Wahlmanipulation per facebook

Für zweifelhafte und erstaunliche Beiträge, gleich ob aus Korat und dem Isaan, dem Rest von Thailand oder gar der Welt oder des Universums.
Benutzeravatar
dogmai
Thailand-Autor
Beiträge: 1588
Registriert: Do Aug 09, 2007 9:39 pm
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

Wahlmanipulation per facebook

Ungelesener Beitragvon dogmai » Sa Dez 17, 2016 3:48 pm

Mir ist es egal, ob und wenn ja wieviel Wahrheit in den Behauptungen liegt, die Wahl von König Trump sei via Facebook manipuliert worden. Mich interessiert, ob Ihr Euch von solchen Meldungen oder Quasimeldungen lenken lassen würdet. Immerhin steht ja auch für uns in Deutschland demnächst eine Wahl an. Dabei ist uninteressant, was man von Politik hält oder von Politikern, es geht mir nur um Manipulationsmöglichkeiten. Also diesen Thread nicht für politische Meinungsäußerungen mißbrauchen :wave
Frühes Aufstehen ist der erste Schritt in die falsche Richtung.

Benutzeravatar
thedi
Thailand-Reporter
Beiträge: 523
Registriert: Di Jan 25, 2011 2:24 pm
Wohnort: Bankok, Manchakiri Khon Kaen
Kontaktdaten:

Re: Wahlmanipulation per facebook

Ungelesener Beitragvon thedi » So Dez 18, 2016 9:31 am

Ich verwende facebook und twitter nicht - habe also auch keine Ahnung welche 'Quasimeldungen' dort Wahlen beeinflusst haben sollen.

An facebook und twitter stört mich, dass sie auf kurzen, 'prägnanten' Meldungen beruhen. Ich ziehe Medien vor, in denen Pro und Contra einander gegenüber gestellt werden. Das findet man allerdings immer weniger. Auch unsere 'unabhängigen' Medien neigen immer wieder dazu entweder Meinungen zu bilden oder ihrem Stammpublikum nach dem Munde zu reden.

Manipulationsmöglichkeiten gibt es überall. Und manipuliert wird sicherlich auch über unsere offiziellen Medien. Begriffe wie 'Terror Organisation', 'Freiheitskämpfer', 'Islamist' beeinflussen den Leser unbewusst. Nicht dass der Schreiber diese Ausdrücke unbewusst verwenden würde, sondern dass der Leser sich nicht bewusst werden soll, dass er beeinflusst wird, dass seine Meinung gebildet, sprich manipuliert, wird.

Ich erinnere mich z.B. auch an Bilder in unseren Medien eines russischen Flugzeugträgers, der ins Mittelmeer verschoben wurde, um in Syrien mit zu mischeln. Die Bilder zeigten den Flugzeugträger immer mit einer riesigen schwarzen Rauchsäule, die aus seinem Kamin stieg. Bei Bildern von amerikanischen Flugzeugträgern ist mir so eine Rauchfahne nie aufgefallen. Sind das Manipulationen? Die Umweltverschmutzer-Assoziation kommt jedem Europäer - und macht das Schiff zu einem 'bösen' Schiff ... und dessen Ziele und Aufgaben daher auch als schlecht. Unbewusst für den Leser.

Der langen Rede kurzer Sinn: manipuliert wird dauernd. Dass Politiker sich selbst besser darstellen als sie wirklich sind ist nichts Neues. Und dass sie ihre Gegner - eigentlich wären es nur Konkurrenten - schlecht machen, ist auch nichts Neues. Dass facebook oder twitter daran etwas ändern soll, kann ich mir nicht vorstellen. Wenn schon dann eher die 140-Zeichen Mentalität, wegzappen sobald es kompliziert wird. Aber das ist ja auch nichts Neues. Die Boulevardpresse bedient das schon längst.


Mit freundlichen Grüssen

Thedi

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6865
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Wahlmanipulation per facebook

Ungelesener Beitragvon KoratCat » So Dez 18, 2016 11:02 am

Also ich persönlich würde mich von Facebook und Twitter nicht beeinflussen lassen. Als Verantwortlicher für diesen Webauftritt muss ich öfters mal den Gehalt von Posts überprüfen und evtl. löschen oder zumindest kommentieren, weil sie mit hoher Warscheinlichkeit falsch oder zumindest fragwürdig sind. Es hängt von der persönlichen Bildung und Bequemlichkeit ab, ob man Kurzmeldungen ("Schlagzeilen") hinterfragt oder übernimmt. Wie thedi schon ausgeführt hat, ist dazu Studium des pro und contra notwendig. Facebook und Twitter sind da aufgrund ihrer Größe bei der Sorgfalt der Moderation sicherlich zu langsam, und viele Falschmeldungen verursachen bis zur Löschung aufgrund der extrem hohen Verbreitungsgeschwindigkeit im Netz unverantwortliche Folgen. Ich bin überzeugt, dass viele "politische Spieler" durch Einsatz von Bots im Web die öffentliche Meinung und das Wahlverhalten derjenigen beeinflussen können, die weniger sorgfältig rezipieren.


Zurück zu „Kaum zu glauben“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste