Schlechter Start...was tut sich im Garten...

Postet hier alles, was mit dem Hierherziehen nach Korat und dem Isaan, dem Hausbauen oder dem Aufbauen einer Existenz zu tun hat. Teilt Erfahrungen über Baufirmen, Baumärkte, Baumaterial, Arbeitsweisen, Architektur, Baudesign, Bautechnik u. -maschinen etc.
Benutzeravatar
Detlef
Thailand-Autor
Beiträge: 1966
Registriert: Do Aug 17, 2006 11:08 pm
Wohnort: Nakhon Ratchasima

Re: Schlechter Start...was tut sich im Garten...

Ungelesener Beitragvon Detlef » Fr Jan 29, 2016 8:09 pm

Tuarek hat geschrieben:Hast du die Bambusstangen präpariert, damit keine Termiten oder diese "Bambuswespe"
dir deine Schäden anrichten.


In diesem Fall nicht. Der Bambus hat hier keinen Kontakt zum Erdreich/Boden. Aber das Umfeld wird sowieso sporadisch mit "Chaindrite" behandelt. Sonst nehmen die allgegenwärtigen Ameisen auch überhand.
Die Zaunpfähle wurden nachträglich mit "Chaindrite" präpariert, da sie in den Boden geschlagen wurden. Von "Bambus-Wespen" hab ich noch nix gehört. Da werd ich jetzt mal googlen. :shock
...selbst ist der Mann! (wenn man ihn lässt und wenn er kann)

Tuarek
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 183
Registriert: So Dez 20, 2015 8:45 pm

Re: Schlechter Start...was tut sich im Garten...

Ungelesener Beitragvon Tuarek » Fr Jan 29, 2016 9:43 pm

Weiß nicht, ob die wirklich "Bambuswespen" heißen. Bohren Löcher in den Bambus sind ca. 8-10mm lang, von brauner/schwarzer Farbe,
fliegen hervorragend und wenn sie stechen tut es fürchterlich weh. Was sie im Inneren sonst noch machen weiß ich nicht.

Gruß Tuarek

Benutzeravatar
KHOI
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 41
Registriert: Mi Jan 23, 2008 4:33 am
Kontaktdaten:

Re: Schlechter Start...was tut sich im Garten...

Ungelesener Beitragvon KHOI » Fr Feb 12, 2016 1:06 pm

Tuarek hat geschrieben:Weiß nicht, ob die wirklich "Bambuswespen" heißen.



Lesser banded hornet > https://goo.gl/JTpTWv

LG Khoi

Tuarek
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 183
Registriert: So Dez 20, 2015 8:45 pm

Re: Schlechter Start...was tut sich im Garten...

Ungelesener Beitragvon Tuarek » Sa Feb 13, 2016 11:52 am

Hallo,
die abgebildeten Wespen meine ich nicht, die haben alle einen "gelben" Streifen.
Ich meine welche, die einfarbig schwarz-braun sind.
Gruß Tuarek

Benutzeravatar
Detlef
Thailand-Autor
Beiträge: 1966
Registriert: Do Aug 17, 2006 11:08 pm
Wohnort: Nakhon Ratchasima

Re: Schlechter Start...was tut sich im Garten...

Ungelesener Beitragvon Detlef » Mo Mai 02, 2016 12:33 pm

Aufgrund der ausgebliebenen Erträge auf der Gemüseseite und der damit verbundenen Frustration (Lustverlust) mach mal auf dieses Thema 'nen Deckel drauf.

Sowohl importierte als auch innländische Samen wollen einfach nicht funktionieren.
Bei der Paprika wuchsen stattliche Sträucher mit vielen Blüten heran, wovon aber der größte Teil abfiel. Die wenigen Früchte (so ein bis drei pro Strauch) wurden nicht größer als Kümmer-Tomaten. Sie waren wohl schmackhaft, aber hatten eine sehr ledrige Haut. Auch sind sie häufig vor dem Farbwechsel von grün auf rot abgefallen. Also, lassen wir es und kaufen die Paprika in der Makro.

Beim Chilli (der war ein wenig ertragreicher) ungefähr das gleiche Erfolgserlebnis.

Salat hat erst gar nicht gekeimt. Glatte Petersilie ebenso ein Flop. Da haben ca. 10% gekeimt. Sie hatte aber einen penetranten Geschmack. Tomaten: erbärmlich!

Das Einzige, von dem wir über längere Zeit profitieren konnten waren die Minze, verschiedene
(Thai) Basilikum-Sorten, Koriander, Lauchzwiebeln und Chinakohl als salatähnliche Pflanze. Doch irgendwann kamen irgendwelche Schädlinge und haben das Blattwerk total perforiert. Seufz!

Bis zum Ende des Jahres werde ich in Sachen Gemüse die Füße still halten. Ende Nov., Anfang Dez. werde ich noch einmal einen Versuch starten. Dann ist es nicht mehr sooo heiß.
Und ich werde mal einige Profi (rambo)-Techniken anwenden. Tropfenbewässerung, Boden gegen Verdunstung abdecken. EM kaufen. Aber vorher wird der Boden noch kontinuierlich kultiviert. (KVP, kontinuierlicher Verbesserungsprozess, so was wie Kaizen von den Japanern :lol: )

Nachtrag
So sieht übrigens die ehemals sattgrüne Rasenfläche zur Straße hin aus. Keine Bewässerung, nur die Bäume und Sträucher haben was bekommen. Bin neugierig, ob sich die Fläche in der Regenzeit erholt.

v-DSC00582.JPG
...traurig, traurig, traurig...
v-DSC00582.JPG (319.17 KiB) 1130 mal betrachtet

Diese Zurückhaltung bei der Bewässerung habe ich bei den kleinen Flächen direkt am Haus nicht geübt. Den gleichen Anblick hier hätte ich nicht ertragen. :mrgreen:

v-DSC00583.JPG
...das gefällt mir schon besser...
v-DSC00583.JPG (323.68 KiB) 1130 mal betrachtet
...selbst ist der Mann! (wenn man ihn lässt und wenn er kann)

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 584
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm
Kontaktdaten:

Re: Schlechter Start...was tut sich im Garten...

Ungelesener Beitragvon Uwe » Mo Mai 02, 2016 6:56 pm

Tja Detlef,
nix mit grünen Daumen. Ok., ok., nur bezogen auf Gemüse.
Es gibt ja noch andere Sachen in punkto Gartenanbau.
Wie ich Dich kenne, gibst Du nicht auf (ich muss Dir doch auch etwas Mut zusprechen).
A.G.u.G.v. Uwe :wave


Zurück zu „Haus Bauen in Thailand (thai.haus)“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste