Weihnachten steht vor der Tür

Für zweifelhafte und erstaunliche Beiträge, gleich ob aus Korat und dem Isaan, dem Rest von Thailand oder gar der Welt oder des Universums.
Benutzeravatar
koratwerner (†2012)
Thailand-Autor
Beiträge: 945
Registriert: Di Dez 26, 2006 4:28 pm
Wohnort: Korat

Weihnachten steht vor der Tür

Ungelesener Beitragvon koratwerner (†2012) » Fr Sep 04, 2009 10:08 am

Zimtsterne im Schwimmbad

Eben in einem Philippinen-Forum gefunden:
„Pünktlich zum 1. September dudeln in allen Malls und Supermärkten Weihnachtslieder.
Des Filipinos liebste Jahreszeit steht unmittelbar (ca. 4 Monate) vor der Türe.

Nicht zum Aushalten!“

Diese Unsitte kennt man aber nicht nur auf den Philippinen. In Nordrhein-Westfalen gibt es zwar noch keine Weihnachtslieder, dafür aber schon jede Menge Weihnachtsartikel, Dominosteine, Printen und Spekulatius.

Und zwar seit dem 1. September in vielen deutschen Supermärkten!
Ein REWE-Geschäftsführer erklärte zur Rechtfertigung, das werde nur deshalb angeboten, weil eine hohe Nachfrage der Kunden da sei. (Wer´s glaubt....)

Auch in Thailand (buddhistisch) nimmt der Weihnachtswahn mittlerweile groteske Züge an.
Vor den Einkaufstempeln stehen Plastik-Tannenbäume mit aufgesprühten Kunststoff-Schneehäubchen. Von morgens bis abends dudelt „Jingle-Bells“ aus allen Lautsprechern.

Die Thais haben überhaupt keine Ahnung, was Weihnachten bedeutet. Jesus halten sie für einen brasilianischen Fußballstar.
Aber sie wissen, dass dieses Fest etwas mit Geschenken zu tun hat. Und - Geschenke kriegen macht Spaß!

Und jetzt alle: „Jingle Bells, Jingle Bells, Jingle all the way.....“
Es ist nicht schwer zu wissen wie man etwas macht,
aber es ist schwer es auch zu tun!

Bernd
Korat-Isaan-Forum-Gast

Re: Weihnachten steht vor der Tür

Ungelesener Beitragvon Bernd » Fr Sep 04, 2009 7:14 pm

Naja, ich sehe das nicht so eng. Nachgerade in tropischen Ländern ist es geradezu etwas Exotisches, so eine Art Winterstimmung hinzuzaubern (wie man sich das halt so vorstellt) und daß in dieser Zeit auch die Umsätze steigen ist auch nicht so schlecht.

Im Übrigen wissen sicher auch die wenigsten Christen was denn Weihnachten wirklich bedeutet. Und ich meine damit nicht nur die Ansicht der Kirche sondern auch die verwunderlichen Zufälle, daß das Datum just mit der altgermanischen Mittwintersonnenwende (Julfest) aber auch dem Fest des römischen Sonnengottes zusammenfällt. Es gibt nicht wenige Historiker, die behaupten, daß man damit zb. den "christianisierten" Barbaren weiter nördlich ihre alten Kulte und Feste austreiben wollte. Ähnliches gilt auch für Faßnacht, etc.

Benutzeravatar
pezi
Thailand-Entdecker
Beiträge: 257
Registriert: Do Sep 21, 2006 9:00 pm
Wohnort: Udonthani

Re: Weihnachten steht vor der Tür

Ungelesener Beitragvon pezi » Sa Sep 05, 2009 6:16 pm

auch ich habe meinen weinachtsurlaub schon gebucht.ab gehts nach frankreich.von udonthani aus.gruss pezi


Zurück zu „Kaum zu glauben“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste