Seite 1 von 1

Wohin mit dem Fragezeichen?

Verfasst: Do Jun 29, 2017 7:43 pm
von KoratCat
Der deutsche Rechtschreibrat hat einen neuen Buchstaben eingeführt: das große Eszett. Prima, wenn ein auf Ausweisdomumenten (groß) geschriebener Name wie "Oßner" (OSSNER) jetzt richtig ausgesprochen werden kann und nicht mehr mit dem zischenden "Ossner" verwechselt wird. Aber wo auf unseren Computertastaturen wird der neue Buchstabe zu finden sein? Gibt es dafür in Zukunft eine extra Taste oder wo wird es sein? Einfach ein Eszett mit Hochstelltaste? Wäre logisch, aber da ist bisher das Fragezeichen! Naja, das Fragezeichen braucht man eh nicht mehr, die Politiker machen schon Alles richtig; so werden halt Konfikte gelöst: Keine Fragen mehr! :oops:

Bin ich froh, dass das Problem hier im Forum wenigstens bereits gelöst ist mit dem Fragezeichen-Emotikon :!: :?: :!: :?: :?:

Re: Wohin mit dem Fragezeichen?

Verfasst: Fr Jun 30, 2017 12:22 am
von Nevada
Hat bei mir geklappt mit ⇧ + Alt Gr + ß-Taste (Win 10)
Bei Wikipedia:
Bei neueren Versionen von Windows ermöglicht die ⇧ + Alt Gr + ß-Taste die Eingabe des großen ß. Alternativ ist die Eingabe mit Alt + 7838 im Ziffernblock möglich.

Re: Wohin mit dem Fragezeichen?

Verfasst: Fr Jun 30, 2017 12:31 am
von dogmai
Kann mir mal bitte jemand bestätigen, daß heute NICHT der 1. April ist??

ẞẞẞ ßßß geht doch :spin

× × das kommt bei mir mit Alt + 7838 :wie

Re: Wohin mit dem Fragezeichen?

Verfasst: Fr Jun 30, 2017 2:10 am
von KoratCat
dogmai hat geschrieben:Kann mir mal bitte jemand bestätigen, daß heute NICHT der 1. April ist??


Stell dir vor: man kann sich auch an allen anderen Tagen des Jahres vergackeiert vorkommen!

Ich frag mich, was dieser neue Buchstabe bei Behörden ausserhalb DACHs alles anrichten wird, wie verdutzt die auf der Immi in Korat gucken, wenn sie mit so einem Ausweisdokument konfrontiert werden, wie sie den Namen in ihren Computer eintippen. :oops:

Naja, immerhin haben wir mit diesem Thread und den Anweisungen, wie man ein großes Eszett auf dem PC hinkriegt, unseren Mitexpats die Formulare korrekt auszufüllen geholfen. :D

Re: Wohin mit dem Fragezeichen?

Verfasst: Fr Mai 11, 2018 4:07 pm
von kaderita
Werden solche Sachen nicht weltweit angeordnet? ich meine deutsche Behörden müssen ja auch chinesische Buchstaben tippen. :wie

Re: Wohin mit dem Fragezeichen?

Verfasst: Fr Mai 11, 2018 8:03 pm
von dogmai
Du hast auf einen Beitrag geantwortet, in dem zuletzt vor gut einem Jahr geschrieben wurde. Aber richtig - das Problem war ja damit nicht erledigt. Aber zeig oder nenne mir eine einzige deutsche Behörde, welche chinesische Buchstaben (oder thailändische, oder burmesische, oder undundund) zu tippen überhaupt nur in Erwägung zieht :wie :wave

Und wieso sollen "solche Sachen", also die Schrift einer einzelnen Sprache weltweit angeordnet werden? Durch wen? Und vor allem: hält sich Trump dran?
Ich versuchs also nochmal: ßßß ẞẞẞ (ist das jetzut ein großes ẞ (AltGR+Umschalt+ß)
× (wieder 7838)

D.h. jetzt kann ich auch SOẞE schreiben, aber nur mit Umsch+AltGr+ß. Sieht trotzdem irgenwie Scheiße oder SCHEIẞE aus.

Re: Wohin mit dem Fragezeichen?

Verfasst: Fr Mai 11, 2018 9:47 pm
von KoratCat
Gegen Ende 1979, als ich an der Universität von Kalifornien in Santa Barbara war, bekam ich von der Verwaltungschefin der deutschen Abteilung einen Übersetzerjob vermittelt: Die Zentrale einer großen nordamerikanischen Restaurantkette wollte eine spezielle Fastfood-Speisekarte für's Geschäft bei der Winterolympiade 1980 in Calgary, Canada, ins Deutsche übersetzt bekommen. Deren erste Frage an mich war: "Werden zum Druck besondere Buchstaben benötigt?" Nach einem halbstündigen Telefonat mit ihrer Druckerei kamen wir schließlich überein, die Umlaute ä, ö, ü als Doppellaute ae, oe, ue und das ß als ss zu schreiben, weil es der Druckerei einfach zu umständlich war, sich für die Speisekarte neue Buchstabensätze zu besorgen.

In den Assistentenbüros der deutschen Abteilung der Universität hatten wir zwar auch keine Schreibmaschinen mit deutschen Buchstaben, aber die Pünktchen über den Umlauten konnte man vor dem Tippen des Vokals mit einer extra Taste anbringen, die auch den Wagen nicht weiterschob, wie die deutschen Schreibmaschinen mit den französischen Akzenten. Jene extra-Taste konnte auch das (kleine) ß tippen. Dann musste man aber eine Leertaste tippen, damit der Wagen weiter ging.

Ich war dann als Intercampus Exchange Student an der Uni in Riverside. Dort gab es nur eine Abteilung für Literatur und Sprachen, wo es zumindest in meinem Assistentenbüro, das ich mit einem Mexikaner und einer Französin teilte, gar keine Schreibmaschinen gab, die das ß hatten. Die Pünktchen der Umlaute konnte man mit den Anführungszeichen auf die Vokale draufsetzen. Das ß musste man da aber handschriftlich einfügen.

Wenn eine Behörde heute etwa immer noch mit Schreibmaschinen arbeitet, die kein ß oder kein großes ẞ haben, wird's wohl schwierig. Bleibt nur handschriftliches Einfügen.

Re: Wohin mit dem Fragezeichen?

Verfasst: Sa Mai 12, 2018 4:38 am
von thai.fun
Wenn ich hier schreibe wird alles falsche rot unterstrichen und ich kann mit Rechtsklick das Wort richtig aus einem Rechtschreibprogramm einfügen. Unter Firefox Add-ons gibt es da ein "Deutsches Wörterbuch 2.0.6 (neue Rechtschreibung) für Mozilla Produkte".

Wenn ich z. B. grosse schreibe, ist das falsch und sieht nach der Korrektur so aus "große". So komme ich auch zu diesem ß ... :idea: :wave

Re: Wohin mit dem Fragezeichen?

Verfasst: Sa Mai 12, 2018 8:36 am
von KoratCat
thai.fun hat geschrieben:Wenn ich z. B. grosse schreibe, ist das falsch und sieht nach der Korrektur so aus "große". So komme ich auch zu diesem ß ... :idea: :wave


Wenn ich GROSSE schreibe, um ein großes ẞ zu bekommen, geht das aber nicht. :oops:

Re: Wohin mit dem Fragezeichen?

Verfasst: Sa Mai 12, 2018 1:43 pm
von thai.fun
KoratCat hat geschrieben:
thai.fun hat geschrieben:Wenn ich z. B. grosse schreibe, ist das falsch und sieht nach der Korrektur so aus "große". So komme ich auch zu diesem ß ... :idea: :wave


Wenn ich GROSSE schreibe, um ein großes ẞ zu bekommen, geht das aber nicht. :oops:

Stimmt ... :shock

Re: Wohin mit dem Fragezeichen?

Verfasst: Di Mai 15, 2018 1:07 pm
von ottoll
Sieht trotzdem irgenwie Scheiße oder SCHEIẞE aus.

Sieht trotzdem irgenwie Scheiße oder SCHEIẞE aus.

Sieht trotzdem irgenwie Scheiße oder SCHEIẞE aus.