaltung der Covid-19-Situation, sagte am Nachmittag, dass die jüngsten 51 Todesopfer im Alter von 25 bis 94 Jahren waren, darunter ein Staatsangehöriger Myanmars und ein Norweger.

In Bangkok wurden sechs neue Todesfälle registriert, zwei weitere wurden aus den angrenzenden Provinzen Pathum Thani und Samut Prakan gemeldet.

Andere Provinzen der Zentralebene, die weiter von der Hauptstadt entfernt liegen, verzeichneten 10 weitere Todesfälle - in Chon Buri (3), Kanchanaburi (1), Nakhon Nayok (1), Prachin Buri (1), Lop Buri (1), Sa Kaeo (1), Saraburi (1) und Ang Thong (1).

Im Nordosten gab es fünf Todesopfer - in Udon Thani (2), Nakhon Ratchasima (1), Surin (1) und Si Sa Ket (1).

Der Süden meldete 24 weitere Todesfälle - in Nakhon Si Thammarat (9), Songkhla (5), Surat Thani (3), Krabi (2), Pattani (2), Phatthalung (1), Yala (1) und Satun (1).

Im Norden gab es vier neue Todesfälle - in Chiang Mai (3) und Phitsanulok (1).

Unter den 6 855 neuen Fällen waren 6 619 lokale Infektionen und 12 importierte Fälle. Von den lokalen Infektionen wurden 6.374 in Krankenhäusern und 245 durch Massentests bestätigt.

In Bangkok gab es 806 neue Fälle, gefolgt von 642 in Songkhla, 412 in Nakhon Si Thammarat, 276 in Chiang Mai, 233 in Surat Thani, 227 in Samut Prakan, 223 in Chon Buri, 222 in Pattani, 169 in Yala und 142 in Ratchaburi.

Dr. Apisamai sagte, dass es in den Gefängnissen von Nakhon Ratchasima, Nakhon Si Thammarat, Ratchaburi, Si Sa Ket, Songkhla, Kanchanaburi, Samut Prakan und Bangkok eine Häufung von neuen Covid-19-Fällen gab.

Auch bei den Bauarbeitern in Lampang, Chanthaburi und Bangkok gab es neue Gruppen.

Die Fälle im Nordosten stammten von Beerdigungen, Gewandverleihungszeremonien und illegalen Spielhöllen, sagte sie.

Die 12 importierten Fälle stammten aus Georgien (1), den Vereinigten Arabischen Emiraten (3), Frankreich (1), den Vereinigten Staaten (1), den Philippinen (1), den Niederlanden (1), Myanmar (2) und Kambodscha (2).

Seit das Land am 1. November wieder für Besucher geöffnet wurde, kamen 68 852 Personen auf dem Luftweg an, und bei 89 von ihnen (0,13 %) wurde Covid-19 bestätigt.

Am Donnerstag wurden 89.821 Menschen in Krankenhäusern mit Covid-19 behandelt (gegenüber 90.672), darunter 1.686 schwer kranke Patienten (gegenüber 1.742) und 397, die auf ein Beatmungsgerät angewiesen sind (gegenüber 406).

Die Zahl der weltweiten Covid-19-Fälle stieg innerhalb von 24 Stunden um 601.218 auf 256,32 Millionen. Die Zahl der weltweiten Todesfälle stieg um 7 628 auf 5,15 Millionen.

In den USA gab es mit 48,39 Millionen die meisten Fälle (+ 99.146) und mit 789.155 die meisten Todesfälle (+ 1.147).

Dr. Apisamai zitierte die Weltgesundheitsorganisation mit den Worten, sie sei besorgt über die Ausbrüche von Covid-19 in den europäischen Ländern.

Sie sagte, dass die Niederlande, wo 73 % der Bevölkerung vollständig geimpft seien, ab dem 13. November eine dreiwöchige Ausgangssperre verhängt hätten und dass Dänemark seine im September eingeführte Politik des maskenfreien Aufenthalts überprüfe.

In Deutschland wurden mehr als 60.000 neue Fälle registriert, und das Gesundheitssystem für schwerkranke Patienten hatte Probleme, so Dr. Apisamai.

Im Vereinigten Königreich gab es mehr als 46.000 neue Fälle, obwohl die Bevölkerung weitgehend geimpft war.

Obwohl die Menschen vollständig geimpft waren, konnte es zu Ausbrüchen kommen, da geimpfte Personen die Krankheit immer noch übertragen konnten. Die Zahl der Todesfälle unter den nicht geimpften Personen sei hoch, sagte sie.

Bangkok Post

Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 67,3 (-12%).
Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es! Erich Kästner, 1899 - 1974

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 7693
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus: Thailand sieht sich nicht in der Lage...

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Sa Nov 20, 2021 9:18 am

6.595 neue Covid-Fälle, 53 neue Todesfälle

Wie das thailändische Gesundheitsministerium am Samstagmorgen mitteilte, wurden in den vergangenen 24 Stunden 6 595 neue Covid-19-Fälle und 53 neue Todesfälle registriert.

Die Zahl der neuen Fälle ging gegenüber den am Freitag gemeldeten 6.855 um 260 zurück, die Zahl der Todesfälle stieg jedoch von 51 um zwei.

Am Freitag waren 8.478 Covid-19-Patienten aus den Krankenhäusern entlassen worden.

Seit Beginn der Pandemie Anfang letzten Jahres gab es 2.057.575 Covid-19-Fälle, von denen sich 1.949.332 erholten.

Die Zahl der Todesfälle belief sich auf 20 264 in der dritten Welle und 20 358 seit Beginn der Pandemie.

Seit dem 1. April, dem Beginn der dritten Welle von Covid-19, wurden in Thailand 2.028.712 Covid-19-Patienten behandelt, von denen 1.921.906 wieder gesund wurden.

Die Zahl der Todesfälle an einem Tag erreichte am 18. August mit 312 einen Höchststand, während die Zahl der Fälle an einem Tag am 13. August mit 23.418 einen Rekordwert erreichte.

Bis Freitag wurden 88,33 Millionen Impfstoffdosen verabreicht - 46,47 Millionen (64,5 %) als erste Dosis, 38,83 Millionen (53,9 %) als zweite Dosis und 3,03 Millionen (4,2 %) als Auffrischungsimpfung.

Am Freitag wurden 676.048 Impfstoffdosen verabreicht - 224.587 die erste Dosis, 414.568 die zweite Dosis und 36.893 die dritte Dosis.

Nach Angaben des Centre for Covid-19 Situation Administration waren die 53 am Freitag gemeldeten Todesfälle im Alter von 7-90 Jahren. Drei von ihnen waren Staatsangehörige von Myanmar, die übrigen waren Thailänder. Das jüngste Kind war ein an Thalassämie erkranktes Kind in Songkhla.

In Bangkok gab es neun neue Todesfälle, drei mehr als am Vortag. Ein weiterer Todesfall wurde aus der Nachbarprovinz Samut Prakan gemeldet, ein Todesfall weniger als am Vortag.

Der Süden meldete 14 weitere Todesfälle, 10 weniger als am Vortag. Sie ereigneten sich in Songkhla (5), Pattani (4), Phatthalung (2), Yala (2) und Chumphon (1).

Im Nordosten gab es 13 neue Todesopfer, 11 mehr als am Vortag.

Andere Provinzen der Zentralebene, die weiter von der Hauptstadt entfernt liegen, verzeichneten 10 weitere Todesfälle in Kanchanaburi (2), Chanthaburi (2), Chon Buri (2), Chachoengsao (1), Ayutthaya (1), Lop Buri (1) und Saraburi (1).

Im Norden gab es 13 Todesopfer, neun mehr als am Vortag. Sie ereigneten sich in Chiang Rai (3), Chiang Mai (3), Nakhon Sawan (2), Tak (1), Nan (1), Phayao (1), Phrae (1), Uttaradit (1).

Im Nordosten gab es sechs Todesfälle, einer weniger als am Vortag, in Ubon Ratchathani (3), Kalasin (1), Chaiyaphum (1) und Udon Thani (1).

Die am Freitag registrierten 6.595 neuen Fälle setzten sich aus 6.577 lokalen Infektionen und 18 importierten Fällen zusammen. Von den lokalen Infektionen wurden 6.142 in Krankenhäusern bestätigt, 215 durch Massentests in Gemeinden und 220 in Gefängnissen.

Bangkok lag mit 768 Infektionen, 38 weniger als am Vortag, weiterhin an der Spitze, gefolgt von Songkhla 514 (-128), Nakhon Si Thammarat 380 (-32), Chiang Mai 344 (+68), Surat Thani 233 (unverändert), Samut Prakan 210 (-17), Pattani 196 (-26), Chon Buri 178 (-45), Yala 151 (-18) und Trang 136 (+12).

Bei den 18 importierten Fällen handelte es sich um je einen aus Russland, Japan, Schweden, Norwegen, den Niederlanden und Laos; je zwei aus Deutschland, dem Vereinigten Königreich, Kambodscha und Myanmar; und vier aus Malaysia. Der Nationalität nach handelte es sich um einen Russen, einen Deutschen, einen Niederländer, einen Japaner, einen Österreicher, zwei Staatsangehörige von Myanmar und 11 Thais. Die beiden myanmarischen Staatsangehörigen und einer der Thailänder reisten illegal über natürliche Grenzübergänge ein.

Am Freitag wurden 87.885 Personen in Krankenhäusern behandelt, 1.927 weniger als am Vortag. Darunter waren 1.635 schwerkranke Menschen (-51) und 389, die auf ein Beatmungsgerät angewiesen waren (-8).

Seit dem 1. November, dem Tag, an dem Thailand wieder für ausländische Besucher geöffnet wurde, sind nach Angaben der CCSA bis Freitag 74.401 Menschen ins Land gekommen.

Die größte Gruppe kam aus den Vereinigten Staaten (9.894), gefolgt von Deutschland (7.727), dem Vereinigten Königreich (3.772), Japan (3.343), Südkorea (2.814), Frankreich (2.768), Russland (2.631), den Vereinigten Arabischen Emiraten (2.044), Israel (1.953) und der Schweiz (1.806).

Von der Gesamtzahl wurden 98 Personen, d. h. 0,13 %, positiv auf die Coronaviruserkrankung getestet.

Eine Aufschlüsselung ergab, dass 47 der infizierten Besucher im Rahmen des Test & Go-Programms ohne Quarantäne einreisten, an dem 56.315 Personen teilnahmen.

Weitere 28 Besucher kamen im Rahmen des Sandbox-Programms, das insgesamt 14 675 Personen anlockte, und 23 von insgesamt 3 411 Personen wurden unter Quarantäne gestellt.

Bangkok Post

Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 66,7 (-11%).
Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es! Erich Kästner, 1899 - 1974

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 7693
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus: Thailand sieht sich nicht in der Lage...

Ungelesener Beitragvon KoratCat » So Nov 21, 2021 8:34 am

29 neue Todesfälle, 7.006 neue Covid-Fälle

Wie das thailändische Gesundheitsministerium am Sonntagmorgen mitteilte, gab es in den vergangenen 24 Stunden 29 neue Covid-19-Todesfälle und 7.006 neue Fälle.

Am Samstag waren 7 591 Covid-19-Patienten aus den Krankenhäusern entlassen worden, nachdem sie sich von dem Coronavirus erholt hatten.

In Bangkok wurde nur ein Todesfall registriert, aber die Hauptstadt lag mit 756 Neuinfektionen an der Spitze der anderen Provinzen, wie aus den am Sonntagnachmittag veröffentlichten Zahlen des Centre for Covid-19 Situation Administration (CCSA) hervorgeht.

Songkhla und Pattani verzeichneten die meisten zusätzlichen Todesfälle mit fünf bzw. vier.

Die beiden südlichen Provinzen waren auch unter den Top 10 in Bezug auf neue Fälle, mit 485 und 231 Infektionen, die in den letzten 24 Stunden verzeichnet wurden.

Die Gesundheitsbehörden konzentrierten ihre Massenimpfkampagne weiterhin auf die beiden Provinzen - zusammen mit Narathiwat, Yala und Nakhon Si Thammarat -, um die Zahl der Neuerkrankungen und Todesfälle zu senken.

Thailand verzeichnete außerdem acht importierte Infektionen aus sieben Ländern, darunter zwei aus dem Vereinigten Königreich.

Seit der Wiedereröffnung am 1. November sind 80.000 Flugreisende ins Land gekommen, darunter 10.416 Besucher aus den Vereinigten Staaten. Die Gesamtinfektionsrate lag nach Angaben der CCSA bei weniger als 1 %.

Am Samstag wurden 87 271 Menschen in Krankenhäusern mit Covid-19 behandelt, darunter 1 612 schwerkranke Patienten und 388, die auf ein Beatmungsgerät angewiesen sind.

Seit dem 1. April, als die dritte Welle von Covid-19 begann, wurden in Thailand 2.035.718 Covid-19-Patienten behandelt, von denen sich 1.929.497 bisher erholt haben.

Seit Beginn der Pandemie Anfang letzten Jahres gab es 2.064.581 Covid-19-Fälle, von denen bisher 1.956.293 vollständig geheilt wurden.

Die Zahl der Todesopfer lag bei 20 293 während der dritten Welle und bei 20 387 seit Beginn der Pandemie.

Der 24-Stunden-Höchststand der Covid-19-Todesfälle im Königreich wurde am 18. August mit 312 verzeichnet. Die höchste Zahl von Fällen wurde am 13. August mit 23.418 registriert.

Bangkok Post

Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 66,0 (-10%).
Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es! Erich Kästner, 1899 - 1974

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 7693
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus: Thailand sieht sich nicht in der Lage...

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Mo Nov 22, 2021 8:32 am

6.428 neue Covid-Fälle, 49 weitere Todesfälle

In den vergangenen 24 Stunden wurden 6.428 neue Covid-19-Fälle und 49 weitere Todesfälle registriert, teilte das Gesundheitsministerium am Montagmorgen mit.

Es gab 5.878 Fälle in der Allgemeinbevölkerung und 553 unter Gefängnisinsassen.

Die Zahl der neuen Fälle ist gegenüber den am Sonntag gemeldeten 7.006 zurückgegangen, als das Land 29 weitere Todesfälle verzeichnete.

Am Sonntag wurden 7.882 Covid-19-Patienten aus den Krankenhäusern entlassen, nachdem sie sich von dem Coronavirus erholt hatten.

Seit dem 1. April, dem Beginn der dritten Covid-19-Welle, wurden in Thailand 2.042.146 Covid-19-Patienten behandelt, von denen sich 1.937.379 bis heute erholt haben.

Seit Beginn der Pandemie Anfang letzten Jahres gab es 2.071.009 Covid-19-Fälle, von denen bisher 1.964.805 vollständig geheilt wurden.

Die Zahl der Todesopfer lag bei 20 342 während der dritten Welle und bei 20 436 seit Beginn der Pandemie.

Apisamai Srirangson, eine Sprecherin des Centre for Covid-19 Situation Administration, sagte am Nachmittag, dass die 49 neuen Todesopfer im Alter von 14 bis 95 Jahren seien, darunter ein Staatsangehöriger Myanmars und ein Vietnamese. Der 14-Jährige war ein ungeimpftes Kind in der Provinz Pattani.

In Bangkok wurden sechs weitere Todesfälle registriert, während zwei weitere in den angrenzenden Provinzen Samut Sakhon und Samut Prakan gemeldet wurden.

Andere Provinzen der Zentralebene, die weiter von der Hauptstadt entfernt sind, verzeichneten 13 weitere Todesfälle - in Trat (2), Prachuap Khiri Khan (2), Ratchaburi (2), Ang Thong (2), Chanthaburi (1), Chachoengsao (1), Chon Buri (1), Samut Songkhram (1) und Suphan Buri (1).

Im Nordosten gab es neun Todesopfer - in Nakhon Ratchasima (3), Kalasin (1), Chaiyaphum (1), Bung Kan (1), Mukdahan (1), Ubon Ratchathani (1) und Udon Thani (1).

Der Süden meldete 14 weitere Todesfälle - in Songkhla (5), Nakhon Si Thammarat (2), Pattani (2), Phatthalung (2), Chumphon (1), Yala (1) und Satun (1).

Im Norden gab es fünf Todesopfer - in Chiang Mai (4) und Sukhothai (1).

Die 6 428 neuen Fälle umfassten 5 868 lokale Infektionen und 10 importierte Fälle. Von den lokalen Infektionen wurden 5.732 in Krankenhäusern und 133 durch Massentests bestätigt.

In Bangkok gab es 815 neue Fälle, gefolgt von 457 in Songkhla, 438 in Nakhon Si Thammarat, 289 in Ratchaburi, 280 in Surat Thani, 240 in Chiang Mai, 194 in Pattani, 164 in Samut Prakan, 150 in Chon Buri und 146 in Yala.

Dr. Apisamai erklärte, dass die Regierung die Ausbrüche in den südlichen Provinzen Songkhla, Trang, Surat Thani, Krabi und Nakhon Si Thammarat, in denen täglich mehr als 100 neue Fälle gemeldet wurden und mehr als 5 % der Antigentests positiv ausfielen, genau verfolge.

Ebenfalls unter strenger Beobachtung standen Khon Kaen, Sa Kaeo und Nakhon Ratchasima, wo jeweils mehr als 100 neue Fälle gemeldet wurden, aber weniger als 5 % der Antigentests täglich positiv ausfielen. Außerdem Saraburi, Ubon Ratchathani, Udon Thani, Kanchanaburi und Prachuap Khiri Khan mit jeweils 80 bis 100 neuen Fällen pro Tag, sagte sie.

Dr. Apisamai sagte auch, dass die Zahl der neuen Fälle in Chiang Mai mit mehr als 100 neuen Fällen pro Tag und in Chiang Rai, Lamphun, Phitsanulok und Sing Buri mit jeweils weniger als 100 neuen Fällen pro Tag tendenziell anstieg.

Die 10 importierten Fälle stammten aus dem Vereinigten Königreich (1), Belgien (1), Schweden (1), den Niederlanden (1), Südkorea (1), Ägypten (1), Malaysia (3) und Kambodscha (1).

Seit das Land am 1. November wieder für Besucher geöffnet wurde, kamen 85 608 Personen auf dem Luftweg an, von denen bis Mitternacht 112 (0,13 %) mit Covid-19 bestätigt wurden.

Am Sonntag wurden 85.768 Menschen in Krankenhäusern mit Covid-19 behandelt, darunter 1.595 Schwerkranke und 382 Patienten, die auf ein Beatmungsgerät angewiesen sind.

Die Zahl der weltweiten Covid-19-Fälle stieg innerhalb von 24 Stunden um 386.888 auf 257,82 Millionen. Die Zahl der weltweiten Todesfälle stieg um 4.114 auf 5,16 Millionen.

In den Vereinigten Staaten gab es mit 48,59 Millionen die meisten Fälle (+27.484) und mit 793.651 die meisten Todesfälle (+96).

Dr. Apisamai zitierte die Weltgesundheitsorganisation, die von einem starken Anstieg der Neuerkrankungen in Amerika und Europa berichtete. In Osteuropa, wo es nur wenige Impfungen gebe, stiegen die Zahl der Neuerkrankungen, Schwerkranken und Todesfälle.

"Thailand muss die Situation genau beobachten, da die Besucher in Thailand hauptsächlich aus Europa und den USA kommen", sagte sie.

Bangkok Post

Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 65,9 (-8%).
Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es! Erich Kästner, 1899 - 1974


Zurück zu „Gesund u. Fit Bleiben in Thailand“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 19 Gäste