Mysteriöse Diebstähle

Für zweifelhafte und erstaunliche Beiträge, gleich ob aus Korat und dem Isaan, dem Rest von Thailand oder gar der Welt oder des Universums.
Benutzeravatar
koratwerner (†2012)
Thailand-Autor
Beiträge: 945
Registriert: Di Dez 26, 2006 4:28 pm
Wohnort: Korat
Kontaktdaten:

Mysteriöse Diebstähle

Ungelesener Beitragvon koratwerner (†2012) » Do Feb 25, 2010 5:46 pm

Schuh-Schmu in Schweden

Sie kamen an einem Samstagnachmittag und sie wussten genau, was sie wollten. Als die beiden Männer wieder gingen, fehlten dem Schuhgeschäft in einem Einkaufszentrum im südschwedischen Malmö sieben der teuersten - linken Schuhe. Der Schaden: umgerechnet rund 1000 Euro. Die Ermittler standen zunächst vor einem Rätsel: Waren hier kriminelle Einbeinige am Werk? Oder gar Fetischisten?

Grenzübergreifende Gangs greifen ab


Was wie ein Fall für eine Spezialeinheit oder gar die X-Akten klingt, ist für die Spezialisten der Polizei von Malmö schon fast Routine. Sie wissen: Hier waren international organisierte Kriminelle am Werk, die sich eine skandinavische Besonderheit für ihr schändliches Treiben zu Nutze machen.

Während Schuhgeschäfte in Schweden linke Schuhe präsentieren, stellen die Läden im benachbarten Dänemark rechte aus, erklärte der Detektiv Stig Möller von der Polizei Malmö der Zeitung "Sydsvenskan". Die Diebe brauchen sich also nur in einem der Länder in den oft schlecht gesicherten Auslagen zu bedienen, um sich dann im anderen die Pendants zu suchen.

Zum Glück geht da ja was

Im Fall des Schuhladens in Malmö übertrieben die Diebe ihre Gier jedoch: Am selben Abend kamen sie zu einem zweiten Raubzug zurück und wurden prompt von Möllers Kollegen erwischt. In anderen Fällen waren die Beamten jedoch nicht so erfolgreich. Nun sind Politik und Wirtschaft gefragt, in einem bilateralen Schuhabkommen der grenzübergreifenden Fußbekleidungskriminalität ein Ende zu setzen, indem sie sich auf eine einheitliche Auslagestrategie einigen

Benutzeravatar
dogmai
Thailand-Autor
Beiträge: 1636
Registriert: Do Aug 09, 2007 9:39 pm
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

Re: Mysteriöse Diebstähle

Ungelesener Beitragvon dogmai » Do Feb 25, 2010 7:03 pm

koratwerner hat geschrieben:Der Schaden: umgerechnet rund 1000 Euro.


Und dafür reisen die zwischen Schweden und Dänemark hin und her? Skandinavische Gauner müssen außergewöhnlich sein, außergewöhnlich bescheiden nämlich :wiiee
Frühes Aufstehen ist der erste Schritt in die falsche Richtung.


Zurück zu „Kaum zu glauben“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast