Bank in Thailand

Alles, was mit Geld zu tun hat. Wo man ein Konto eröffnen oder Geld umtauschen kann. Wechselkurse.
Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6707
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Bank in Thailand

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Di Nov 14, 2017 10:21 am

Khun Hans hat geschrieben:Was aber sicher geht, mit der Thai Nummer im Ausland.
Ich habe im September, als ich in der Schweiz war, eine Überweisung gemacht, das ging mit der Thai Nummer!


Das ist dann schon wieder ein Kostenfaktor: die Gebühren für die Weiterleitung der SMS ins europäische Mobilfunknetz. Ich schätze, das kostet auch ein paar Baht.

Khun Hans
Thailand-Entdecker
Beiträge: 259
Registriert: Fr Mai 25, 2007 1:16 pm
Wohnort: Na Paeng A. Na Pho Buriram 31230
Kontaktdaten:

Re: Bank in Thailand

Ungelesener Beitragvon Khun Hans » Mi Nov 15, 2017 9:07 am

Früher, also Ende der 80iger Jahre haben wir jeweils das Geld bei der Bangkok Bank deponiert, sind nach Hong Kong geflogen und haben es dort bar abgehoben, und gleich daneben bei der Deutschen Bank wieder eingezahlt und überwiesen in die Schweiz.
War der einzige Weg, viel Geld ohne Theater aus dem Land zu bringen. ( klar, bar wäre auch gegangen, aber nur bis 20'000 USD)

Und heute? Schauen wir jeden Baht an, wegen den Gebühren?

Ich nicht, wenn ich verschieben muss, dann verschiebe ich, und klar, kostet das was, jeder der da beteiligt ist, will was verdienen, und wenns nur der ist, der die Software dazu geschrieben hat :lol:
Ich benutze einfach was vorhanden ist, bezahle was gefordert wird, und alle sind zufrieden :salut und das alles ohne das ich vom Schreibtisch weg muss! :lol:

Gruss Khun Hans

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6707
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Bank in Thailand

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Mi Nov 15, 2017 1:07 pm

Khun Hans hat geschrieben:Ich benutze einfach was vorhanden ist, bezahle was gefordert wird, und alle sind zufrieden :salut und das alles ohne das ich vom Schreibtisch weg muss! :lol:


Richtig! Die Tüftelei, was in jeder Situation das Billigste ist, kann nämlich arg ins Auge gehen. Wenn Treffer sich z. B. ein thail. Konto anlegt und sich eine Thai Prepaid-SIM-Karte besorgt, um damit in der Schweiz die mTan zu bekommen, hat er nämlich gleich noch das Problem, aufpassen zu müssen, dass das Guthaben auf der SIM-Karte nicht verfällt. Kann er per Cyberbanking aufladen. OK! Aber wenn er das mal vergisst, weil er das Handy mit der thail. SIM-Karte nur anschaltet, um eine mTAN zu empfangen, steht er vollkommen auf dem Schlauch: Auch die SIM-Karte kann mangels mTAN nicht mehr über das Cyberbanking aufgeladen werden, weil sie ja verfallen ist und nichts mehr empfängt.

Wenn es eine Thai Bank gibt, die mit einer "Secure App" arbeitet, könnte ein Thai Bankkonto für ihn vielleicht ein gangbarer Weg ohne allzu großes Risiko abgeschnitten zu werden sein. Aber nur dann!

Gibt es eine Thai Bank, die "Secure App" anbietet?

Dieter1501
Korat-Isaan-Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Do Nov 26, 2015 10:01 am

Re: Bank in Thailand

Ungelesener Beitragvon Dieter1501 » So Nov 19, 2017 12:27 pm

Ich bin vor zwei Jahren zusammen mit meiner Frau auf die Bangkok Bank gegangen, da Sie dort ein neues Konto eröfnet hat. Habe dann gefragt, ob ich auch ein (Spar)-Konto eröffnen kann - Fragte die Dame nur ob ich unter derselben Adresse erreichbar wäre und ich hatte mein Konto - mit ATM-Karte und Internetbanking. Im Internetbankink kann ich neben den Top-Up-Infos für die Handies auch Validierte Empfängerkonten angeben, die nur bei der ersten Transaktion noch mit mTan validiert werden müssen. Habe dort dann die Konten meiner Verwandtschaft hinterlegt.
Von D aus überweise ich dann ganz normal per Auslandsüberweisung (9 EUR Gebühr) auf mein TH-Konto (Limit ohne Meldung 12.500 EUR). Wenn ich mit meiner Frau hier bin, nutzte ich fast nur noch die BKB-ATM-VISA als Zahlungsmittel und wenn mal jemand in der Verwandtschaft ganz schnell was braucht und wir in D weilen, dann ist das eine Sache von Minuten mit dem Internetbanking - ebenso kann ich unsere SIM-Karten von D aus " am Leben lassen".
Vielleicht nicht der billigste Weg - für mich jedoch der einfachste.

Gruß Dieter

Benutzeravatar
Damnam
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 11
Registriert: Mi Aug 03, 2016 11:55 pm

Re: Bank in Thailand

Ungelesener Beitragvon Damnam » Di Dez 05, 2017 12:01 am

Ich habe 2011 in Pattaya damals ein Konto bei der Kasikorn eröfffnet - alle anderen haben bei der Anfrage abgewunken.
Ich habe bei der Frage nach der Adresse die Adresse des Guesthouse angegeben, ohne Hinweis auf Guesthouse. Nach einer Wohnsitzbestätigung wurde nicht gefragt, aber es musste ein Visa sein (bei mir 60 Tage), Visa on arrival ginge nicht, wurde ich belehrt.

Vorteil ist, ich habe seit 6 Jahren meine Telefonnummer, die möchte ich nicht wechseln, via Top-up kann ich diese immer wieder aufladen.
Wichtig ist ein 2-Sim-Card Phon zu haben, die Anmeldung auf's Konto erfolgt via TAN (SMS auf das Phon zum validieren). Internetbanking, Top-up Überweisungen auf verschiedene Phons, Überweisungen auf anderen Zahikonti kein Problem.

Von der CH aus kostet mich eine Überweisung THB 500.00, gleich welcher Betrag, Kosten Postfianance CHF 2.00. wenn ich Sonntagabend überweise, ist der Cash am Dienstag normalerweise auf dem Konto in Thailand, d.h. 2 Tage.
Überweisungen vom Thaikonto auf andere Kasikorn-Konti gehen in Echtzeit, also sofort. Andere ebrenfalls, kenne aber nur Siam- und Bangkokbank.

Definitiv de beste Lösung meiner Meinung nach.

KoratCat hat geschrieben:Aber wenn er das mal vergisst, weil er das Handy mit der thail. SIM-Karte nur anschaltet, um eine mTAN zu empfangen, steht er vollkommen auf dem Schlauch: Auch die SIM-Karte kann mangels mTAN nicht mehr über das Cyberbanking aufgeladen werden, weil sie ja verfallen ist und nichts mehr empfängt.


Darum 2-Sim-Phone...

Ich erhalte immer eine SMS von True, dass meine Nummer in 30 Tagen verfällt, wen keine Transaktionen getätigt werden. Mittels Nr, kann ich meine Nummer für 2 BHT wieder verlängern für 30 Tage.
Ist schon ein Routinevorgang... :D


Zurück zu „Banken und Geldinstitute etc.“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste