Bangkok 21.12.07: 78 % im Deutsch A 1 Test durchgefallen

Ortsmarken, Beschreibungen und Them zu Bildungseinrichtungen in Korat
Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6866
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Bangkok: 56 % im Deutsch A 1 Test durchgefallen

Ungelesener Beitragvon KoratCat » So Okt 28, 2007 11:39 am

Goethe-Institut in Bangkok: 56 % im Deutsch A 1 Test durchgefallen

Am 19.und 22.Oktober 2007 fanden im Goethe-Institut in Bangkok (unweit der Deutschen Botschaft) Prüfungstermine für Start Deutsch 1 (A 1) statt. Von 79 - fast ausschließlich weiblichen - Prüflingen fielen 44 durch, d.h. sie bekamen weniger als 60 von 100 möglichen Punkten. Die meisten Prüflinge hatten bereits drei Monate lang die Lehrgänge des Goethe-Institutes in Bangkok besucht, einige sogar vier Monate.

Die Thaifrauen, welche die Prüfung nicht bestanden haben, erhalten vorerst kein Visa. Die deutschen Ehemänner müssen in Deutschland weiter auf ihre Ehefrauen warten. Ob eine so hohe Durchfallquote von 56 % sinnvoll ist, ist zu bezweifeln. Einige der durchgefallenen Thaifrauen sprachen sehr gut Deutsch. Sie stolperten über die für Thais relativ hohen grammatikalischen Anforderungen in der schriftlichen Prüfung und das zu hohe Prüfungstempo sowie die Art der Fragestellungen. Deshalb wird den Teilnehmerinnen, denen das lateinische Alphabet nicht so vertraut ist wie ihre Thaischrift, hinter vorgehaltener Hand empfohlen, zusätzlich zu den bereits erlernten 29 großen und 30 kleinen Druckbuchstaben (einschließlich "ß" sowie "ä", "ö" und "ü" noch die Schreibschrift mit 59 tlw. erheblich anders geschriebenen großen und kleinen Buchstaben zu erlernen, weil das schneller von der Hand geht.

Von den 79 Prüflingen hatte kein Einziger mit "sehr gut" bestanden und lediglich 3 mit "gut". 32 Prüflinge von 79 hatten mit "befriedigend" und mit "ausreichend" bestanden. 44 fielen durch, d.h. eine Durchfallquote von 56 %.

Die hohe Durchfallquote ist nur so erklären, dass die Prüflinge in den vorangegangenen Lehrgängen nicht konkret genug auf die Art der Fragestellungen vorbereitet wurden. Das dürfte ähnlich wie bei Universitäten in Deutschland sein: der Prüfungsstoff entspricht zu Teilen nicht den vorangegangenen Lehrinhalten, was bei Akademikern sinnvoll ist, jedoch nicht bei Hauptschulabsolventen.

Die Sprachtests Deutsch A 1 sind nach dem seit 28.August 2007 geltenden Zuwanderungsgesetz Voraussetzung dafür, dass mit Deutschen verheiratete Thais nach Deutschland einreisen dürfen. Für die durchgefallenen Prüflinge bedeutet das: "Wir müssen leider draußen bleiben!"

Bei den jetzt durchgefallenen Prüflingen dürfte es sich überwiegend um Thaifrauen mit Hauptschulabschluss handeln. In früheren Jahren hatte das Goethe-Institut in Bangkok überwiegend Deutsch an thailändische Abiturienten und Hochschulabgänger vermittelt. Da könnte vielleicht im Goethe-Institut in Bangkok ein Umdenken erfolgen:

Die Lehrgangsteilnehmer für Deutsch A 1 wollen nicht in Deutschland an einer Universität oder Fachhochschule studieren, sondern wollen nur zu ihren Ehepartnern nach Deutschland, um dort gemeinsam mit den deutschen Partnern die deutsche Sprache zu vervollkommnen. Außerdem müssen sie nach dem Willen des Gesetzgebers in Deutschland noch innerhalb von drei Jahren Integrationskurse von insgesamt mehr als 600 Schulstunden absolvieren.

Quelle: Thai-Ticker vom 28. Okt. 2007

:shock: :shock: :shock:

Also nur noch promovierte Thaifrauen heiraten!!! :twisted:

jogi
Thailand-Reporter
Beiträge: 573
Registriert: Do Jul 27, 2006 3:29 pm

Re: Bangkok: 56 % im Deutsch A 1 Test durchgefallen

Ungelesener Beitragvon jogi » So Okt 28, 2007 3:48 pm

Diese Sache mit den Deutsch-Prüfungen wird noch ein Aufreger ersten Ranges werden, auch in Deutschland. Die Prüfungen sind viel zu schwer. Ausländer, die schon in Deutschland sind und mit einem Deutschen verheiratet sind , müssen für die Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis auch den Deutschkurs machen. Die Frau eines Bekannten in Deutschland spricht besser Deutsch als alle Thai, die ich kenne und ist durchgefallen. Ich glaube schreiben lernen müssen die Thailänderinnen auch.

Früher konnte man ein Sprach-Lern-Visum für sechs Monate beantragen. Das entscheidet wohl hauptsächlich die Ausländerbehörde am Ort, wo gelernt werden soll und ist kein Visum sondern eine Aufenthaltsgenehmigung. Man braucht die Einladung/Garantieerklärung für sechs Monate, ausgestellt vom Ausländeramt, dann eine Bescheinigung über die Anmeldung für einen Deutschkurs, Volkshochschule reichte vor fünf Jahren. Damit zu Mr. B. in Pattaya. Der hilft dann beim Visum von der Deutschen Botschaft. Ob das noch so geht, weiß ich nicht. War aber nach drei abgelehnten Visaanträgen für uns damals sowas wie die letzte Möglichkeit. Bei einem Goetheinstitut in Deutschland war damals der Kurs zehnmal so teuer, wie an der Volkshochschule.

Ein Glück, daß wir nur Euro zu sprechen brauchen, um in Thailand zu leben.

goffini2002
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 22
Registriert: Do Mär 22, 2007 8:22 pm
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Bangkok: 56 % im Deutsch A 1 Test durchgefallen

Ungelesener Beitragvon goffini2002 » Mo Okt 29, 2007 2:30 am

Also mich würde mal interresieren, was wohl die Deutschen machen würden, wenn jeder mit seiner Thaifrau nach Thailand Auswandern würde oder in jedes Land wo so unnütze vorschriften bei der visavergabe verlangt werden.
Heute war eine Bekannte bei mir, die den Deutschkurs zur Integration von Ausländeramt bestanden hat den Test fürs Visum hat sie nicht bestanden.
wers mal versuchen möchte Bitte sehr

http://www.goethe.de/cgi-bin/einstufungstest/einstufungstest.pl

langsam habe ich das gefühl wir fallen wieder ins jahr 1938 zurrück.

Vor allem die Gründe für diesen Deutschkurs sind ja wohl mehr als Fadenscheinig (wozu sollen Studierte und Hochschulablüsse keinen kurs brauchen - wollen die nicht mit ihrem partner reden ???? - ach ja, ich hätte fast vergessen die lassen reden.

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6866
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Bangkok: 56 % im Deutsch A 1 Test durchgefallen

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Mo Okt 29, 2007 11:54 am

goffini2002 hat geschrieben:
langsam habe ich das gefühl wir fallen wieder ins jahr 1938 zurrück.

Vor allem die Gründe für diesen Deutschkurs sind ja wohl mehr als Fadenscheinig (wozu sollen Studierte und Hochschulablüsse keinen kurs brauchen - wollen die nicht mit ihrem partner reden ???? - ach ja, ich hätte fast vergessen die lassen reden.


Es geht doch wohl weniger um die Konversation zwischen Ehepartnern; man möchte dem "nix verstehn" gegenüber Befehlen der Obrigkeit im klaren und deutlichen Behördendeutsch ein Ende bereiten.

Mein Ergebnis: "Sie haben 30 von 30 Aufgaben bearbeitet. Davon wurden 29 Aufgaben richtig gelöst. Wir raten Ihnen, sich für einen Kurs auf der Stufe C2 einzuschreiben." Ich muss dazu sagen, dass mir sowohl der TOEFL-Test als auch der Michigan-Test als Zulassungsvoraussetzung zum Studium an amerikanischen Universitäten leichter erschienen. :roll:

Wenn das wirklich streng gehandhabt wird, wird wohl 'ne Massenwanderung von D nach Thailand einsetzen. Und ich dachte, man hätte sich auf europäischer Ebene auf Euro-Englisch als gemeinsame Sprache geeinigt. :roll:

Benutzeravatar
pezi
Thailand-Entdecker
Beiträge: 257
Registriert: Do Sep 21, 2006 9:00 pm
Wohnort: Udonthani

Re: Bangkok: 56 % im Deutsch A 1 Test durchgefallen

Ungelesener Beitragvon pezi » Mo Okt 29, 2007 5:22 pm

es dürfte doch allen bekannt sein das das goethe institut am hungertuch nagt.jetz hamm sie ein mittel richtig geld einzutreiben.denen iss es doch lieber wenn viele den test nicht bestehen.um noch mal richtig abzukassieren.gruss pezi

jogi
Thailand-Reporter
Beiträge: 573
Registriert: Do Jul 27, 2006 3:29 pm

Re: Bangkok: 56 % im Deutsch A 1 Test durchgefallen

Ungelesener Beitragvon jogi » Di Okt 30, 2007 5:34 am

Habe den Test unter dem Link oben auch gemacht. Viel zu schwer! Eine Unverschämtheit das zu verlangen. Meine ich ernst.

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6866
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Bangkok: 56 % im Deutsch A 1 Test durchgefallen

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Di Okt 30, 2007 9:10 am

jogi hat geschrieben:Habe den Test unter dem Link oben auch gemacht. Viel zu schwer! Eine Unverschämtheit das zu verlangen. Meine ich ernst.


Muss dazu sagen, dass es sich bei diesem Test um einen Einstufungstest handelt und nicht um die Abschlussprüfung für Start A 1.

wern
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 43
Registriert: So Jul 22, 2007 1:42 pm

Re: Bangkok: 56 % im Deutsch A 1 Test durchgefallen

Ungelesener Beitragvon wern » Di Okt 30, 2007 6:45 pm

Diesen Test habe ich auch gemacht, ich habe mir Mühe gegeben, vielleicht zu viel, aber ich habe zwei Fehler geschrieben; ich bin zwar kein Deutscher, aber es tut trotzdem weh zu sehen, mit was für Material, fast ausnahmslos Grammatik, auf diese Menschen losgegangen wird. Ich kann jogi nur zustimmen.

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6866
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Bangkok 21.12.07: 78 % im Deutsch A 1 Test durchgefallen

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Sa Dez 22, 2007 9:00 pm

78 % im Goethe-Institut durchgefallen

Diese Leserzeilen erreichten den Thai-Ticker heute …
Gestern, am 21. Dezember 2007, wurden im Goethe-Institut in Bangkok 97 Teilnehmer und Teilnehmerinnen der vorangegangenen Vorbereitungslehrgänge im eigenen Hause geprüft.
Ergebnis:
*78 % haben die Prüfung für das Zertifikat Deutsch A 1 nicht bestanden !* Lediglich 21 Teilnehmerinnen bestanden die Prüfung. 76 - meist weibliche
- Prüflinge dürfen am Freitag, den 4. Januar 2008, die Prüfung im Goethe
- Institut Bangkok kostenlos wiederholen. (Diese noble Geste führe ich darauf zurück, dass die durchgefallenen Prüflinge - bis auf wenige Ausnahmen - die Vorbereitungslehrgänge am GI Bangkok besucht hatten und nicht von fremden Sprachschulen kamen, d.h. kaum externe
Prüfungsteilnehmerinnen.)
Die sehr schwierigen Prüfungsfragen sollen angeblich direkt aus Deutschland geschickt worden sein. Obgleich die schriftliche Prüfung um 9.30 Uhr und die mündliche Prüfung für alle Prüflinge bereits mittags beendet war, wurden die traurigen Ergebnisse erst nach 18 Uhr bekannt gegeben. *Es wurde gestern bei den Beteiligten ein richtiger Groll auf Deutschland und die deutsche Sprache erzeugt - das genaue Gegenteil von dem, was die Zielsetzung der Goethe-Institute ist !* http://www.der-farang.com/?article=2007/24/goethe
In den Lehrgängen des Goethe-Institutes werden u.a. auch unnütze Begriffe wie "Pichelsteiner Eintopf" vermittelt. Die wichtigen Prüfungsfragen werden jedoch nicht immer mit dem nötigen Zeitaufwand behandelt. Es tauchten gestern in der Prüfung Worte auf, die den Prüflingen nicht geläufig waren. Dadurch wurde die gesamte Aufgabenstellung nicht richtig erkannt.
Entsprechend dem Hueber Kursbuch zu Deutsch A 1 werden die Thaifrauen mit unnötigem Ballast vollgestopft, wodurch der Sinn für das Wesentliche verloren geht. Ausserdem ist das auch eine Zeitfrage.
An der Leitung und den Lehrern im GI Bangkok liegt das nicht:
*Das Goethe-Institut Bangkok hat durchweg gute bis sehr gute deutsche und thailändische Lehrer.* Jedenfalls habe ich da noch keine Fehlbesetzung erkennnen können.
Die Schwachstellen sind m. E. die zehn Lektionen des im Goethe-Institut Bangkok verwendeten Hueber - Kursbuches, in dem schätzungsweise 3.000 bis 4.000 verschiedene Vokabeln auftauchen, von denen m.E. "nur" etwa 500 Vokabeln (als aktiver Wortschatz) in den Prüfungen benötigt werden - allerdings in Verbindung mit der schwierigen und für Thaifrauen völlig ungewohnten deutschen Grammatik, wie z.B. der Konjugation von Verben.
Etwa hundert weitere Begriffe und Wörter, die in den Prüfungen extrem wichtig sind, müssen von den Prüflingen mühsam aus der anhängenden Grammatik im Kursbuch und aus anderen Quellen beziehen. Ohne Anleitung ist das sehr schwierig. Fazit: Die mit deutschen Männern verlobten bzw.
verheirateten Thaifrauen werden mit unnötigem Ballast überfüttert und verlieren den Sinn für die notwendigen Lehrinhalte. Das Hueber - Kursbuch für das Zertifikat A 1 sollte überarbeitet werden, damit in Zukunft mindestens 80 % die Prüfungen bestehen und nicht umgekehrt.
Was mich extrem verblüfft hat:
die superintelligente Braut von Strike (von Person bekannt) hatte auch die notwendigen 60 Punkte nicht geschafft. Die hatte ich auf mindestens
85 Punkte (von 100) eingeschätzt.
Eine andere sehr intelligente Thailänderin, die bereits drei Monate in Deutschland war und jetzt in den vergangenen drei Monaten während der Lehrgänge am Goethe-Institut Bangkok mit einem deutschen Akademiker zusammenlebte, der gut Thai spricht, war auch durchgefallen. Mit der konnte man sich ziemlich gut in Deutsch unterhalten. Die hatte auch eine hervorragende Fähigkeit im Hörverstehen der schnell gesprochenen deutschen Texte, die in der Prüfung nur einmal wiederholt werden. Ich könnte noch andere Beispiele aufführen.
Einige Thaifrauen, bei denen der Visaantrag schon im September gestellt worden war, hatten ihr Flugticket schon in der Tasche und wollten noch in diesem Jahr in Deutschland heiraten, was sich bei gut verdienenden deutschen Ehemännern auch in steuerlicher Hinsicht positiv bemerkbar gemacht hätte. Viel gravierender sind jedoch die zwischenmenschlichen Tragödien, die sich in diesem Zusammenhang ergeben haben. Man hätte über diesen Tag von 8.30 Uhr bis 18.30 Uhr mit Hoffen, Zittern und Bangen und dann einer riesigen Enttäuschung sehr gut einen halbstündigen Kurzfilm drehen können.
F.d. R. Ulli Stock aus Bangkok


Quelle: Thai-Ticker vom 22. Dez. 2007

:shock: :shock: :shock: :shock: :shock: :shock: :shock: :shock: :shock: :shock:

jogi
Thailand-Reporter
Beiträge: 573
Registriert: Do Jul 27, 2006 3:29 pm

Re: Bangkok 21.12.07: 78 % im Deutsch A 1 Test durchgefallen

Ungelesener Beitragvon jogi » So Dez 23, 2007 8:21 am

Ich möchte echt wissen, ob Türken und Russen, die ihre Frauen nachholen wollen, genauso behandelt werden. Oder ob es wieder eine Rechtsbeugung vom Außenminister gibt, wie damals beim Joschka Fischer, der tausende Russen gesetzwidrig ins Land gelassen hat, ohne dafür jemals zur Rechenschaft gezogen worden zu sein.

Benutzeravatar
koratwerner (†2012)
Thailand-Autor
Beiträge: 945
Registriert: Di Dez 26, 2006 4:28 pm
Wohnort: Korat
Kontaktdaten:

Re: Bangkok 21.12.07: 78 % im Deutsch A 1 Test durchgefallen

Ungelesener Beitragvon koratwerner (†2012) » So Dez 23, 2007 10:48 am

Ist schon beschämend, was sich die EU Bürokraten haben einfallen lassen. Wie leider wenig bekannt ist, gibt es allerdings auch Ausnahmen von dieser Regelung. Hochqualifizierte Thailänderinnen, die mit einem deutschen Mann verheiratet sind, erhalten ohne deutsche Sprachkenntnisse ein Visum.

Hochqualifiziert ist in diesem Sinne jede thailändische Person, die in Thailand ein Hochschulstudium erfolgreich absolviert hat.

Beispielsweise hat die thailändische Frau meines Freundes ein Visum erhalten. Nachdem ihr Antrag von der Deutsche Botschaft in Bangkok zweimal abschlägig beschieden wurde, hat mein Freund in Deutschland beim zuständigen Ausländeramt, nach Vorlage des entsprechenden Diploms seiner Frau, die Voraussetzung für die Visumerteilung erfüllt.

Die deutschen Sprachkenntnisse der Frau gehen gegen Null. Ihr sei es gegönnt, doch warum die ungleiche Behandlung? Warum wurde die Frau von der Deutsche Botschaft nicht auf die Möglichkeit hingewiesen, dass sie als Akademikerin ein Visum erhalten könnte? Immerhin stand ihr Beruf ja in ihren Antragspapieren. Sie hat nicht danach gefragt, war die lapidare Antwort.
Es ist nicht schwer zu wissen wie man etwas macht,
aber es ist schwer es auch zu tun!

lulang
Korat-Isaan-Forum-Gast

Re: Bangkok 21.12.07: 78 % im Deutsch A 1 Test durchgefallen

Ungelesener Beitragvon lulang » Di Dez 25, 2007 9:13 am

jogi hat geschrieben:Ich möchte echt wissen, ob Türken und Russen, die ihre Frauen nachholen wollen, genauso behandelt werden. Oder ob es wieder eine Rechtsbeugung vom Außenminister gibt, wie damals beim Joschka Fischer, der tausende Russen gesetzwidrig ins Land gelassen hat, ohne dafür jemals zur Rechenschaft gezogen worden zu sein.


Lieber Jogi, bei all dem verständlichen Zorn, sollte man mit Begriffen wie "Rechtsbeugung" vorsichtig sein.
Wenn überhaupt, was ich in Abrede stelle, das Recht gebeugt wurde, dann von der Botschaft und damit vom Botschafter.
Meines Wissens ist aber weder Fischer noch der Botschafter noch ein anderer Angestellter der Botschaft wegen Rechtsbeugung verurteilt worden. Rechtsbeugung wird in Deutschland immer hart bestraft.
Wenn da was gesetzwidrig war, wie du unterstellst, dann muss es auch Urteile geben, die diese Gesetzeswidrigkeit festgestellt haben. Hast du die parat?
Sonst wäre es schlicht Verleumdung was du hier gewissen Personen wie Fischer unterstellst.

Liebe Grüsse
Lulang

dirk
Korat-Isaan-Forum-Gast

Re: Bangkok 21.12.07: 78 % im Deutsch A 1 Test durchgefallen

Ungelesener Beitragvon dirk » Di Dez 25, 2007 9:49 am

wo ist den das problem
es ist ein gesetz aus deutschland
ok. es werden vom goethe institut begriffe wie pichelssteiner eintopf vermittelt
gut so ist doch deutsch ..oder...
wollen den alle ihre gesetze selbst machen ..zb. bei rot ueber die kreuzung fahren
wurde den einer von uns gewaehlt in den bundestag ..nein oder doch
halten wir uns an die gesetze in thailand ???
mit gruss dirk

dutch (†2012)
Korat-Isaan-Forum-Gast

Re: Bangkok 21.12.07: 78 % im Deutsch A 1 Test durchgefallen

Ungelesener Beitragvon dutch (†2012) » Di Dez 25, 2007 11:06 am

Auch in Holland gibt es derartige Sache.
Ich hatte mal ausprobiert wie es ging.
Mein resultat war ein 4,1 (hochst moegliche 10,0 !!!).
Wie soll es dan den Thailaender(innen) vergehen???

lulang
Korat-Isaan-Forum-Gast

Re: Bangkok 21.12.07: 78 % im Deutsch A 1 Test durchgefallen

Ungelesener Beitragvon lulang » Mi Dez 26, 2007 6:29 am

dirk hat geschrieben:wo ist den das problem
es ist ein gesetz aus deutschland
ok. es werden vom goethe institut begriffe wie pichelssteiner eintopf vermittelt
gut so ist doch deutsch ..oder...
wollen den alle ihre gesetze selbst machen ..zb. bei rot ueber die kreuzung fahren
wurde den einer von uns gewaehlt in den bundestag ..nein oder doch
halten wir uns an die gesetze in thailand ???
mit gruss dirk


Ich habe mal den grössten Krach bekommen, als ich für meine Frau selbstverständliches schrieb:
Sie belegte sofort nach der HEIRAT einen VHS Kurs und fuhr dafür 30 KM mit dem Zug.
Mir schien das nicht so wichtig weil ich mich mit meiner Frau (in der Schule gelernt, lieber Werner, nicht im Puff) bereits englisch unterhalten konnte.
Inzwischen, nach einigen Jahren Thailand ist das deutsch nicht mehr so gut,ob sie den Test dann bestehen könnte, weiss ich nicht.
Mich erinnert der Anfangsartikel so ein wenig an die Argumentationen von Führerscheinprüflingen, die alles richtig gemacht haben und trotzdem durchgefallen sind.
Der Thai-Ticker ist m.E. schon lange keine seriöse Anlaufstelle mehr....

Liebe Grüsse
Lulang


Zurück zu „Schulen und Universitäten in Korat“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast