Ausgerechnet in Thailand

Für alles, was das Fortbewegen hier in Korat und dem Isaan betrifft: Autos, Motorräder etc., öffentliche Verkehrsmittel sowie allem, was damit verbunden ist. Z. B. Fragen zum thai Führerschein fürs Motorrad oder die Haftpflichtversicherung, Unfallversicherung, Kratfahrzeugsteuer etc.
Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 7061
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Ausgerechnet in Thailand

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Mo Feb 18, 2013 6:18 pm

Versuchte Weltumrundung: Britische Extremradler tödlich verunglückt

Sie wollten per Fahrrad die Welt umrunden - jetzt endete ihre Reise tödlich: Zwei britische Abenteurer sind in Thailand ums Leben gekommen, als sie auf dem Seitenstreifen einer großen Straße von einem Lieferwagen erfasst wurden.

Bangkok - Seit Juli 2011 waren Mary Thompson und Peter Root bereits unterwegs. Mit dem Fahrrad wollten sie die Welt umrunden, durch 23 Länder in Europa und Asien waren sie geradelt, bevor sie Anfang Februar nach Thailand kamen. Dort endete ihr Abenteuer jetzt tödlich: Thompson und Root seien in der Provinz Chachoengsao ums Leben gekommen, teilte die örtliche Polizei mit.

Sie seien auf dem Seitenstreifen einer großen Straße unterwegs gewesen, als ein Lieferwagen von seiner Spur abkam und sie anfuhr. Eine Sprecherin der britischen Botschaft in Bangkok bestätigte den Tod des Paares. Die Familien seien informiert worden.

Der Unfall sei passiert, als der Fahrer des Lieferwagens seinen Hut vom Boden aufheben wollte, sagte ein Polizeivertreter. Dabei sei das Fahrzeug ins Schlingern geraten. Der Fahrer wurde festgenommen und später auf Kaution freigelassen. Ihm drohen zehn Jahre Haft oder eine Geldstrafe oder beides, falls er wegen fahrlässiger Tötung verurteilt wird.

Thompson und Root waren 2011 von der britischen Insel Guernsey aufgebrochen. Über ihre Erlebnisse in Staaten wie Tadschikistan, Kasachstan oder China hatten sie auf ihrem Blog http://twoonfourwheels.com berichtet.

Spiegel online

Benutzeravatar
dogmai
Thailand-Autor
Beiträge: 1721
Registriert: Do Aug 09, 2007 9:39 pm
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

Re: Ausgerechnet in Thailand

Ungelesener Beitragvon dogmai » Mi Feb 20, 2013 4:46 am

Das ist natürlich außerordentlich tragisch und bedauernswert. Aber mal ehrlich: käme einer von Euch auf die Idee, entlang der N1 oder N2 mit dem Fahrrad zu fahren? Ich tue mich schon schwer, auf Nebenstraßen mit dem Moped zu fahren, weil es mir zu gefährlich ist.
Frühes Aufstehen ist der erste Schritt in die falsche Richtung.
http://www.kurt-singer.de

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 7061
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Ausgerechnet in Thailand

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Mi Feb 20, 2013 10:31 am

Bis vor 23 Jahren hatte ich es noch gewagt, mit dem Drahtesel entlang der damals nur vierspurigen Mitraparp und der nur zweispurigen 205 etc. zu fahren. Abgesehen von einigen Idioten, die zum laut hupenden Grüßen des Farang ganz nahekamen, war es eigentlich kein Problem. Die einzige Angst neben dem Schrecken durch die Hupe war, dass einer der nahekommenden Schrotthaufen just dann, etwa beim Entern eines Schlaglochs, auseinanderfallen und Schrott mich treffen könnte. Aber wer damals so einen Schrotthaufen ergattert hatte, war darauf bedacht, nicht etwa durch einen Unfall in Ersatzteilnot zu geraten. Inzwischen haben die Autohändler Korat aber als Markt entdeckt und liefern auch Ersatzteile... :oops:

Benutzeravatar
dogmai
Thailand-Autor
Beiträge: 1721
Registriert: Do Aug 09, 2007 9:39 pm
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

Re: Ausgerechnet in Thailand

Ungelesener Beitragvon dogmai » Do Feb 21, 2013 7:27 am

KoratCat hat geschrieben:Bis vor 23 Jahren hatte ich es noch gewagt,:


Ja damals, als du noch jung und beweglich warst, hättest du vielleicht auch vom Drahtesel runterspringen und dich durch einen mutigen Satz in den Straßengraben in Sicherheit bringen können. Denk heute bitte an Gicht und Rheuma :bäh .

Ich finde diesen Unfall schon schlimm, aber auch bei uns hier sind Autofahrer allen Zweiradfahreren gegenüber sehr rücksichtslos, das hätte ganz sicher auch hier passieren können. Die beiden waren wirklich tolle Leute, ich habe mir die verlinkte Seite gerne angeschaut.
Frühes Aufstehen ist der erste Schritt in die falsche Richtung.
http://www.kurt-singer.de


Zurück zu „Transport & Verkehr“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste