Arm im Alter - Rentner in Thailand mit Angst vor Altersarmut

Als Rentner in Thailand leben? Für Themen, die unsere Rente und unseren Status betreffen.
olaf (x2015)
Korat-Isaan-Forum-Gast

Re: Arm im Alter - Rentner in Thailand mit Angst vor Altersa

Ungelesener Beitragvon olaf (x2015) » Sa Mär 07, 2015 4:06 pm

Grüße

Also ich kann die Aussage von thedi nur untermauern.
Ich überweise regelmäßig in Euro aller zwei Monate ein gleiche Summe X und es stimmt Mia bekommt den einen Monat mal mehr oder weniger aufs Konto geschrieben. Und Daraus resultierended ergibt sich auf lange Sicht gesehen ein konstanter Durchschnittswert.Zumal ich von Haus aus kein Pfennigfuchser bin , nicht weil ich genug Geld habe gesamt gesehen kommt man immer wieder auf einen für sich gesunden Durchschnittswert und außerdem habe ich keine Lust und Nerv mich um Pimperlinge zu streiten. Desweiteren habe ich auch keine große Ahnung vom auf und ab bei den jeweiligen Währungsschwankungen.
.- ungeschriebenenes Gesetz- das was man an der einen Stelle spart- packe man an anderer Stelle wieder drauf- Das ist so !
Gruß Olaf

Achtung an alle Sparschweine
Feuer frei für Kritiken aus eurer Sicht !!!

Benutzeravatar
Mousemelk
Thailand-Reporter
Beiträge: 544
Registriert: Sa Mai 16, 2009 6:53 am
Wohnort: zZ Tambon Oraphim / Neuss /

Re: Arm im Alter, Angst vor Altersarmut, warum

Ungelesener Beitragvon Mousemelk » Sa Mär 07, 2015 10:45 pm

Wenn ich auch mal etwas dazu schreiben darf.

Seitdem meine Frau auf verschiedenen Maerkten Gemuese verkauft, habe ich in meiner Geldboerse Geld.

Der Nachteil, ich muss im Haushalt arbeiten! (Die Reinigung des Granitboden ueberlasse ich ihr, grosszueger weise.)
Die Waschmaschine bedienen! Buegeln, Geschirr abwaschen, ....
Die Hunde versorgen, (Mich selber auch bekoestigen, ich armer Rentner.).
Guenther
In diesem "thread" werden Ratschlaege erteilt!
Euro gegen alle Währungen: Sturzflug...
viewtopic.php?f=133&t=3776

Benutzeravatar
WADI
Thailand-Reporter
Beiträge: 674
Registriert: So Aug 20, 2006 7:14 am

Re: Arm im Alter, Angst vor Altersarmut, warum

Ungelesener Beitragvon WADI » So Mär 08, 2015 8:24 am

Mousemelk hat geschrieben:ich muss im Haushalt arbeiten! Die Hunde versorgen, (Mich selber auch bekoestigen, ich armer Rentner).


hattest Du Dir Dein Thai- Leben damals so vorgestellt?
导师 dǎoshī Lem Pel

Benutzeravatar
Mousemelk
Thailand-Reporter
Beiträge: 544
Registriert: Sa Mai 16, 2009 6:53 am
Wohnort: zZ Tambon Oraphim / Neuss /

Re: Arm im Alter, Angst vor Altersarmut, warum

Ungelesener Beitragvon Mousemelk » So Mär 08, 2015 10:27 am

WADI hat geschrieben:hattest Du Dir Dein Thai- Leben damals so vorgestellt?


Nein?
Jetzt bekomme ich das Kuesschen bevor sie das Haus verlaesst.

Heute Morgen; Hat sie in meiner Geldboerse nachgesehen, ob ich auch genuegend THB habe!
Es gab Zeiten, da hat sie auch in meine Geldboerse nachgeschaut, Schatz du hast zuviel THB in deiner Geldboerse.
Bevor du die Geldboerse verlierst, habe ich die THB in meine Geldboerse getan.!!!

Euro-Baht-Kurs 20150308.jpg
Auszug aus:
http://www.finanzen.net/devisen/euro-baht-kurs
Euro-Baht-Kurs 20150308.jpg (20.49 KiB) 2689 mal betrachtet


Nehmen wir diesen Euro-Baht-Kurs, ziehen davon 1THB ab + streichen die Stellen hinter dem Komma.
Und schon haben wir einen ( theorehtischen ) Wechselkurs.
65.000THB = Monatseinkommen
800.000THB = Bankguthaben=Jahreseinkommen (Ein nicht mit einer Thailaendischen Frau verheirateter Rentner)

Nun das Beispiel:
1EUR = 34THB
65.000THB/34=1911,76471 EUR

Monatliche Rente = 1500,00EUR
1500,00EUR*34=51.000THB
65.000THB-51.000THB=14.000THB im Monat nicht vorhandenes Einkommen
14.000THB*12=168.000THB muss das Bankguthaben aufweisen

Diese Berechnungen beziehen sich immer auf die hiesige Landeswaehrung, THB
Noch fragen?

Besser hier in Thailand leben, als in Deutschland im Altenheim (mit einem wundgelegenen Arsch) liegen.
Guenther

Benutzeravatar
WADI
Thailand-Reporter
Beiträge: 674
Registriert: So Aug 20, 2006 7:14 am

Re: Arm im Alter, Angst vor Altersarmut, warum

Ungelesener Beitragvon WADI » So Mär 08, 2015 10:44 am

Mousemelk hat geschrieben:Besser hier in Thailand leben, als in Deutschland im Altenheim (mit einem wundgelegenen Arsch) liegen


grundsätzlich richtig; ich kenne allerdings auch Geriatriker, die liegen ganztägig auf'm Gesicht...kommt daher der Ausdruck "Arschgesicht"? :mrgreen:
导师 dǎoshī Lem Pel

rampo
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 148
Registriert: Sa Apr 09, 2011 12:09 pm

Re: Arm im Alter - Rentner in Thailand mit Angst vor Altersa

Ungelesener Beitragvon rampo » So Mär 08, 2015 11:38 am

Wen mann eine Thaifrau hat die auch noch was in die Lebensunterhalts Kassa bringt , dan gehts leichter .

Fg.

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6856
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Arm im Alter - Rentner in Thailand mit Angst vor Altersa

Ungelesener Beitragvon KoratCat » So Mär 08, 2015 1:09 pm

rampo hat geschrieben:Wen mann eine Thaifrau hat die auch noch was in die Lebensunterhalts Kassa bringt , dan gehts leichter .


Mousemelk hat geschrieben:Seitdem meine Frau auf verschiedenen Maerkten Gemuese verkauft, habe ich in meiner Geldboerse Geld.


Kann das nicht eher daran liegen, dass sie jetzt viel mehr mit Nachrichtenaustausch beschäftigt ist als mit Geldausgeben?

michael59
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 93
Registriert: Do Aug 22, 2013 4:35 pm

Re: Arm im Alter - Rentner in Thailand mit Angst vor Altersa

Ungelesener Beitragvon michael59 » So Mär 08, 2015 4:55 pm

Nun - da ich Abwarten kann habe ich geschaut- bei 44/1 habe ich einen Teil der Ersparnisse meiner Frau und das Budget für den Urlaub- inkl. geplanter Baumassnahme - nach T transferiert.
Dann kam der Sinkflug- in D keine nennenswerte Zinsen, also die Idee "mein Geld" zu nehmen und anzulegen. Kurs 42.

Ich fand die Kurse subjektiv für gut.

DonOwaldo
Korat-Isaan-Neuling
Beiträge: 8
Registriert: So Jan 25, 2015 3:05 pm

Re: Arm im Alter - Rentner in Thailand mit Angst vor Altersa

Ungelesener Beitragvon DonOwaldo » So Mär 08, 2015 6:12 pm

Also, ich denke kaum dass ein gesteigerter Nachrichten Austausch dazu führt, dass weniger Geld ausgegeben wird......, kommen doch in der Tat dann mehr und mehr Dinge zu Tage, von denen einige als Must Have betrachtet werden,...ergo wäre eher vom Gegenteil aus zu gehen, nämlich eine erhöhte Ausgabe für den täglichen Bedarf, schätze ich mal! :roll:

Nein, es ist doch wohl mehr so, dass nur der Farang einer entspannten Zukunft entgegen sehen kann (und aktuell über mehr cash flow verfügt), der ein Weib an seiner Seite hat welches ihn nicht nur als ATM auf zwei Beinen betrachtet und somit gemeinsam über durchaus realistische Schwierigkeiten der finanziellen Situation (für beide eben!!) im Renten Alter nachdenkt und schon in der Gegenwart tatkräftig dazu bei trägt sich an den anfallenden Kosten zu beteiligen!

Ich bin übrigens sehr froh darüber mich in einer solchen Situation zu befinden...., alles andere käme für mich auch nicht in Frage..., weder von den finanziellen Möglichkeiten her noch von meiner Überzeugung, dass beide Seiten ihren Teil zum Leben bei zu tragen haben!!

Selbstredend sind die Personen ausgenommen, die über genügend monetäre Rücklagen verfügen...., aber davon ist ja in diesem Thread eigentlich nicht die Rede, gelle??!!

Davon ganz abgesehen....., hoffentlich regnet es endlich bald!!!!!

Grüße, der Olaf :cheers

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6856
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Arm im Alter - Rentner in Thailand mit Angst vor Altersa

Ungelesener Beitragvon KoratCat » So Mär 08, 2015 9:38 pm

Du musst nur richtig lesen:

KoratCat hat geschrieben:Kann das nicht eher daran liegen, dass sie jetzt viel mehr mit Nachrichtenaustausch beschäftigt ist als mit Geldausgeben?


Es ging ja ganz offensichtlich um die Beschäftigung. Noch nie davon gehört, dass viele Käufe zum Zeitvertreib getätigt werden. So weit, zu sagen, dass Shoppen für Viele eine Ersatzbefriedigung ist, wollte ich nicht gehen. Die Frau, die eine sie erfüllende Beschäftigung gefunden hat, gibt automatisch weniger Geld aus. Wenn sie gar noch etwas für die Haushaltskasse dabei verdient, ist das doppeltes Glück.

rampo
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 148
Registriert: Sa Apr 09, 2011 12:09 pm

Re: Arm im Alter - Rentner in Thailand mit Angst vor Altersa

Ungelesener Beitragvon rampo » Mo Mär 09, 2015 6:42 pm

Bin mir 100 % Sicher das ich das nicht geschrieben habe KORATCAT , aber ich habe eine Frau die sehr viel zu unsern Lebenstandart beitraegt .

Und das wuste ich schon vor der Hochtzeit .

Fg,

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6856
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Arm im Alter - Rentner in Thailand mit Angst vor Altersa

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Mo Mär 09, 2015 7:08 pm

Wo liegt dein Problem? Keiner deiner beiden Posts in diesem Thread wurde abgeändert. Sonst wäre das im Moderations-Protokoll verzeichnet. Hat jemand für dich gepostet? Ist dein Forumsaccount gehackt worden? Soll ich auch noch die IP-Adressen und MACs vergleichen?

Dein Post

rampo hat geschrieben:Wen mann eine Thaifrau hat die auch noch was in die Lebensunterhalts Kassa bringt , dan gehts leichter .

Fg.


ist m. E. genuin. Ist was Schlimmes an dem Post? Ich guck mal tiefer rein!

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6856
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Arm im Alter - Rentner in Thailand mit Angst vor Altersa

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Mo Mär 09, 2015 7:26 pm

rampo hat geschrieben:Wen mann eine Thaifrau hat die auch noch was in die Lebensunterhalts Kassa bringt , dan gehts leichter .


Der Hauptvorteil einer Thaifrau mit einem eigenen Einkommen ist in den meisten Fällen aber Entlastung, Entlastung von der Hilfe für ihre Familienangehörigen. Natürlich sind jene Thaifrauen auch zufriedener, denn sie müssen dem knauserigen Farangmann ja nicht jeden Baht für ihre Familie abringen...

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6856
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Arm im Alter - Rentner in Thailand mit Angst vor Altersa

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Mo Mär 09, 2015 7:30 pm

rampo hat geschrieben:...aber ich habe eine Frau die sehr viel zu unsern Lebenstandart beitraegt .


Klingt, als hieltest Du das für eine Ausnahme! Manche tragen durch eine gute Haushaltsführung und Betreuung des alternden Ehemannes und evtl. auch noch seiner Angehörigen viel mehr, als der Farangmann je in Form von Geld in die Haushaltskasse werfen könnte.

Die Aussage, die Frau trage (nur) bei, ist ein Beispiel chauvinistischen Denkens! :shock

Benutzeravatar
dogmai
Thailand-Autor
Beiträge: 1579
Registriert: Do Aug 09, 2007 9:39 pm
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

Re: Arm im Alter - Rentner in Thailand mit Angst vor Altersa

Ungelesener Beitragvon dogmai » Di Mär 10, 2015 1:54 am

KoratCat hat geschrieben: ... viel mehr, als der Farangmann je in Form von Geld in die Haushaltskasse werfen könnte.


Ich kann das nur aus der Sicht des in D lebenden Ehepaares beurteilen, zweifle aber nicht daran, daß es auch bei einem Leben in Thailand so wäre. Meine Frau hat jedenfalls in den vergangenen dreieinhalb Jahrzehnten mein Leben vor allem dadurch erleichtert, daß sie mir für so gut wie alles den Rücken frei gehalten hat. Würde ich ihr Wirken in $, €, Yen oder Baht vergüten müssen, wäre sie heute steinreich und ich eine arme Kirchenmaus. So sind wir beide arme Kirchenmäuse, aber glücklich :wave
Frühes Aufstehen ist der erste Schritt in die falsche Richtung.


Zurück zu „Wir Rentner in Thailand“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste