Bauausführung (Arbeiter...)

Postet hier alles, was mit dem Hierherziehen nach Korat und dem Isaan, dem Hausbauen oder dem Aufbauen einer Existenz zu tun hat. Teilt Erfahrungen über Baufirmen, Baumärkte, Baumaterial, Arbeitsweisen, Architektur, Baudesign, Bautechnik u. -maschinen etc.
derwinny
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 111
Registriert: Mo Jan 07, 2013 10:41 pm

Re: Bauausführung (Arbeiter...)

Ungelesener Beitragvon derwinny » Di Dez 22, 2015 11:38 pm

Tuarek hat geschrieben:hochwertigen Maschinen. Die kommen mit in den Container.
Habe vor, Thais mit dem Umgang dieser Maschinen vertraut zu machen, sie anzulernen.



Na wenn wenn das mal was wird! oder besser gesagt mal schauen ob diese hochwertigen Maschinen in TH lange überleben!

hatte meinem Schwager eine blaue Bosch Schlagbohrmaschine mit gebracht, die hatte nicht sehr lange überlebt!

Er hatte zB. mit Schlag linksrum gebohrt und meinte dann Maschine „nicht gut!“ das ist nur ein Beispiel für „Thai und hochwertige Technik!“

Aber EGAL jeder soll seine eigenen Erfahrungen sammeln.

Abgetrennt von Grundsätze zum Hausbau in Thailand für eigenes Thema, umbenannt und verschoben von Admin.

Tuarek
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 183
Registriert: So Dez 20, 2015 8:45 pm

Re: Bauausführung (Arbeiter...)

Ungelesener Beitragvon Tuarek » Mi Dez 23, 2015 2:39 am

@ megaman,
lass mich/uns davon wissen. Hoffe mit dir, nicht nur aus Eigennutz!

@derwinny
wie schon beschrieben, bin ständig dabei, wenn sie "werkeln". Und muss ich mal fort, z.B. Material besorgen, Nase bei der Immi zeigen, etc.
dann werden die Arbeiten am Haus oder wichtige Arbeiten eingestellt und dann sollen sie an der der Umfassungsmauer weitermachen, sich um die Bäume kümmern, Aufräumen und Putzen.
(Überhaupt das Aufräumen scheint mir ein großes Problem zu sein bei den Thaihandwerkern, wie ich aus euern Baubildern entnehmen konnte.)

Bislang hat das super geklappt beim Hausbau meiner Schwägerin. Werkzeug am Morgen ausgegeben, Name aufgeschrieben, wer was bekommen hat und
nach der Arbeit wieder zurückgefordert. Wie schon geschrieben, ich denke, gar keine Firma beschäftigen, sondern selbst eine gründen,
ist die stressfreiere Lösung. Ob ich jetzt auf die Thaifirma warten muss, bis sie sich endlich bequemt zu erscheinen, stresst mich wahrscheinlich mehr als
wenn ich mir neue Arbeiter suchen muss, weil der ein oder andere sich aus dem Staub gemacht hat oder ich ihn gefeuert habe.
Wie auch schon geschrieben, die Konkurrenz aus Laos ist zumindest hier ganz groß und ich habe Zeit und werde nicht zu einem ganz bestimmten Zeitpunkt
einziehen müssen. Habe auch so 2-3 Jahre eingeplant bis zur endgültigen Fertigstellung.

Sicher ist aber, dass ich es mir unter meinen Pavillon bequem mache, mich von einem großen Ventilator (habe welche gesehen, die so ca. 1,2m Durchmesser haben)
und einfach da bin.

Im übrigen gibt es in Na Klang, ca. 20 Kilometer entfernt, außerhalb der Saison (Pflanzen und Ernten von Reis) einen "Arbeitsmarkt". Hier erscheinen
die "Arbeitssuchenden" so kurz nach Sonnenaufgang in der Nähe eines Baumarktes. (Ist ganz ähnlich wie der Türkei, jeder kann "alles")
Man muss Glück haben, gute Leute zu finden, aber warum nicht....

Benutzeravatar
thedi
Thailand-Reporter
Beiträge: 603
Registriert: Di Jan 25, 2011 2:24 pm
Wohnort: Bankok, Manchakiri Khon Kaen
Kontaktdaten:

Re: Bauausführung (Arbeiter...)

Ungelesener Beitragvon thedi » Mi Dez 23, 2015 7:23 am

Tuarek hat geschrieben:.... ich denke, gar keine Firma beschäftigen, sondern selbst eine gründen, ist die stressfreiere Lösung. Ob ich jetzt auf die Thaifirma warten muss, bis sie sich endlich bequemt zu erscheinen, stresst mich wahrscheinlich mehr als wenn ich mir neue Arbeiter suchen muss, weil der ein oder andere sich aus dem Staub gemacht hat oder ich ihn gefeuert habe...

Ich habe auch auf diese Art gebaut: selbst Regie geführt und nur Leute aus dem Dorf angestellt. Wir haben zusammen nach bestem Wissen und Gewissen gebaut. Es wurde nicht perfekt, aber es ist mir nun wohl darin und dank der Zusammenarbeit mit Leuten aus dem Dorf hat man sich auch gegenseitig besser kennen gelernt und aneinander gewöhnt. Ich bin der Überzeugung, dass dies ein guter Weg ist um sich auch hier zu integrieren - was mir wichtiger scheint als das perfekte Haus.


Mit freundlichen Grüssen

Thedi

Tuarek
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 183
Registriert: So Dez 20, 2015 8:45 pm

Re: Bauausführung (Arbeiter...)

Ungelesener Beitragvon Tuarek » Mi Dez 23, 2015 9:31 am

@Thedi,
du hast vollkommen recht, aber mit ein paar von ihnen, insbesondere wenn sie aus der weiteren Verwandtschaft stammen,
gab es nur Ärger, siehe Baumpflegedilemma.

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 815
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm

Re: Bauausführung (Arbeiter...)

Ungelesener Beitragvon Uwe » Fr Jun 12, 2020 8:04 pm

Aktuell im Angebot. Nein, ich will nicht kaufen.
Aber was sofort auffällt -und mächtig großartig ist, und schon deshalb ein klares Anzeichen für durchdachte Farang-Idee- :
Reichlich Schalter und Steckdosen -selbst im Nassbereich, und dann auch noch mit Steckdosen dort (na, wer macht denn sowas?).
Schön finde ich auch die Terrasse zum Swimmingpool mit den Schiebetüren mit Insektenschutz, womit das Areal gut in den Abendstunden nutzbar wird, ohne sich beißen lassen zu müssen.
Außerdem fällt mir hier auf, dass wohl Spiegelwärmeschutzverglasungen zum Einsatz gekommen sind.

Mensch, leider habe ich in Chiang Rai noch nichts dergleichen gesehen. Aber immerhin ist dies quasi vor der Haustür (Chiang Mai),
so dass es zumindest dort Handwerker/Arbeiter gibt, die etwas umzusetzten verstehen: Was auch letztendlich auch einen fähigen Architekten bedarf. Im Bereich Bangkok und darunter gibt es doch schon einige mehr davon, wo gar das Interieur+Außenanlagen mitkonzipiert ist, und feinste Materialien qualitativ hochwertig verbaut werden → Bauausführung

Alles Gute und Gesundheit von Uwe :wave

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 815
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm

Re: Bauausführung (Arbeiter...)

Ungelesener Beitragvon Uwe » Sa Jun 27, 2020 1:59 pm

Auch hier: Wer genau hinschaut, sieht durchdachte Lösungen. Z.B.: Bodennot- und Treppenstufenbeleuchtungen. Und überhaupt: Lampen, Lampen, Lampen.
Und nicht mehr allzuoft ist davon zu hören: Doppelschalenmauerwerk.
Alles Gute und Gesundheit von Uwe :wave

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 815
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm

Re: Bauausführung (Arbeiter...)

Ungelesener Beitragvon Uwe » Do Jul 30, 2020 7:39 pm

Hier ein Musterbeispiel (im aktuellen Verkauf, gesehen -da in der Nähe) für jeden, der es liebt von Platz und Weite umgeben zu sein.
Was bewundernd auffällt: Die außerordentliche Aufgeräumtheit, Ordnung und Sauberkeit. Insbesondere die Umgebung/Landflächen/rund um's Haus: Halt gepflegt. Das ist nur mit viel Aufwand und Willen (und entsprechenden Möglichkeiten, wie Zeit, Geld und/oder Personal) zu machen.
Und innen: Die vielen Deckenventilatoren (dennoch + zusätz. Air's) fallen mir ganz besonders angenehm ins Auge.
Alles Gute und Gesundheit von Uwe :wave

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 815
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm

Re: Bauausführung (Arbeiter...)

Ungelesener Beitragvon Uwe » Mo Jan 04, 2021 1:05 am

Kommt nicht allzu oft vor, aber ab und zu doch zu sehen: Eine in die Planung und Umsetzung aufgenommene Rampe eines Deutschen:
hier
Wie hier ganz deutlich angesprochen, wird es schwer werden, dieses Anwesen zu verkaufen. Denn der wesentliche Punkt, dass das Bad/Toilette niemals in der nähe des Eingangs - auch nicht links und rechts abseits davon- sich befinden darf, verletzt nun mal die grundlegende Bauregel, die in Thailand unbedingt Beachtung finden muss.
Aber natürlich nur dann, wenn man für Später ins Auge fast, seine Immobilie nicht brach liegen zu lassen, und der Frau/den Angehörigen, falls diese es nicht mehr nutzen wollen, auch unkompliziert die Veräußerung zu ermöglichen.
Alles Gute und Gesundheit von Uwe :wave

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 815
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm

Re: Bauausführung (Arbeiter...)

Ungelesener Beitragvon Uwe » Mo Jan 11, 2021 8:24 pm

Hier ein nicht ganz so extrem relevantes schwerwiegendes Thema, wie davor -wo es um die Einschränkung im Falle eines Wiederverkaufs geht-, aber es Schwierigkeiten -beim Gedanken verkaufen zu wollen- geben kann: Je nach Ansichtssache stehen die Chancen -meines Wissens nach- für Chiang Rai -also den Norden Thailands- bei fifty/fifty. Anderswo wird es variieren.
Gleich zu Beginn die Ansage und der Hinweis, dass hier die Grundstücksform -dreieckig ist gemeint- nicht vorteilhaft ist. Nicht wegen der Nutzungsbeschränktheit, sondern alleinig des Glaubenhintergrunds. Also sollte man das zumindestens ernst nehmen und wissen.
Hier
Alles Gute und Gesundheit von Uwe :wave

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 815
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm

Re: Bauausführung (Arbeiter...)

Ungelesener Beitragvon Uwe » Mi Jan 13, 2021 5:47 pm

Ab 9:50min bis 15:00min ist ein Beispiel zu sehen, wie -in diesem Fall ein Farang- ein Haus mit offener, Innenbauweise gebaut hat. Das heißt, keine Decken -auch keine Gipskartonplatten; Betonpanele sowieso nicht-, und recht hohe Innenraumhöhe mit viel Volumen. Dazu ist teils über der Innendachhaut noch eine zweite Außenhaut gesetzt. Interessant auch die Verwendung des Materials für die Wände und deren Umsetzung:

Alles Gute und Gesundheit von Uwe :wave


Zurück zu „Haus Bauen in Thailand (thai.haus)“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste