Srettha-Besuch ebne Weg für eine thailändisch-deutsche strategische Partnerschaft

Für alles Wichtige aus dem Isaan und auch ein bisschen weiter weg. Was beim Isaan-Tourismus, dem Reisen in der Region von Bedeutung sein könnte, oder was die Gemüter der Expats erregt. Politik, Kultur, Wirtschaft etc.
Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 7890
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Srettha-Besuch ebne Weg für eine thailändisch-deutsche strategische Partnerschaft

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Sa Mär 16, 2024 2:55 pm

BANGKOK – Am 15. März veröffentlichte das Außenministerium eine Zusammenfassung des offiziellen Besuchs von Premierminister Srettha Thavisin in der Bundesrepublik Deutschland vom 12. bis 13. März 2024 als Gast der deutschen Regierung.

Es wird darauf hingewiesen, dass Deutschland einer der ersten Besuche des Premierministers in der Region Europa ist, der neue Wege eröffnet habe, um die Zusammenarbeit in Bereichen von beiderseitigem Interesse auf der Grundlage gemeinsamer Werte und Prinzipien voranzutreiben und Thailands Wettbewerbsfähigkeit durch strategische Zusammenarbeit mit einem wichtigen Partnerland zu verbessern.

Bei dieser Gelegenheit habe auch Herr Jakkapong Sangmanee, stellvertretender Außenminister, an dem Programm teilgenommen. Der Besuch, der eng an den jüngsten offiziellen Besuch von Dr. Frank-Walter Steinmeier, Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland, im Königreich Thailand im Januar anknüpfte, bekräftige das Vertrauen Deutschlands in die politische Stabilität Thailands nach der Wahl, das wirtschaftliche Potenzial sei entscheidend für die Investitionen deutscher Unternehmen.

Am 13. März hatte Ministerpräsident Srettha ein bilaterales Treffen mit Herrn Olaf Scholz, Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland. Der Premierminister und der Kanzler haben sich darauf geeinigt, dass beide Seiten im Rahmen der Gemeinsamen Wirtschaftskommission (JEC) und der bilateralen politischen Konsultationen die gemeinsame Roadmap weiter diskutieren, um die thailändisch-deutsche Partnerschaft auf eine strategische Ebene zu heben.

Die beiden Staats- und Regierungschefs haben auch Möglichkeiten zur Verbesserung der Zusammenarbeit auf der Grundlage gegenseitiger Interessen erörtert, wie z. B. die Zusammenarbeit in politischen und wirtschaftlichen Bereichen, insbesondere den Austausch hochrangiger Besuche, die Zusammenarbeit bei sauberer Energie und grünem Übergang, sowie zu Elektrofahrzeugen und der Batterieindustrie, um Thailands Potenzial als Produktionszentrum von Elektrofahrzeugen zu stärken.

Es habe auch Themen des Wissens- und Technologietransfers zu nachhaltiger Landwirtschaft, der Entwicklung von Infrastruktur und Konnektivität durch das thailändische Landbridge-Projekt, zwischenmenschlichen Beziehungen, Humanressourcen und Berufsbildung, Unterstützung für die Verhandlungen über ein Freihandelsabkommen zwischen Thailand und der EU sowie zu den Verhandlungen der Schengen-Visumbefreiung für thailändische Inhaber normaler Pässe sowie die Zusammenarbeit bei regionalen und globalen Themen wie Klimawandel und globale Sicherheit gegeben.

Außerdem hielt Ministerpräsident Srettha am 13. März eine Grundsatzrede beim Jahresempfang des Bundesverbandes der deutschen Mittelstandswirtschaft (BVMW) zum Thema „Zukunftstag des Mittelstands“.

Der Premierminister teilte seine Vision „Ignite Thailand“ mit, um auf die aktuellen globalen Herausforderungen, den Klimawandel und die Geopolitik zu reagieren, und versicherte der deutschen Wirtschaft, dass sie über ein enormes Potenzial verfüge, die Handels- und Investitionskooperation mit Thailand weiter voranzutreiben.

Bei dieser Gelegenheit habe Premierminister Srettha den BVMW eingeladen, ein Regionalbüro in Thailand einzurichten, um die Investitionen deutscher KMU in Thailand und der Region zu fördern und zu erleichtern.

Premierminister Srettha habe sich zu Einzelgesprächen mit führenden deutschen Unternehmen mit dem Ziel getroffen, mehr deutsche Investitionen in Thailand anzuziehen. Die Wirtschaftsvertreter kommen aus (1) der Automobilbranche, nämlich Volkswagen (Deutschlands größtes Automobilunternehmen), BMW und Mercedes Benz (Premium-Automobilmarken); (2) Teilehersteller der Schwerindustrie, nämlich Schaeffler; (3) Hersteller von Automobilteilen, nämlich Fritz Draexlmaier und Mahle; und (4) Halbleiterhersteller, nämlich Infineon.

Ergebnis des offiziellen Besuchs in Deutschland

Beide Staats- und Regierungschefs haben dem Fahrplan zugestimmt, die Beziehungen zu einer strategischen Partnerschaft auszubauen.
Beide Seiten haben Möglichkeiten zur Verbesserung der Zusammenarbeit auf der Grundlage beiderseitiger Interessen erörtert, insbesondere im Hinblick auf den Austausch hochrangiger Besuche, die Zusammenarbeit bei sauberer Energie und grünem Übergang, der Elektrofahrzeug- und Batterieindustrie, nachhaltiger Landwirtschaft, der Entwicklung von Infrastruktur und Konnektivität durch das thailändische Landbridge-Projekt, Thai – Verhandlungen über ein EU-Freihandelsabkommen und Befreiung von der Schengen-Visumpflicht für normale thailändische Passinhaber sowie Zusammenarbeit in regionalen und globalen Fragen, einschließlich Klimawandel und globale Sicherheit.
Der Premierminister habe sich auch mit führenden deutschen Unternehmen getroffen, um mehr deutsche Investitionen nach Thailand zu locken, insbesondere in den Bereichen Automobil und Halbleiter.

Quelle: Khaosodenglisch
Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es! Erich Kästner, 1899 - 1974

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 7890
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Srettha-Besuch ebne Weg für eine thailändisch-deutsche strategische Partnerschaft

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Sa Mär 16, 2024 6:16 pm

Die Bundesregierung hat auf ihrer Webseite auch davon berichtet:


Thailands Premierminister Srettha Thavisin im Kanzleramt

Großes Potenzial der Zusammenarbeit

Nach dem Ministerpräsidenten Malaysias und dem Präsidenten der Philippinen hat Bundeskanzler Scholz den thailändischen Premierminister Srettha Thavisin empfangen. Deutschland ist die Partnerschaft mit den Ländern im Indo-Pazifik wichtig – der Austausch soll weiter intensiviert werden.

Mittwoch, 13. März 2024

Mit dem thailändischen Premierminister Srettha Thavisin hat Bundeskanzler Scholz am Mittwochabend den dritten Staatsgast in Folge aus der Region Südost-Asien diese Woche im Bundeskanzleramt begrüßt. Deutschland ist sehr an der Weiterentwicklung der Partnerschaften zu den Ländern in der Region Indo-Pazifik interessiert. „Wir meinen es ernst mit der der Diversifizierung unserer Partnerschaften“, sagte Scholz.

Deutschland und Thailand sind bereits enge Partner – nicht zuletzt durch viele persönliche und familiäre Beziehungen der Menschen beider Länder. Der Bundeskanzler hob in der gemeinsamen Pressekonferenz das große Potenzial der Beziehungen für die Zukunft hervor. Deswegen sei es ein schönes Signal, dass der Premierminister Deutschland besucht. „Der Austausch soll weiter intensiviert werden“, so Scholz.

Bilateraler Handel gestiegen

Allein der bilaterale Handel sei in den letzten Jahren um mehr als 20 Prozent gestiegen. Dies sei eine bemerkenswerte Dynamik, sagte der Bundeskanzler. Die Bundesregierung unterstütze die Bemühungen Thailands um ein Freihandelsabkommen zwischen der EU und Thailand, sagte Scholz. „Das ist für uns von großer Bedeutung“, so Scholz.

Der Bundeskanzler begrüßte es, dass Thailand auch dem Klimaclub beigetreten ist. Dessen Ziel ist es, die schnelle und ambitionierte Umsetzung des Pariser Klimaabkommens zu unterstützen und die Erderwärmung auf 1,5 Grad Celsius zu begrenzen. Wachsender Wohlstand in der Welt lasse sich nur sichern, wenn es gelingt, von fossilen Ressourcen unabhängig zu werden. „Diese große Anstrengung kann auch nur dann gelingen, wenn wir uns dabei unterhaken und miteinander zusammenarbeiten“, sagte Scholz.
Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es! Erich Kästner, 1899 - 1974

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 7890
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Srettha-Besuch ebne Weg für eine thailändisch-deutsche strategische Partnerschaft

Ungelesener Beitragvon KoratCat » So Mär 17, 2024 8:00 pm

Aber wenn ich mir die Entwicklung des Wechselkurses Euro zu Thaibaht über die letzte Woche ansehe, gibt die Wirtschaft nicht allzuviel auf die von der Thai-Regierung "gesehenen" Ergebnisse. Bin gespannt, wie tief der Thaibaht noch sinkt.

Screenshot 2024-03-17 at 19-54-30 Auslandsüberweisung Geld ins Ausland überweisen – Wise (zuvor TransferWise).png
Screenshot 2024-03-17 at 19-54-30 Auslandsüberweisung Geld ins Ausland überweisen – Wise (zuvor TransferWise).png (51.29 KiB) 7028 mal betrachtet


Screenshot 2024-03-17 at 21-26-01 exchange rate thb to eur - Google Search.png
Screenshot 2024-03-17 at 21-26-01 exchange rate thb to eur - Google Search.png (41.64 KiB) 7019 mal betrachtet
Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es! Erich Kästner, 1899 - 1974

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 7890
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Srettha-Besuch ebne Weg für eine thailändisch-deutsche strategische Partnerschaft

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Do Mär 21, 2024 9:25 am

Und weiter geht´s!

Screenshot 2024-03-21 at 09-22-00 Auslandsüberweisung Geld ins Ausland überweisen – Wise (zuvor TransferWise).png
Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es! Erich Kästner, 1899 - 1974

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 7890
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Srettha-Besuch ebne Weg für eine thailändisch-deutsche strategische Partnerschaft

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Do Apr 04, 2024 4:40 pm

Tja, Thaksin ist wieder im Land und seine Tochter in der Regierung. Welcher Investor wagt sich da nach Thailand! Ganz schön krass, wie der Thaibaht diese Woche noch weiter gesunken ist. Touristen sind jetzt ohnehin kaum mehr da. Bin gespannt, wie lange die Generäle noch stillhalten.

Screenshot 2024-04-04 at 16-34-21 Auslandsüberweisung Geld ins Ausland überweisen – Wise (zuvor TransferWise).png
Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es! Erich Kästner, 1899 - 1974

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 7890
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Srettha-Besuch ebne Weg für eine thailändisch-deutsche strategische Partnerschaft

Ungelesener Beitragvon KoratCat » So Jun 02, 2024 11:18 am

Und die Bangkok Bank hat ihre Zinssätze zum 30.05.2024 nicht erhöht. Gibt noch immer nur 1,20 % für 3-Monats-Festanlagen. Da ist ja Tagesgeld z. B. bei der ING mit 1,25 % besser. Cashback bei WISE mit 2,28 % fast unschlagbar.

Ich denke, das blödsinnige Gerede um die angeblich so guten Beziehungen zu Europa, und insbesondere die Ankündigung der Steuern für Expats haben da ganz schön was ausgelöst:

Screenshot 2024-06-02 at 11-15-44 Wise Online Money Transfers International Banking Features.png
Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es! Erich Kästner, 1899 - 1974


Zurück zu „Nachrichten von Isaan, Thailand, Südostasien und unserer alten Heimat“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 40 Gäste