Nulltarif zur Senkung individueller Reisekosten

Für alles, was das Fortbewegen hier in Korat und dem Isaan betrifft: Autos, Motorräder etc., öffentliche Verkehrsmittel sowie allem, was damit verbunden ist. Z. B. Fragen zum thai Führerschein fürs Motorrad oder die Haftpflichtversicherung, Unfallversicherung, Kratfahrzeugsteuer etc.
Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 7076
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Nulltarif zur Senkung individueller Reisekosten

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Sa Aug 02, 2008 2:32 pm

Ich hatte ja gehofft und damit gerechnet, dass sich eins der anderen deutschsprachigen Medien dieses m. E. sehr wichtigen Themas annähme, leider aber vergebens. Also seit gestern gilt in Thailand in extra Bussen im Regionalverkehr und auch auf einigen weniger weiten Fernstrecken der Railway of Thailand der Nulltarif in der 3. Klasse. Dies soll sechs Monate lang angeboten werden, um die Reisekosten der Bevölkerung zu senken, nicht etwa, um ein Umsteigen vom Individualverkehr auf Massentransport zugunsten der Umwelt oder zur Reduzierung der Unfallzahlen zu erreichen. Reine Menschenfreundlichkeit also, damit man eben jene Politiker wiederwählt, die so menschenfreundlich sind. Und auch die Flughafengebühren sollen bis zum 31. 1. 2009 auf die Hälfte reduziert werden, Suvarnabhumi und Don Muang natürlich ausgenommen.

Die Bangkok Post hat heute einen Bericht über den ersten Tag des Nulltarifs für die 3. Klassen im Nah- und Fernverkehr veröffentlicht:" Chaos am ersten Tag der Freifahrt" mit Berichten über stundenlanges Warten, überfülltesten Bussen, schlechte Kennzeichnung der "fahrgeldbefreiten" Busse und Eisenbahnwaggons sowie mangelnde Aufklärung. Zum Beispiel ist die Fahrt von Bangkok nach Korat frei, wer aber eine Station weiter muss, muss für die ganze Strecke eine Fahrkarte haben. :oops:

Benutzeravatar
koratwerner (†2012)
Thailand-Autor
Beiträge: 945
Registriert: Di Dez 26, 2006 4:28 pm
Wohnort: Korat
Kontaktdaten:

Re: Nulltarif zur Senkung individueller Reisekosten

Ungelesener Beitragvon koratwerner (†2012) » Sa Aug 02, 2008 6:19 pm

Komme gerade von meinem Freund. Er wohnt etwas außerhalb von Nong Sung und ist sauer. Das einzigste Lädchen in seinem Dorf ist vorübergehend geschlossen.

Was hat das mit dem Nulltarif zu tun? Viel! Die Inhaberin ist kurzentschlossen zu ihrer Schwester nach Bangkok gefahren. Warum? In dem kleinen Dörfchen verdient sie täglich 100 bis 200 Baht. In Bangkok verdient sie aber täglich 500 Baht, wohnt frei bei ihrer Schwester und fährt jetzt sogar kostenlos zu ihrer Arbeitsstelle. Sie hat sich den Demonstranten angeschlossen. Wofür sie demonstriert, das weiß sie allerdings nicht. Ist auch egal. Die Hauptsache ist, jeden Tag 500 Baht, freies Essen und freie Fahrt.

Wenn sie etwas länger dabei ist, darf sie in der vorderen Reihe stehen, (weil da manchmal das Fernsehen Aufzeichnungen macht). Da will sie unbedingt hin. Nicht wegen dem Fernsehen, nein, die vorne stehenden Demonstranten müssen zwar laut schreinen und schimpfen und erhalten aber dafür jeden Tag bis zu 1.500 Baht, heißt es in Non Sung und ein Parteibuch brauchen sie auch nicht.

Es lebe die Regierung, die den Demonstranten freie An- und Abfahrt gewährt.
Es ist nicht schwer zu wissen wie man etwas macht,
aber es ist schwer es auch zu tun!

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 7076
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Nulltarif zur Senkung individueller Reisekosten

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Sa Aug 02, 2008 9:09 pm

koratwerner hat geschrieben:Es lebe die Regierung, die den Demonstranten freie An- und Abfahrt gewährt.


Ob da nicht auch noch ein bisschen oder ganz gewaltig die Herstellung einer gewissen "Mobilität" in Anbetracht des Grenzstreits mit Kambodscha mitspielt? :wink:


Zurück zu „Transport & Verkehr“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste