Norwegens Streitkräfte führen Veggie-Day ein

Für alles von Politik zu Wissenschaft, Gesellschaft, Thaifrau, Thaifrauen kennenlernen etc, oder auch nur Tratsch. Es muss nicht unbedingt was mit Korat, dem Isaan, Thailand oder Asien oder dem Reisen und Expatleben zu tun haben.
Benutzeravatar
Rudi
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 148
Registriert: Mi Nov 14, 2012 2:05 pm
Kontaktdaten:

Norwegens Streitkräfte führen Veggie-Day ein

Ungelesener Beitragvon Rudi » Mi Nov 20, 2013 8:23 pm

Spiegel Online AFP

Hamburg - Aus "Respekt für die Umwelt", heißt es bei Norwegens Streitkräften, würden in den Kantinen aller Einheiten im In- und Ausland montags keine Fleischgerichte mehr angeboten. Dadurch sollten jedes Jahr 150 Tonnen Fleisch eingespart werden, sagte der Sprecher des Generalstabs, Eystein Kvarving.

Laut der Uno-Ernährungsorganisation FAO produziert die weltweite Viehwirtschaft 18 Prozent der Treibhausgas-Emissionen. Vieh erzeugt beim Atmen Kohlendioxid und bei der Verdauung Methan. Zudem tragen die Herstellung von Futtermitteln und die Abholzung von Wäldern für die Ausdehnung des Weidelands zum Treibhauseffekt bei.
Die norwegische Umweltschutzorganisation Framtiden i vaare hender (dt.: Die Zukunft liegt in unseren Händen) begrüßte die Entscheidung des Militärs. Sie nehme "die Klima- und Umweltprobleme ernst", lobte der Vorsitzende Arild Hermstad. Nach Angaben der Organisation isst jeder Norweger in seinem Leben im Durchschnitt mehr als 1200 Tiere. In den größten Kantinen der norwegischen Streitkräfte war der fleischfreie Tag bereits erfolgreich getestet worden.

In konservativen Kreisen in Deutschland hatte die Forderung der Grünen im Wahlkampf nach einem Veggie-Day für helle Empörung gesorgt.

kokai
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 36
Registriert: Do Jul 19, 2012 11:32 pm
Kontaktdaten:

Re: Norwegens Streitkräfte führen Veggie-Day ein

Ungelesener Beitragvon kokai » So Nov 24, 2013 2:34 pm

Warum beim Militär nicht einen Tag mit vegetarischer Kost?

Soldaten geben sich oft als extreme Karinoven (Fleischesser)!

Es scheint einigen Menschen die der karnivorischen Ideologie huldigen, nicht
bekannt zu sein, dass die Verdauung von Fleisch Energie entzieht, dies zeigt
sich in Müdigkeit nach dem Essen.
Vegetarier scheinen dies nicht so zu erleben, sie meinen sie seien fitter und
werden nicht von Verdauungsmüdigkeit geplagt.

Für meinen Teil habe ich den Fleischanteil in der Ernährung ziemlich gesenkt
und esse manche Mahlzeit ohne Fleisch - und ich lebe immer noch.
Beispielsweise kann dem Körper durch Hülsenfrüchte genug Eiweiss zugeführt
werden, dass keine Mangelerscheinungen auftreten.

Es gibt im www viele Informationen über fleischlose und/oder vegane
Ernährung.

Gruss von kokai


Zurück zu „Offene Diskussion und freie Wortgefechte (Ernst & Scherz)“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 464 Gäste