24the SEA GAMES in Korat

Benutzeravatar
koratwerner (†2012)
Thailand-Autor
Beiträge: 945
Registriert: Di Dez 26, 2006 4:28 pm
Wohnort: Korat
Kontaktdaten:

24the SEA GAMES in Korat

Ungelesener Beitragvon koratwerner (†2012) » Sa Nov 24, 2007 5:11 am

Bestimmt werden die 24the Sea Games in die Stadtgeschichte Korats eingehen. Einen Tag nach dem 80ten Geburtstag des Königs findet am 6. Dezember 2007 in dem neu gebauten Stadion am Stadtrand in der Nähe der Suranaree Universität die feierliche Eröffnung statt. 31 der insgesamt 40 sportlichen Wettbewerbe werden in Korat ausgetragen. Der Rest verteilt sich auf Bangkok und Chonburi-Pattaya.

Wenn auch die umfangreiche organisatorische Arbeit von der Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt abläuft, sieht man doch seit Monaten schon im Stadtbild, dass sich Korat putzt und sich auf dieses große Ereignis vorbereitet.

Sämtliche Zufahrtsstraßen, die zu der Austragungsstätte führen, werden derzeit mit Hochdruck instand gesetzt und geschmückt. Die Mittelstreifen der Mitraparp Road im Zentrum beispielsweise ist allenthalben mit hübschen Bäumchen, Büschen, Tonkrügen und Figuren bestückt, die in der Nacht sogar angestrahlt werden. Derzeit erfolgt noch eine neue Bepflanzung bei der sich die Arbeiten bis in die Nacht hinein erstrecken.

Doch nicht nur in der Stadt wird allenthalben gesäubert, renoviert und gepflanzt, bereits schon wenn man sich von außerhalb dem Zentrum nähert, sieht man schon aus der Ferne die ersten Fußgängerbrücken in einer neuen Verkleidung, auf die auf die Spiele hinweisen.

Seit einigen Monaten steht auch das Maskottchen der Spiele an fast jeder möglichen Stelle und auf einem verstellbaren Kalender wird täglich angezeigt, wie viel Tage es noch dauert, bis das große Ereignis beginnt. Korat hat noch nie mit nationalen Fahren und Flaggen gegeizt, doch jetzt treten selbst die Embleme des Königshauses beinahe im Fahnenschmuck der 11 Teilnehmerländer fast in den Hintergrund.

Korat macht sich schön und gibt sich ein weltstädtisches Bild im thailändischen Stil. Farbe ist angesagt und selbst die rot-weißen und gelb-weißen Markierungen an den Bürgersteigen werden erneuert. Erneuert werden auch erfreulicherweise viele Straßenmarkierungen, doch ist zu bezweifeln, dass sich dadurch das Verkehrsverhalten der Fahrzeugführer ändert.

Selbstverständlich wird auch das Umfeld von Ya Moo in das Sauberkeitsgeschehen mit einbezogen. Die kürzlich aufgestellten weißen Plakatträger mit den weißen Flächen und den hübschen roten Dächern die wie eine Allee links und rechts der mittigen Wasserbecken stehen, sind allerdings mit Bildern aus dem Leben des Königs versehen worden. Mit Sicherheit ist anzunehmen, dass diese auch nach dem Geburtstag des Königs noch weiterhin das Stadtbild verschönern und die Besucher erfreuen.

Leider verschwinden während der Spiele in der Nähe der Statue der Thao Surannare die die Bürgersteige säumenden fliegenden Händler. Nach Meinung der Stadtväter passen deren bunte Stände nicht in das aufpolierte Stadtbild. Doch um diese Kleingewerbetreibenden nicht für 10 Tage brotlos zu machen, hat ihnen die Verwaltung angeboten sich für einige Tage in der Nähe des neuen Stadions anzusiedeln.

Korat wird also in den an den Sea Games teilnehmenden Ländern als eine saubere und sicher auch gastfreundliche Stadt bekannt werden. Die sportlichen Ergebnisse werden zwar bald aus der Erinnerung der Menschen verschwinden, doch das Selbstbewusstsein der Korater wird einen neuen Schub bekommen. Korat wird vielleicht zu einer südostasiatischen Weltstadt.

Benutzeravatar
koratwerner (†2012)
Thailand-Autor
Beiträge: 945
Registriert: Di Dez 26, 2006 4:28 pm
Wohnort: Korat
Kontaktdaten:

Re: 24the SEA GAMES in Korat

Ungelesener Beitragvon koratwerner (†2012) » So Dez 02, 2007 5:16 pm

Nur noch 4 Tage, dann wird die kleine südostasiatische Olympiade in Korat eröffnet. Bereits jetzt kann die neu gebaute Sportanlage teilweise besichtigt werden. Doch überall wird noch fleißig gearbeitet.

Unser Reporter konnte bereits das Hauptstadion und die Radrennbahn in Augenschein nehmen. Das Schwimmstadion dagegen ist noch verschlossen. Da nur wenige Sitzplätze überdacht sind, sollten die Besucher der Spiele auf jeden Fall eine Kopfbedeckung tragen um sich vor der gleißenden Sonne zu schützen.

Das Stadion
Bild

Bild

Bild

Bild

Die Radrennbahn
Bild

Die ersten Sportler sind schon einquartiert
Bild
Es ist nicht schwer zu wissen wie man etwas macht,
aber es ist schwer es auch zu tun!


Zurück zu „Sport“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste