Instandhaltung - Tips und Tricks

Postet hier alles, was mit dem Hierherziehen nach Korat und dem Isaan, dem Hausbauen oder dem Aufbauen einer Existenz zu tun hat. Teilt Erfahrungen über Baufirmen, Baumärkte, Baumaterial, Arbeitsweisen, Architektur, Baudesign, Bautechnik u. -maschinen etc.
Benutzeravatar
Detlef
Thailand-Autor
Beiträge: 1929
Registriert: Do Aug 17, 2006 11:08 pm
Wohnort: Nakhon Ratchasima

Instandhaltung - Tips und Tricks

Ungelesener Beitragvon Detlef » Mo Nov 01, 2010 3:14 am

Hier: Risse im Mauerwerk

Als der Anstrich der Außenwände unseres Hauses (Altbau) anstand, wurde die Fassade erst einmal gründlich mit dem Hochdruckreiniger gesäubert. Dabei kamen einige Setzrisse im Mauerwerk zum Vorschein. Der hochqualifizierte Anstreicher hat den Versuch unternommen, die Risse mit Gips zu verfüllen, was ihm aber nicht gelang, weil ich ihm den Gipstopf aus der Hand genommen habe.

Im Fachhandel wurde mir ein Produkt von Henkel empfohlen, welches zur Abdichtung von Dächern vorgesehen war. Die Masse bleibt zwar elastisch, ist aber schlecht zu überstreichen. Man sieht die Stellen, wo man das Material aufgetragen hat, nachdem die Farbe trocken ist, ganz deutlich.

Da bin ich auf die Idee gekommen, Fugenmasse für Fliesenfugen einzusetzen. Das Zeug muss ja ne Menge aushalten, wie z.B. Reiniger mit Phosphorsäure, mechanische Beanspruchung durch Schrubber usw., und es muss ja auch verdammt gut haften in den hier üblichen schmalen Fugen.

Ein Versuch hat mich dann von der Eignung dieses Materials überzeugt. Es haftet ausgezeichnet in den vorher ausgekratzten Fugen, lässt sich gut überstreichen und nach 2 Jahren sind die ausgebesserten Stellen noch immer rissfrei. Darüber hinaus gibt es das Zeug ja auch in neckischen Farben. Wer's mag..... :mrgreen:

Die preisgünstigsten Produkte reichen hierfür vollkommen aus.

Auch habe ich damit Natursteinplatten, die in Zement gelegt wurden und sich wieder gelöst haben, geklebt. Hält bombenfest!

Also, für Kleinreparaturen Fliesenfugenmasse. Brauchst du keinen großen Sack Zement kaufen :D
...selbst ist der Mann! (wenn man ihn lässt und wenn er kann)

Benutzeravatar
Detlef
Thailand-Autor
Beiträge: 1929
Registriert: Do Aug 17, 2006 11:08 pm
Wohnort: Nakhon Ratchasima

Re: Instandhaltung - Tips und Tricks

Ungelesener Beitragvon Detlef » Mo Nov 01, 2010 3:37 am

Hier: Algenflecken auf Wände und Betonböden entfernen

Nach der Regenzeit sind sie wieder da: die hässlichen, schwarzgrünen Verunzierungen auf den Mauerflächen und vor allem auf Zementböden.

Der Einsatz des Hochdruckreinigers hat sich in der Vergangenheit als zu zerstörerisch erwiesen. Da hab ich mich an einen Trick unseres Hausmädchens in Andalusien erinnert.

Sie hat nach der Heizperiode (offener Kamin) Wände und Decke des Wohnzimmers mit "Lejia", wie das chlorhaltige Wasch- und Bleichmittel in Spanien genannt wird, in D unter der Bezeichnung Domestos oder Chlorix bekannt, abgewaschen. Sah danach aus wie neu gestrichen.

Hab mir hier das Produkt "Haiter" gekauft (Lotus, Big C, Mall, Tante Emma), in eine Sprühflasche abgefüllt, die Flecken an der Wand damit eingesprüht und nach einer Stunde mit Wasser abgespritzt. An einigen Stellen musste ich die Prozedur wiederholen. Ergebnis: die Flecken sind weg!

Für größere Flächen wäre sicherlich so eine Gartenspritze zu empfehlen, die man aufpumpen muss. Mit der kleinen Sprühflasche verkrampfen sich die Finger möglicherweise sehr schnell. :mrgreen:
...selbst ist der Mann! (wenn man ihn lässt und wenn er kann)

Benutzeravatar
koratwerner (†2012)
Thailand-Autor
Beiträge: 945
Registriert: Di Dez 26, 2006 4:28 pm
Wohnort: Korat

Re: Schlechter Start für ein neues Projekt

Ungelesener Beitragvon koratwerner (†2012) » Fr Aug 03, 2012 11:51 pm

Tipps am Bau vom Handwerksmeister

In der Dunkelheit mit einer liegenden Taschenlampe den gefliesten Boden ausleuchten. Die Schatten zeigen an, wie windschief die einzelnen Bodenplatten liegen.
Oder bei Holzfenstern, Umfassungszäunen usw. hält man unter den neu angestrichenen und nichteinsehbaren unteren Bereichen einen kleinen Kosmetikspiegel der Frau oder Tochter. Zur Not tut es auch eine alte CD. Es ist immer wieder erstaunlich, wie viel farblose Stellen sichtbar werden, die nachgestrichen werden müssen.

:cheers :cheers :cheers :cheers
Es ist nicht schwer zu wissen wie man etwas macht,
aber es ist schwer es auch zu tun!


Zurück zu „Haus Bauen in Thailand (thai.haus)“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste