Rentenjahresbescheinigung 2013

Als Rentner in Thailand leben? Für Themen, die unsere Rente und unseren Status betreffen.
Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6856
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Rentenjahresbescheinigung 2013

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Fr Jul 12, 2013 6:56 pm

Dieses Jahr gibt es ein neues Formular. Es ist nur noch "Behörde/Amtliche Stelle" angegeben, die das andauernde Kreuchen und Fleuchen bestätigen sollen. Bis zum 15. 8. 2013 musses eingegangen sein, sonst werde die Zahlung eingestellt.

Ich muss zwei ausfüllen, weil ich von der selben Unfallversicherung zwei verschiedene Leistungen (Unfallrente und Entschädigung für Schuhmehrverschleiss) aus dem selben Unfallereignis bekomme. Beim ersten Wisch zur Verletztenrente ist mir aufgefallen, dass unter Teil A. Daten des Rentenberechtigten bei Staatsangehörigkeit "Thailand" angegeben war. Das habe ich da berichtigt, durchgestrichen und "deutsch" daneben geschrieben. Auf der zweiten Seite unter Teil B. Bestätigung war dann die merkwürdige Angabemöglichkeit für die Behörde/Amtliche Stelle: "Die nachgewiesene Staatsangehörigkeit weicht von den gespeicherten Daten im Teil A ab." Auf der nachfolgenden Linie kann die richtige Staatsangehörigkeit angegeben werden. Ich frage mich, was da gespielt wird?

Beim zweiten, völlig identischen, Wisch für die läppische Entschädigung für Schuhmehrverschleiß war korrekt "Bundesrepublik Deutschland" als gespeicherte Staatsangehörigkeit angegeben.

Warum speichern die für den selben Leistungsempfänger und Leistungen von dem selbem Leistungsträger, also eigentlich den selben Vorgang, zwei verschiedene Staatsangehörigkeiten? Kann da etwa ein Trick dahinterstecken, dass sie die Rente kürzen würden, wenn jemand den "Fehler" bei der Hauptleistung übersehen und nicht berichtigen würde?

Seid bitte vorsichtig, was auf dem Wisch berichtigt und bestätigt werden muss. Ich halte das für einen Einsparungsversuch. Jedes Jahr ein neuer Trick!

Benutzeravatar
thedi
Thailand-Reporter
Beiträge: 508
Registriert: Di Jan 25, 2011 2:24 pm
Wohnort: Bankok, Manchakiri Khon Kaen
Kontaktdaten:

Re: Rentenjahresbescheinigung 2013

Ungelesener Beitragvon thedi » Fr Jul 12, 2013 7:36 pm

Es wäre interessant zu wissen, welche Thai Behörde bei Euch in Korat so ein Formular stempelt.

Zudem: ist das Formular in Thai, EN oder nur DE?

Mit freundlichen Grüssen

Thedi

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6856
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Rentenjahresbescheinigung 2013

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Fr Jul 12, 2013 9:24 pm

Es ist in Deutsch, Englisch und Französich.

Früher stand auch drauf, dass Banken, Krankenhäuser etc., in Ausnahmefällen die Botschaften, die Bestätigung vornehmen könnten. Das fehlt jetzt. Es ist ein völlig neues Formular.

Bei mir ist das kein Problem, meine Frau hat gute Verbindungen. In den letzten Jahren hat das immer der Khamnan, der Bürgermeister der Verbandsgemeinde (Tambon), eine Stufe unter dem Amphoe, mit seinem großen roten Stempel für mich gemacht. Wer allerdings rumrennen und jemanden von dessen Kompetenz überzeugen muss, wird es nicht leicht haben. Es steht ja nichts Definitives drauf, nur "Behörde/Amtliche Stelle". Die Immigration könnte das ansonsten wohl machen.

Benutzeravatar
Mousemelk
Thailand-Reporter
Beiträge: 544
Registriert: Sa Mai 16, 2009 6:53 am
Wohnort: zZ Tambon Oraphim / Neuss /

Re: Rentenjahresbescheinigung 2013

Ungelesener Beitragvon Mousemelk » Sa Jul 13, 2013 5:46 am

Kann es sich bei den Formular um eine sogenante Lebensbescheinigung handeln.

KoratCat hat geschrieben:Es ist in Deutsch, Englisch und Französich.


Thailaendische Dienststellen duerfen nur ein Formular in Thai bestätigen, wie in Deuschland alles in deutsch sein muss.
Aber Thailand waere nicht Thailand, mit gutem Zureden kann viel erreicht werden.
Hatte bei der letzten sogenante Lebensbescheinigung leichte Schwierigkeiten mit dem Stempeln, in Zukunft ist meine Thai an meiner Seite.
Die Meldung entfaellt dieses Jahr, da ich bei einem deutschen Einwohnermeldeamt gemeldet bin und der Datenaustausch zur Rentenzahlstelle vom Einwohnermeldeamt keine Auslandsadresse ergibt. Der Datenaustausch von der Rentenzahlstelle zum deutschen Finazamt findet statt.

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6856
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Rentenjahresbescheinigung 2013

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Sa Jul 13, 2013 8:26 am

Mousemelk hat geschrieben:Kann es sich bei den Formular um eine sogenante Lebensbescheinigung handeln.


Auch wenn es jetzt mit "Lebensbescheinigung" überschrieben ist, hat sich doch im Rechtsverkehr über die Jahrzehnte der (alte und nicht weniger zutreffende) Begriff "Rentenjahresbescheinigung" eingebürgert und wird synonym verwandt. "Erklärung zum Weiterbezug einer Rente aus der Bundesrepublik Deutschland" ist eine weitere Bezeichnung.

Mousemelk hat geschrieben:Die Meldung entfaellt dieses Jahr, da ich bei einem deutschen Einwohnermeldeamt gemeldet bin und der Datenaustausch zur Rentenzahlstelle vom Einwohnermeldeamt keine Auslandsadresse ergibt. Der Datenaustausch von der Rentenzahlstelle zum deutschen Finazamt findet statt.


Ich wünsche dir, dass Du dich da nicht irrst, und die Zahlung deiner Rente etwa eingestellt wird, weil das Formular, das an deine beim Postrentendienst gespeicherte Postanschrift zusammen mit dem Bescheid über die ungeheuer großzügige Anpassung mit Faktor 1,0025 geschickt wurde, nicht von dir unterschrieben und von einer Behörde bestätigt beim Postrentendienst bis 15. 8. 2013 einging. Dann schicken die noch eines zur Erinnerung an die gespeicherte Anschrift. Falls das auch nicht ausgefüllt, unterschrieben und bestätigt bei ihnen eingeht, wird die Zahlung deiner Rente nach § 66 Sozialgesetzbuch, Erstes Buch (SGB I) wegen fehlender Mitwirkung eingestellt.

Kurz: Wo Du gemeldet bist, ist schnurz; die wollen wissen, ob Du noch kreuchst und fleuchst, und überhaupt noch Deutscher bist; hättest ja eine andere Staatsbürgerschaft annehmen können, was möglicherweise Anlass zur Kürzung deiner Rente gäbe! Übrigens kann auch in D dem Einwohnermeldeamt das Ableben eines Rentners entgangen sein.

Khun Hans
Thailand-Entdecker
Beiträge: 297
Registriert: Fr Mai 25, 2007 1:16 pm
Wohnort: Na Paeng A. Na Pho Buriram 31230
Kontaktdaten:

Re: Rentenjahresbescheinigung 2013

Ungelesener Beitragvon Khun Hans » Sa Jul 13, 2013 9:51 am

für Schweizer :oops:

Habe ich eben per Mail erhalten:

soeben habe ich von der CH Botschaft in BKK erfahren, dass das jaehrliche muehsame Procedere mit der Rentenbestaetigung, ueber Genf angefordert, nicht mehr noetig ist, sofern die Botschaft den betr. Namen des/ Rentenempfaenger/in auf ihrer Liste haben.
Also, eine Anfrage in BKK lohnt sich alleweil....und die Bestaetigung kommt aus BKK.


Ich brauche das noch nicht :wave


Gruss Khun Hans

Benutzeravatar
thedi
Thailand-Reporter
Beiträge: 508
Registriert: Di Jan 25, 2011 2:24 pm
Wohnort: Bankok, Manchakiri Khon Kaen
Kontaktdaten:

Re: Rentenjahresbescheinigung 2013

Ungelesener Beitragvon thedi » Mo Jul 15, 2013 5:25 pm

Für Deutsche:

Verweist einfach auf den BND - die bekommen alle gewünschten Daten des NSA, welche wiederum ziemlich direkten Zugriff auf Google & Co haben und so durchaus sagen können, ob jemand noch Foren lesen kann.

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 11131.html

Für Schweizer:

Obige Post von Khun Hans beruht auf einem Missverständnis seinerseits. Am Service der CH-Botschaft hat sich nichts geändert: sie sind und bleiben stur und sind an Problemen von Rentnern nicht interessiert. Für die Botschaft besteht Thailand weiterhin aus Bangkok, Pattaya, Phuket und Chiang Mai - ihren Kundenkreis sehen sie eher bei den Hoteliers und Geschäftsleuten.

Mit freundlichen Grüssen

Thedi

Benutzeravatar
Detlef
Thailand-Autor
Beiträge: 1936
Registriert: Do Aug 17, 2006 11:08 pm
Wohnort: Nakhon Ratchasima

Re: Rentenjahresbescheinigung 2013

Ungelesener Beitragvon Detlef » Mo Jul 15, 2013 6:44 pm

Auch ich habe heute das Formular "Lebensbescheinigung" erhalten. Und auch mir wurde von dem Verein die thailändische Staatsbürgerschaft zugewiesen. :lol:

Spinnen die jetzt?
...selbst ist der Mann! (wenn man ihn lässt und wenn er kann)

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6856
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Rentenjahresbescheinigung 2013

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Mo Jul 15, 2013 7:05 pm

Du bist beim BND wahrscheinlich als Nicht-CDU-Wähler registriert. Mutti Merkels Mannen wollen uns als Nicht-ihre-Partei-Wähler halt elegant loswerden, indem sie uns eine nichtdeutsche Staatsbürgerschaft "verleihen". Der Einsparungsversuch mit der Argumentation, dass unsere Renten nach dem Alimentationsprinzip für Thais viel zu hoch seien, kommt dann sicher auch noch. :oops:

Meine BG hat das ja schon mal im Ansatz mit "Verbrauchergeldparität" versucht. Ich habe dort davon berichtet.

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6856
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Rentenjahresbescheinigung 2013

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Mo Jul 15, 2013 7:18 pm

Letztes Jahr gab es diese Information zum Thema in diesem Forum:

WADI hat geschrieben:Um für 2013 jetzt bereits vorzubauen fragte ich die DRV "ist ein Ausdruck der <Quartalsmeldung Immigration> zusammen mit einer RP- Kopie u. Kopie meines Sparbuchs mit tagesnahem Kontostand- Ausdruck ausreichend?"

Antwort heute: "Erklärungen zum Weiterbezug einer Rente (Lebensbescheinigungen) in Form der uns von Ihnen zugesandten Lebens- u. Staatsangehörigkeitsbescheinigung (aktuelle 90 Tage Immigration Notification) können wir anerkennen"

Deutsche Post AG, NL Renten Service 04078 Leipzig


Vielleicht sollte man das probieren!

Benutzeravatar
Detlef
Thailand-Autor
Beiträge: 1936
Registriert: Do Aug 17, 2006 11:08 pm
Wohnort: Nakhon Ratchasima

Re: Rentenjahresbescheinigung 2013

Ungelesener Beitragvon Detlef » Mo Jul 15, 2013 7:34 pm

Ich bin bisher davon ausgegangen, dass die unheilvolle Allianz in Deutschland sich aus Juristerei (inkl. gewerkschaftlicher Rechtsschutz), Medizinern und Versicherer (inkl. Deutsche Rentenversicherung) zusammensetzt.

Das der geheime Eichkater (BND) auch dazugehört, daran muss ich mich erst gewöhnen. :lol:
...selbst ist der Mann! (wenn man ihn lässt und wenn er kann)

Benutzeravatar
thedi
Thailand-Reporter
Beiträge: 508
Registriert: Di Jan 25, 2011 2:24 pm
Wohnort: Bankok, Manchakiri Khon Kaen
Kontaktdaten:

Re: Rentenjahresbescheinigung 2013

Ungelesener Beitragvon thedi » Mo Jul 15, 2013 7:41 pm

Die Deutsche Renten Versicherung anerkennt Kopien vom Pass mit 90-Tages Meldung als Lebensbestätigung. Mehrere Deutsche in Khon Kaen machen das seit Jahren so. Aktuelle Ein- und Aus-reisestempel sollten auch gehen.

Die Schweizer AHV anerkennt das aber nur ausnahmsweise - z.B. wenn man geltend macht, dass man wegen Unruhen oder Überschwemmungen nicht nach BKK reisen kann.

Mit freundlichen Grüssen

Thedi


Zurück zu „Wir Rentner in Thailand“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste