Hallo Forengemeinde

Hier sollte sich jeder mal vorgestellt haben, damit man weiss, wer er/sie ist, und was ihn/sie mit diesem Forum, Korat oder dem Isaan verbindet. :wave
Benutzeravatar
Peter1953
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 30
Registriert: Fr Aug 29, 2014 3:44 am
Wohnort: Rheinland/Korat/Khonburi

Hallo Forengemeinde

Ungelesener Beitragvon Peter1953 » Fr Aug 29, 2014 6:36 am

Hallo Forengemeinde

Mein Name ist Peter. Ich bin im Jahr 1953 geboren und stamme aus dem Rheinland. Seit ca. 2 Jahren lese ich hier im Forum. Nun möchte ich auch meinen Senf dazu geben. :roll:

Im Jahr 2005 habe ich mich getraut eine liebe Thailänderin zu heiraten. Bis dahin war ich Junggeselle. Lange hatte ich
überlegt mit 52 Jahren doch noch zu heiraten. Es war eine gute Entscheidung. :D
Seit 20 Jahren bereise ich Thailand jedes Jahr für einige Wochen. Wegen Altersteilzeit muss ich seit Nov. 2013 nicht mehr arbeiten. In Korat habe ich ein Haus in einem "Moo Ban" gemietet. Von Nov. 2013 bis Mai 2014 habe ich dort mit meiner lieben Frau gewohnt. Es hat mir gut gefallen, endlich keinen kalten Winter mehr. Noch weiß ich nicht ob ich ganz nach Thailand übersiedele oder nur die Wintermonate in Thailand lebe. Ab Nov. werden wir wieder in Korat für mindestens 6 Monate leben.
Ein Haus in einem "Moo Ban" möchte ich aber nicht kaufen. Die Grundstücke sind mir viel zu klein und zu teuer.:wiiee
Meine liebe Frau stammt aus dem Dorf Khonburi, ca. 50 KM südlich von Korat. Dort hat sie ein Reisfeld, welches wir vor 2
Jahren teilweise aufschütten ließen. Ende dieses Jahres werden wir beginnen ein Haus darauf bauen lassen. Meine liebe Frau möchte ein zweigeschossiges Haus, ich ein eingeschossiges. Schauen wir mal. :spin
Vielleicht ergibt sich mal die Gelegenheit den einen oder anderen aus diesem Forum persönlich kennen zu lernen.
Liebe Grüße aus dem Rheinland
Peter :prost
Das Leben ist ein ständiger Lernprozess.

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6854
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Hallo Forengemeinde

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Fr Aug 29, 2014 8:55 am

Hallo Peter,

herzlich willkommen im Forum1

:prost

Klaus

Benutzeravatar
Mousemelk
Thailand-Reporter
Beiträge: 544
Registriert: Sa Mai 16, 2009 6:53 am
Wohnort: zZ Tambon Oraphim / Neuss /

Re: Hallo Forengemeinde

Ungelesener Beitragvon Mousemelk » Fr Aug 29, 2014 10:27 am

Meine liebe Frau stammt aus dem Dorf Khonburi
(Dies Dorf hat schon eine Ampel, den Verkehrfluss, (verursacht durch die Schaltung der Ampel), der Strassenfahrzeuge kann man noch mehrere Doerfer weiter mitbekommen.)

Amphoe Khon Buri
Der Landkreis Khon Buri ist in zwölf Tambon („Unterbezirke“ oder „Gemeinden“) eingeteilt, die sich weiter in 152 Muban („Dörfer“) unterteilen.
http://de.wikipedia.org/wiki/Amphoe_Khon_Buri

Und hier ein etwas aelterer Film von 24.09.2009 - Hochgeladen von koratscape



Willkommen
Guenther

Benutzeravatar
thedi
Thailand-Reporter
Beiträge: 508
Registriert: Di Jan 25, 2011 2:24 pm
Wohnort: Bankok, Manchakiri Khon Kaen
Kontaktdaten:

Re: Hallo Forengemeinde

Ungelesener Beitragvon thedi » Fr Aug 29, 2014 11:05 am

Peter1953 hat geschrieben:Meine liebe Frau möchte ein zweigeschossiges Haus, ich ein eingeschossiges.

Sali Peter,

Willkomen hier im Forum

Betreffend ein- oder zwei-geschossig bauen: höre auf Deine Frau! Ein Haus das in Deutschland ideal ist, kann in Thailand absolut nicht passend sein.

Ein zweigeschossiges Haus hat viele Vorteile:

  • Unten ist öffentlicher Bereich - Thai Besuch kommt einfach ins Haus, es wird nicht zuerst geklingelt und dann gewartet bis jemand die Türe öffnen kommt - die Türe ist typischerweise immer offen. Da ist ein abgetrennter privater Bereich - traditionell der obere Stock - für unsereins unentbehrlich.
  • Bodeneben kommen nicht nur Menschen unangemeldet rein, sondern auch Tiere. Ein giftiger Hundertfüssler oder eine Schlange im Wohnzimmer ist unangenehm, aber kein Grund zu grosser Aufregung. Im Schlafzimmer aber definitiv nicht mehr lustig, wenn man Nachts einmal ohne Licht an zu machen aufs Töpfchen will.
  • Bei einem Schlafzimmer im oberen Stock kann man mal die Fenster offen lassen und die angenehme Briese geniessen - statt Aircondition laufen zu lassen. Unten könnte dann jeder Depp einsteigen - wenn man keine Gitter hätte. Unten würde auch auch jeder Passant sehen was man im Bett so macht - wenn man die Vorhänge nicht ziehen würde. Geschlossene Vorhänge würden allerdings das mit der kühlen Briese wiederum verhindern. Im oberen Stock hat man seine Ruhe.

In Deutschland wird ein Haus vom Klima her anders genutzt als in Thailand. Baue in Thailand ein Haus für Thailand ... es wird Euch darin wohler sein. Deine Frau weiss wahrscheinlich, was sich in Thailand bewährt hat ... und was eher nicht.


Mit freundlichen Grüssen

Thedi

Benutzeravatar
Mousemelk
Thailand-Reporter
Beiträge: 544
Registriert: Sa Mai 16, 2009 6:53 am
Wohnort: zZ Tambon Oraphim / Neuss /

Re: Hallo Forengemeinde

Ungelesener Beitragvon Mousemelk » Fr Aug 29, 2014 2:30 pm

Hallo Peter1953.

Betreffend ein- oder zwei-geschossig bauen: höre auf Deine Frau! Hat thedi geschrieben, Recht hat er.

Also Bleistift und Papier, > hausplanen!
Planung ist alles. Man sollte nur einmal bauen!
Wenn man die Rente durch hat, (In deinem Fall erkundige dich, was du nach der staatlichen Foerderung Netto hast.) hat ein festes mon. Einkommen.


Und dann unter
Foren-Übersicht ‹ Korat und Isaan Forum in Deutsch ‹ Bauen in Korat und dem Isaan (Baugeschwafel)
http://www.korat-info.com/forum/viewforum.php?f=12
einstellen.

Guenther

Benutzeravatar
thedi
Thailand-Reporter
Beiträge: 508
Registriert: Di Jan 25, 2011 2:24 pm
Wohnort: Bankok, Manchakiri Khon Kaen
Kontaktdaten:

Re: Hallo Forengemeinde

Ungelesener Beitragvon thedi » Fr Aug 29, 2014 6:24 pm

Mousemelk hat geschrieben:...Planung ist alles. Man sollte nur einmal bauen!...

Eine Idealvorstellung. In der Realität ist es wohl eher so: Erfahrung ist alles. Man lernt durch Fehler.

Ich habe 4 Häuser gebaut ... das vierte ist nun für mich ideal ... mein Traumhaus. Die Anforderungen an ein Haus sind natürlich von Mensch zu Mensch verschieden. Detlev würde wohl entsetzt die Hände über dem Kopf zusammenschlagen, wenn er mein Haus sähe - ich übrigens auch, wenn ich in seinem einziehen müsste.

Peter, Du musst Dein Haus bauen. Das geht meistens besser ohne Architekt, aber doch nicht ohne auf gut gemeinte Ratschläge zu hören. Dabei denke ich eher an Deine Frau als an Fachleute. Sie meint es gut mit Dir ... und muss dann schlussendlich ja auch in dem Haus leben.

Da Dir Erfahrungen für einen Hausbau in Thailand fehlen, wirst Du sicherlich auch Fehler machen. Plane also Dein Haus so, dass es flexibel anders genutzt werden kann, allenfalls leicht umgebaut oder angebaut werden kann. Dann kann nichts schief gehen.

Mit freundlichen Grüssen

Thedi

Benutzeravatar
Peter1953
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 30
Registriert: Fr Aug 29, 2014 3:44 am
Wohnort: Rheinland/Korat/Khonburi

Re: Hallo Forengemeinde

Ungelesener Beitragvon Peter1953 » Fr Aug 29, 2014 8:29 pm

Hallo Forengemeinde

Vielen Dank für den netten Empfang :wave


Hallo Mousemelk
Der Film zeigt die Kreisstadt Khon Buri. Im Landkreis Khon Buri gibt es ein gleichnamiges Dorf, Moo Ban Khon Buri. Es ist
etwas verwirrend. Ich war schon einige Mal im Dorf sowie auch in der Stadt Khon Buri.

Ich habe schon einige Hausentwürfe am Computer erstellt. Zu einem endgültigen Ergebnis bin ich bisher noch nicht gekommen. Gute Planung ist wichtig.

Ich war Beamter bei der DB und hatte 43 Jahre gearbeitet. Finanziell mache ich mir keine Sorgen. Der größte
Unsicherheitsfaktor ist der Wechselkurs Euro/THB. Wenn er so bleibt wie in den letzten Jahren, dann ist alles im grünen
Bereich.
Wie ich schon schrieb, lese ich hier im Forum seit ca. 2 Jahren. Viele der Themen im "Baugeschwafel" habe ich mit großem Interesse gelesen. Besonders interessant finde ich Detlef´s "Schlechter Start für ein neues Projekt".
Danke an Detlef


Hallo Thedi
Deine Einwände gegen ein eingeschossiges Haus habe ich bisher nicht bedacht. Sie sind nachvollziehbar. Vielen Dank für Deine Info. Das Haus meiner lieben Frau wird zweigeschossig. Im Erdgeschoss sollte es aber möglich sein bei Bedarf ein Schlafzimmer einzurichten. Man weiß ja nicht ob man in Zukunft die Treppe rauf und runter kommt. Was jetzt kein Problem ist kann später vielleicht ein großes Problem werden.

Gute Planung ist wichtig, aber erst wenn man im Haus wohnt merkt man was anders sein könnte.

Mit freundlichen Grüßen aus dem Rheinland
Peter
Das Leben ist ein ständiger Lernprozess.

michael59
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 93
Registriert: Do Aug 22, 2013 4:35 pm

Re: Hallo Forengemeinde

Ungelesener Beitragvon michael59 » Sa Aug 30, 2014 1:31 am

im grossflächigem unteren Bereich kann man dann bei Bedarf auch etwas abtrennen - oder wenn du wirklich bettlägerig bist dann "offen" dich "ablegen". Dann ist es tagsüber nicht so langweilig - du hast Besuch usw.

deshalb bei der Gestaltung Flexibilität einplanen- ein guter rat.

Benutzeravatar
thedi
Thailand-Reporter
Beiträge: 508
Registriert: Di Jan 25, 2011 2:24 pm
Wohnort: Bankok, Manchakiri Khon Kaen
Kontaktdaten:

Re: Hallo Forengemeinde

Ungelesener Beitragvon thedi » Sa Aug 30, 2014 6:30 am

Wenn es nur um Rollstuhl-gängig ginge, dann könnte man auch einen Lift vorsehen. Das muss keine grosse Sache sein: eine Hebebühne mit einem Geländer versehen und so aufstellen, dass man auf einen Balkon kommt. Kostet nicht die Welt. Mit bauen kann man zuwarten bis der Rollstuhl auf sicher ist.

Erstaunlich viele Menschen werden gar nie Rollstuhl-abhängig und können problemlos Treppen steigen. Warum immer pessimistisch planen? Es könnte ja auch mir einmal gut gehen - so wie der grossen Mehrheit der Menschheit. Ein Kompromissvorschlag wäre also: oben einen grossen Balkon bauen. Der hat sicherlich eine Funktion - ich bin sehr viel auf meinem Balkon. Er ist für mich Rückzugsraum zum lesen, Büro, Ort um Mittagsschläfchen in einer Hängematte zu machen und spät Abends sitze ich auch gerne mit meiner Frau je in einer Hängematte auf dem Balkon, während wir im Dunkeln dem Wetterleuchten zu schauen und den Tag ausklingen lassen - wenn TV und Computer endlich mal abgestellt sind ... das ist prime time für uns ...

haus_von_strasse_thumb.jpg
haus_von_strasse_thumb.jpg (11.12 KiB) 2738 mal betrachtet


Mit freundlichen Grüssen

Thedi

Benutzeravatar
Peter1953
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 30
Registriert: Fr Aug 29, 2014 3:44 am
Wohnort: Rheinland/Korat/Khonburi

Re: Hallo Forengemeinde

Ungelesener Beitragvon Peter1953 » Sa Aug 30, 2014 6:15 pm

Hallo Michael59

michael59 hat geschrieben:im grossflächigem unteren Bereich kann man dann bei Bedarf auch etwas abtrennen - oder wenn du wirklich bettlägerig bist dann "offen" dich "ablegen". Dann ist es tagsüber nicht so langweilig - du hast Besuch usw.
Zum Glück bin ich noch nicht bettlägerig, sondern noch gut zu Fuß.

michael59 hat geschrieben:deshalb bei der Gestaltung Flexibilität einplanen- ein guter rat.
Ein zusätzlicher Raum im Erdgeschoss ergibt doch mehr Flexibilität.

Mit freundlichen Grüßen aus dem Rheinland
Peter
Das Leben ist ein ständiger Lernprozess.

Benutzeravatar
Peter1953
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 30
Registriert: Fr Aug 29, 2014 3:44 am
Wohnort: Rheinland/Korat/Khonburi

Re: Hallo Forengemeinde

Ungelesener Beitragvon Peter1953 » Sa Aug 30, 2014 6:43 pm

Hallo Thedi

thedi hat geschrieben:Wenn es nur um Rollstuhl-gängig ginge, dann könnte man auch einen Lift vorsehen. Das muss keine grosse Sache sein: eine Hebebühne mit einem Geländer versehen und so aufstellen, dass man auf einen Balkon kommt. Kostet nicht die Welt. Mit bauen kann man zuwarten bis der Rollstuhl auf sicher ist.
Es muss ja nicht soweit kommen das man Rollstuhl abhängig wird. Viele alte Menschen können noch einigermaßen gehen, haben aber Schwierigkeiten mit dem Treppen steigen. Ein zusätzlicher Raum im Erdgeschoss könnte auch als Trockenraum für die Wäsche bei Regenwetter dienen.

thedi hat geschrieben:Erstaunlich viele Menschen werden gar nie Rollstuhl-abhängig und können problemlos Treppen steigen. Warum immer pessimistisch planen? Es könnte ja auch mir einmal gut gehen - so wie der grossen Mehrheit der Menschheit.
Ob es pessimistisch ist bei der Planung eines Hauses möglichst viele Faktoren zu berücksichtigen weiß ich nicht. Im
allgemeinen bin ich ein optimistischer Mensch. Wobei zu viel Optimismus, rosa Brille, auch nicht gut ist.

thedi hat geschrieben:Bild
haus_von_strasse_thumb.jpg
Dein Haus ist auf den ersten Blick etwas gewöhnungsbedürftig. Es hat aber durch die Bauweise den Vorteil das es kaum Sonneneinstrahlung auf Wände und Fenster gibt. Es ist für das Wohnklima im Haus auch besser als bei der üblichen Bauweise. Einen großen Balkon bei der Bauplanung einzubeziehen ist eine Überlegung wert. Ich muss noch den richtigen Kompromiss finden zwischen Zweckmäßigkeit und Schönheit eines Hauses.

thedi hat geschrieben:und spät Abends sitze ich auch gerne mit meiner Frau je in einer Hängematte auf dem Balkon, während wir im Dunkeln dem Wetterleuchten zu schauen und den Tag ausklingen lassen - wenn TV und Computer endlich mal abgestellt sind ... das ist prime time für uns ...
Wie romantisch :D
Es würde mir auch gefallen am Abend mit meiner lieben Frau auf dem Balkon zu sein. Auf dem Balkon des gemieteten Hauses in Korat ist es nicht möglich, da zu klein (ca. 0,8m x 1,5m).

Mit freundlichen Grüßen aus dem Rheinland
Peter
Das Leben ist ein ständiger Lernprozess.


Zurück zu „Vorstellungen“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste