Umzug nach Thailand (Flugcontainer)

Postet hier alles, was mit dem Hierherziehen nach Korat und dem Isaan, dem Hausbauen oder dem Aufbauen einer Existenz zu tun hat. Teilt Erfahrungen über Baufirmen, Baumärkte, Baumaterial, Arbeitsweisen, Architektur, Baudesign, Bautechnik u. -maschinen etc.
Benutzeravatar
herbiösi13
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 105
Registriert: Mi Mai 02, 2012 9:39 pm
Wohnort: Berlin - Korat
Kontaktdaten:

Umzug nach Thailand (Flugcontainer)

Ungelesener Beitragvon herbiösi13 » Sa Jun 02, 2012 9:04 pm

Hallo, wre kennt von Euch so etwas wie einen Container per Flugzeug ?
Wenn man nur Wichtiges mitnehmen will, und nicht den ganzen Haushalt und diesen per Schiff.
Hatte mal vor ca, 25 Jahren einen Freund der so etwas benutzte und ich hatte ihm auch damals geholfen beim verpacken.
Nur kleinen Haushaltsachen, Geräte und Maschienen waren wichtig für ihn und ich denke dies reicht auch, oder ?
Kann ihn nicht mehr fragen, weis nicht mehr wo er heute ist und lebt ?
Er verschickte damals alles aus Berlin und es kam schneller an in BKK und musste nicht ewig warten.
Wer hat soetwas auch mal gemacht, und weis noch wo und was dieses so kostet ?
Wenn ich die Gööße der damals gelieferten Kiste schätzen sollte, wurde angeliefert und wieder abgeholt, denke ich es waren so BxTxH , 0,8 x 0,8 x 1,2 Meter :wie
Es sind schon einige Jahre her, daher :wiiee
Schiff dauert sehr lange und per Flug ist es doch schneller, Zoll ist die gleiche Arbeitszeit, und die Kosten für damals waren niedrig, so ....... , ich habe nur Günstig mehr im Kopf ( zum Verhältnis Aufwand und Zeit natürlich ), schaun wir mal wer was weis ....., nur damals war BKK das Ziel und heute wäre es Korat, schaun wir mal , immer so ein Postpaket a, 20 kg und a, 80,- € ist auch langweilig, besonders wenn 200 gramm zu viel drinnen sind , .... :wie


Gruß Herbi :t

Benutzeravatar
Detlef
Thailand-Autor
Beiträge: 1987
Registriert: Do Aug 17, 2006 11:08 pm
Wohnort: Nakhon Ratchasima

Re: Umzug nach Thailand (Flugcontainer)

Ungelesener Beitragvon Detlef » Sa Jun 02, 2012 9:38 pm

Hallo Herbi, habe der Einfachheit halber einen älteren Beitrag von mir hier reinkopiert.
Vieleicht hilfts ja ein wenig weiter.

Meine Erfahrung aus 2009 hierzu ( aus dem Gedächtnisprotokoll):

Umzugsgut: TV, PC, Teppiche, Microwelle, Espressoautomat, Hifi-Anlage, Elektrokleingeräte, Geschirr, Besteck, Bilder, Bücher, Cd's, Bettwäsche usw.

Volumen: ein Pic up hoch beladen.

Vorgehensweise: stabile Wellpappkartons unterschiedlicher, passender Größe gekauft. LCD-TV mit Sperrholzplatten geschützt, alles ziemlich kompakt eingepackt. Stückliste (wirklich jede Tasse aufführen) in 3-facher Ausfertigung erstellt. Kleinspediteuer besorgt, zum Airport, bei der Cargo-Gesellschaft der LTU aufgegeben.

Kosten in D.: rd. 900 € Luftfracht, 80 € für den Spediteuer.

Das Umzugsgut ist mit dem gleichen Flieger, mit dem wir geflogen sind, transportiert worden.

Nach der Landung in BKK: sofort in den Cargobereich (wo genau, steht in den Frachtpapieren) dort von einem "Schlepper" angesprochen worden, ihm verklickert, was Sache ist. Der hat uns zu einem Cargo-Mitarbeiter gelotst. Ihm auch erklärt, dass wir nur persönliche Sachen mitgenommen haben. Der hat sich an den Elektrogeräten aufgegeilt und gemeint, 15 K BTH wären angemessen. Hab ihm gesagt, für 15 k würde ich die Sachen nicht mitnehmen, sondern hier stehen lassen. Hab ihm 7.000 geboten. Für 10 K BTH hat er dann die Kartons aus dem Zollbereich holen lassen und auf unseren Pic-up laden lassen. Das ganze hat eine gute Std. gedauert. Abfertigungspapiere gab's keine. Wie auch. Ist ja nix eingeführt worden. :mrgreen:

Am Nachmittag gegen 16:00 haben wir schon die Sachen zuhause ausgepackt und eingeräumt.
...selbst ist der Mann! (wenn man ihn lässt und wenn er kann)

Benutzeravatar
herbiösi13
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 105
Registriert: Mi Mai 02, 2012 9:39 pm
Wohnort: Berlin - Korat
Kontaktdaten:

Re: Umzug nach Thailand (Flugcontainer)

Ungelesener Beitragvon herbiösi13 » So Sep 30, 2012 8:51 pm

Hallo Detlef, genau ist auch mein Gedanke .
Bis es aber so weit ist , werde ich noch des öffteren rüberfliegen, und wenn möglich so viel wie möglich immer mitnehmen .
Suche Intensiv Fluggesellschaften die mehr Gewicht zulassen.
Möbeln bleiben sowieso hier und im Hause stehen ja schon die Neuen .
Hausgeräte sind das einzige was noch fehlt , und mehr brauchen wir wir so schnell nicht unbedingt .
Es gibt gute Resaturant, und den passenden Wurst-, und Brothersteller finden wir auch noch. ( Habe schon einige in Net gefunden )
Das wichtigste für mich am Tag ist das Frühstück, und das andere kennst du selber.
Was ich in Korat so brauche ist das was man nicht in Thailand findet, meine damit was man sich vorstelle.

Danke für Antwort und Gruß herbi :wave

Ich liebe das Leben, aber ganz besonders wenn man es geniest .


Zurück zu „Haus Bauen in Thailand (thai.haus)“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 187 Gäste